Zum Inhalt wechseln


Foto

Forumsmüdigkeit


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
155 Antworten in diesem Thema

#151 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Kenonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.099 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 30 Mrz 2024 - 15:26

Hey, @Nebulus: nochmal, für Neulinge: ich habe Deinen Post zitiert um ihn inhaltlich zu untermauern. Nicht, um Dich zu kritisieren.

 

Oder wenn es Dir besser zusagt: Dein Post war eine Inspiration für meinen Post. Deshalb habe ich ihn zitiert. Mache ich öfters. Und nur ganz selten treffe ich auf Unverständnis, wie es bei uns Beiden unnötigerweise der Fall ist.


Bearbeitet von Peter-in-Space, 30 Mrz 2024 - 15:28.

Wenn es eine Krisensituation gibt, sucht der intelligente Mensch nach einer Lösung,

der dumme Mensch nach Schuldigen.

(Verfasser unbekannt)

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#152 Gast_Nebulus_*

Gast_Nebulus_*
  • Guests

Geschrieben 30 Mrz 2024 - 15:32

Ist aber ne ziemlich komische Art etwas zu untermauern.  Aber viellicht bin ich als "Neuling" nicht intellektuell genug um das zu verstehen ;)

Für mich hat sich das ganze gelesen als würdest du auf die "99% der Foren halten sich nicht an diese Regeln" antworten, nicht um meinen Beitrag zu untermauern.    Was "Neuling" damit zu tun hat....keine Ahnung.   Das wird doch nicht Neulingsdiskriminierung sein? :P   Aber egal.

Wie gesagt,  es wäre wirklich sehr interessant wie die Copyright Rechtslage so in echt ist, denn ansonsten muss ich mir meinen Avatar selbst zeichnen.



#153 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Kenonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.099 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 30 Mrz 2024 - 15:32

... was würde diese Rechtsanwälte daran hindern, das Board auch wegen Avatarbildchen zu verklagen?

...

Die Kunst- und Meinungsfreiheit. Geregelt im Grundgesetz. Hat also Verfassungsrang. Starkes Argument.


Wenn es eine Krisensituation gibt, sucht der intelligente Mensch nach einer Lösung,

der dumme Mensch nach Schuldigen.

(Verfasser unbekannt)

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#154 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 559 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 30 Mrz 2024 - 17:05

Ist aber ne ziemlich komische Art etwas zu untermauern.  Aber viellicht bin ich als "Neuling" nicht intellektuell genug um das zu verstehen ;)

Für mich hat sich das ganze gelesen als würdest du auf die "99% der Foren halten sich nicht an diese Regeln" antworten, nicht um meinen Beitrag zu untermauern.    Was "Neuling" damit zu tun hat....keine Ahnung.   Das wird doch nicht Neulingsdiskriminierung sein? :P   Aber egal.

Wie gesagt,  es wäre wirklich sehr interessant wie die Copyright Rechtslage so in echt ist, denn ansonsten muss ich mir meinen Avatar selbst zeichnen.

 

Im Prinzip gilt grundsätzlich: Wenn es nicht von dir erstellt ist, hast du kein Recht daran.

Davon gibt es Ausnahmen, etwa das (recht komplizierte) Bildzitat (https://drschwenke.d...und-checkliste/) oder freie Nutzung unter Bedingungen, bspw. durch Creative-Commons-Lizenzen (Kunstschaffende bzw. deren Rechteverwerter haben ja durchaus ein Interesse daran, dass von der Kunst erfahren wird). Und natürlich besteht immer die Möglichkeit, dass ein Kunstschaffender, Verlag oder Publikationsstudio dir auf Anfrage die Erlaubnis gibt, Teile der Kunst zu verwenden. (bspw. Fotografien, Hörproben, Ausschnitte etc.).

 

Wenn du dich etwas einlesen möchtest: https://www.urheberrecht.de/internet/

 

Ein Beispiel aus meiner Praxis: In der ersten Ausgabe des "Weltenportal" wurde eine Geschichte von Jörg Fuchs Alameda abgedruckt, die in der Anthologie "Phantastische Sportler" des Verlag Torsten Low veröffentlicht wurde. Jörg gab als Urheber sein Einverständnis, Torsten als Rechteverwerter die Erlaubnis der Verwendung - unter der Auflage, dass der Text unverändert übernommen und in der Ausgabe explizit auf die Anthologie hingewiesen wird.

