Zum Inhalt wechseln


Foto

Erstes deutsches clubunabhängiges Fanzine - FANTUM (1956)

Anne Steul Fantum Wetzcon 1956

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 Thomas Recktenwald

Thomas Recktenwald

    Temponaut

  • SFCD-Vorstand
  • 1292 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lenzkirch

Geschrieben 24 June 2021 - 18:12

fanac.org hat jetzt das Fanzine online gestellt, das Anne Steul anläßlich des von ihr veranstalteten Wetzcon im Januar 1956 produzierte:

 

https://fanac.org/fanzines/Fantum/

 

Es folgte keine weitere Ausgabe. Darin sind u.a. Beiträge enthalten, die sie zuerst auf Englisch in ihren beiden Beiträgen zur APA "OMPA" veröffentlichte.

 

Wer Näheres über Anne (https://fancyclopedia.org/Anne_Steul), die Anfänge des westdeutschen Fandoms und ihre Auseinandersetzung mit Walter Ernsting und "seinem" SFCD erfahren möchte, dem sei Rainer Eisfelds Buch Zwischen Barsoom und Peenemünde empfohlen, erschienen bei Dieter von Reeken.



#2 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • 6516 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 24 June 2021 - 18:38

Schöne Info und Reise in die Vergangenheit.

Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#3 Weltraumschrott

Weltraumschrott

    Infonaut

  • Mitglieder
  • 232 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 June 2021 - 06:57

Ob es wohl Absicht war, dass die Schreibweise von "Fantum" eher nach Sanctum (Sanctus ist lateinisch für Heiliger, die -Endung ist Akk. und G. Sg.) aussieht? Interessant ist der Beitrag über Parapsychologie, also Übersinnliches.

Danke für das Einstellen.



#4 Thomas Sebesta

Thomas Sebesta

    Biblionaut

  • Moderator
  • 3280 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neunkirchen/Austria

Geschrieben 25 June 2021 - 08:45

Danke für den Tipp, hochinteressant †¦


Thomas Sebesta/Neunkirchen/Austria

Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/

Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta

Facebook-Gruppe: https://www.facebook...tik.ge/members/


#5 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • 3081 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 25 June 2021 - 09:39

Das ist ja richtig spannend! Danke!


†¢ In memoriam Christian Weis & Alfred Kruse             Lust auf ne kurze Geschichte? Dann hier: Spoiler


#6 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • 5211 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 25 June 2021 - 09:51

Ob es wohl Absicht war, dass die Schreibweise von "Fantum" eher nach Sanctum (Sanctus ist lateinisch für Heiliger, die -Endung ist Akk. und G. Sg.) aussieht?

Nachdem sich das englische "Fandom" ja irgendwie an "Kingdom" anlehnt (dom= Abkürzung für dominion), assoziiere ich eher Begriffe wie (Kur-)Fürstentum, (Erz-)Herzogtum oder Bistum.

 

klugsch*t

Ralf. 


Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:G. Wolfe "Der fünfte Kopf des Zerberus"
  • (Buch) als nächstes geplant:D. Suarez "Darknet"
  • • (Buch) Neuerwerbung: G. Wolfe "Der fünfte Kopf des Zerberus"

#7 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • 13625 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 June 2021 - 10:40

"Fantum" kommt von "Fan sein", richtiger "Fansein". Anne Steul war ein Vollblutfan in einer Zeit, in der man noch nicht alles mit englischen Begriffen belegen musste.

 

My.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#8 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • 5211 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 25 June 2021 - 15:16

Anne Steul war ein Vollblutfan in einer Zeit, in der man noch nicht alles mit englischen Begriffen belegen musste..

 

Eine Zeit, als die Fans noch nicht... oops!

 

erbsenzählt

Ralf


Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:G. Wolfe "Der fünfte Kopf des Zerberus"
  • (Buch) als nächstes geplant:D. Suarez "Darknet"
  • • (Buch) Neuerwerbung: G. Wolfe "Der fünfte Kopf des Zerberus"

#9 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • 13625 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 June 2021 - 18:27

Eine Zeit, als die Fans noch nicht... oops!

 

erbsenzählt

Ralf

 

Die Betonung lag auf "alles".

 

My.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#10 Thomas Recktenwald

Thomas Recktenwald

    Temponaut

  • SFCD-Vorstand
  • 1292 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lenzkirch

Geschrieben 26 June 2021 - 09:40

Thomas Le Blanc berichtete einmal, daß man Anne (*1924) in ihren letzten Lebensjahren in ein Buch vertieft durch die Straßen Wetzlars wandern sehen konnte. Er erfuhr dies später von ihren Nachbarn, er selbst hat sie nie getroffen. Sie starb 1989, kurz bevor die Phantastische Bibliothek im September des Jahres eröffnet wurde.

 

Ihre Erben stifteten Annes Bibliothek der PBW, sahen aber keinen Wert in der Fanzinesammlung und gaben sie zum Altpapier.

 

Mehr über den Wetzcon 1956 unter http://www.fiawol.or...etzcon/wetz.htm

 

Dort ist auch ein Foto von Anne zu finden. 



#11 fiksleer

fiksleer

    Limonaut

  • Mitglieder
  • 19 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ostfriesland

Geschrieben 27 June 2021 - 17:09

Das "Fantum" ist ein sehr schönes Dokument aus der Anfangszeit des deutschen SF-Fandoms, und es ist sehr verdienstvoll, dass wir es jetzt lesen können. Wenn man dazu noch die zum Teil sehr spitzen Bemerkungen von Gregory Benford in seinem Fanzine "Void" 4 & 5 https://fanac.org/fanzines/VOID/ nimmt, bekommt man einen klitzekleinen Eindruck davon, was die Fen (damals wurde der Plural von Fan oft noch analog zu man/men oder woman/women gebildet) seinerzeit umtrieb. Walter Ernsting muss für einige ein rotes Tuch gewesen sein.


Gastgeber von »Hinterm Mond 2021 - Tag der SF-Literatur in Ostfriesland« am 9. Oktober 2021.

https://blog.fiks.de/hinterm-mond/

 

 



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0