 

Etwas weniger rechtlich: Kunstschaffende und noch mehr die Rechteverwerter (Verlage, Studios usw.) unterscheiden schon einigermaßen logisch zwischen harmlosem Spaß und Geschäftsschädigung. Meinst du, alle Uploader von Smartphone-Konzertmitschnitten auf YouTube und in den sozialen Medien bekamen eine Film- und Veröffentlichungserlaubnis? Das wird als eindeutiger Rechtsverstoß GEDULDET. Einerseits, weil es willkommene Werbung ist, andererseits, weil große Unternehmen ihre Rechtsabteilungen nicht permanent mit Kleinkram beschäftigen können. (Ja, so lustig es klingt: "Ich hab keine Zeit, dich wegen einer Lappalie zu verklagen" ist eine Entscheidung in Firmen). 

 

Was das Forum betrifft: Hausrecht.


„Alien Contagium: Erstkontakt-Geschichten“: https://eridanusverlag.de | "En passant - Die Reisen des Sherlock Holmes": https://burgenweltverlag.de

Kostenloses SF/Fantasy-Literatur-Webzine: https://weltenportalmagazin.de


#155 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Kenonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.099 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 30 Mrz 2024 - 18:52

Ist aber ne ziemlich komische Art etwas zu untermauern.  Aber viellicht bin ich als "Neuling" nicht intellektuell genug um das zu verstehen ;)

Für mich hat sich das ganze gelesen als würdest du auf die "99% der Foren halten sich nicht an diese Regeln" antworten, nicht um meinen Beitrag zu untermauern.    Was "Neuling" damit zu tun hat....keine Ahnung.   Das wird doch nicht Neulingsdiskriminierung sein? :P   Aber egal.

Wie gesagt,  es wäre wirklich sehr interessant wie die Copyright Rechtslage so in echt ist, denn ansonsten muss ich mir meinen Avatar selbst zeichnen.

Aber nein doch! Nicht bei uns!


Wenn es eine Krisensituation gibt, sucht der intelligente Mensch nach einer Lösung,

der dumme Mensch nach Schuldigen.

(Verfasser unbekannt)

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#156 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 559 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 30 Mrz 2024 - 19:23

Um wieder auf das Ursprungsthema des Threads zurückzukommen (und gleichzeitig die Erkenntnisse der mittlerweile 17 Jahre alten Startseite zu übernehmen): Ich denke, das „große Zeitalter“ der Foren endete mit Social Media. Ich vermute, dass viele hier manche Threads schweigend mitlesen. Das handhabe ich bspw. selbst in den Foren „Deaf Forever“, „MaidenFans“, DSFo und einigen anderen so. Würde ich dort mitmischen, käme ich zu nichts anderem mehr.

Im SF-Netzwerk bin ich tatsächlich ein „aktives“ Forenmitglied, aber ich trage eher wenig dazu bei, es am Leben zu erhalten. Das sind dann schon eher kontinuierlich Postende wie Lapismont, Mammut, Peter oder Rezensionsnerdista. Ich „belebe“ nur gelegentlich mit, bspw. in Lesezirkeln.

Der Grund für meine „Forumsmüdigkeit“ ist schlicht Priorisierung: Investiere ich die wenigen freien Stunden am Stück in Forendiskussionen … oder arbeite ich an eigenen Geschichten und meinem Magazin? Oder lese ich ein gutes Buch?
Manche Threads sind mir die zeitliche Investition wert, aber gerade in fortgeschrittenen Threads kommt mir oft das berühmte Karl-Valentin-Zitat in den Sinn: „Es ist schon alles gesagt worden, nur nicht von jedem“. Das nimmt zumindest mir die Motivation der Beteiligung. (Insbesondere wenn das entsprechende Thema mir jetzt nicht besonders wichtig ist).

In meinen Teenagertagen hatte ich eben keinen Vollzeitjob, kein Häusle und keine energiegeladene Dreijährige - und ich kam irgendwie mit weniger Schlaf aus :D.

Bearbeitet von ChristophGrimm, 30 Mrz 2024 - 19:24.

„Alien Contagium: Erstkontakt-Geschichten“: https://eridanusverlag.de | "En passant - Die Reisen des Sherlock Holmes": https://burgenweltverlag.de

Kostenloses SF/Fantasy-Literatur-Webzine: https://weltenportalmagazin.de



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0