Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

NOVA 33


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
65 Antworten in diesem Thema

#1 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14.000 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 20 April 2022 - 10:05

Auch die Liste der Erzählungen für NOVA 33 ist nunmehr präsentabel. Die sieht so aus:

  • Joachim A. Hagen »Yuggoth«
  • Anke Hüper »Außerirdische Daten«
  • Karsten Kruschel »Kurz nach dem Einmarsch der Befreiungsarmee«
  • Glen Sedi »Kobo, das Wunschkind«
  • Rafael J. Torra »Die Spinne«
  • Erik Wunderlich »Unearthling«
  • Dieter Rieken »Jonas und der Held Terranovas«
  • Alex Souza  (Brasilien) »Invisible Bodies«  (Gaststory)

Eine Geschichte wird möglicherweise noch hinzugefügt werden, ein Kandidat liegt dafür unter der Lupe. -- Und wie gehabt gibt es zum sekundärliterarischen Teil noch keine Informationen, und hier fehlt uns auch noch ein Titelbild.

 

My.



#2 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14.000 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 04 Juni 2022 - 12:26

Zu den bisher gemeldeten Storys in NOVA 33 sind noch zwei weitere Werke gekommen:

  • Thomas Grüter »Freie Wildbahn«
  • Lukas Schneider »Alina«

 

My.



#3 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14.000 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 25 Januar 2023 - 19:05

Dies ist nun der endgültige Inhalt der Storysparte von NOVA 33:

 

Thomas Grüter "Freie Wildbahn"
Joachim A. Hagen "Yuggoth"
Anke Hüper "Ausserirdische Daten"
Karsten Kruschel “Kurz nach dem Einmarsch der Befreiungsarmee”
Dieter Rieken “Jonas und der Held Terranovas” [Novelle]
Glen Sedi "Kobo, das Wunschkind"
Lukas Schneider "Alina"
Rafael Torra "Die Spinne"
Erik Wunderlich "Unearthling"
Alex Souza (Brasilien) "Invisible Bodies" [Gaststory]

 

 

My.



#4 Dyrnberg

Dyrnberg

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 742 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 Januar 2023 - 19:19

Ein Kruschel!



#5 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.362 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 27 Juli 2023 - 17:04

Moin!

Wäre es nicht langsam Zeit für eine Cover-Vorstellung?


 In memoriam Michael Szameit / Christian Weis / Alfred Kruse / Rico Gehrke                                                          : Aktuelle Projekte und neue Veröffentlichungen :                                                'Gleich' ist der Tod des kleinen Mannes.


#6 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14.000 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 27 Juli 2023 - 18:36

Moin!

Wäre es nicht langsam Zeit für eine Cover-Vorstellung?

 

Es gibt noch kein Titelbild.

 

My.



#7 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14.000 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 28 August 2023 - 13:58

NOVA 33
Magazin für spekulative Literatur
p.machinery, Winnert, September 2023, 216 Seiten, Paperback
ISSN 1864 2829
ISBN 978 3 95765 351 2 – EUR 17,90 (DE)
E-Book: ISBN 978 3 95765 751 0 – EUR 5,99 (DE)
 
nova33cover500.jpg
 
NOVA Storys
Thomas Grüter: Freie Wildbahn
J. A. Hagen: Yuggoth
Anke Hüper: Außerirdische Daten
Karsten Kruschel: Kurz nach dem Einmarsch der Befreiungsarmee
Dieter Rieken: Jonas und der Held Terranovas
Glen Sedi: Kobo, das Wunschkind
Lukas Schneider: Alina
Rafael Torra: Die Spinne
Erik Wunderlich: Unearthing
Álex Souza: Unsichtbare Körper
 
NOVA Sekundär
Tanine Allison: Woran man einen Kriegsfilm erkennt. Der zeitgenössische Science-Fiction-Blockbuster als militärischer Rekrutierungsfilm
 
Mit einem Titelbild von Oliver Engelhard und Illustrationen von Uli Bendick, Klaus Brandt, Mario Franke, Gerd Frey, Frank G. Gerigk, Christian Günther, Detlef Klewer, Dieter Rieken und MIchael Wittmann.
 
Erik Wunderlichs Kurzgeschichte »Unearthing« gibt es auch als Hörspiel zu hören: https://www.swr.de/s...-12-03-100.html
 
 
#Science_Fiction #Kurzgeschichten #Storys #Außerirdische #Yuggoth #Jonas #Kriegsfilm #Blockbuster


#8 J. A. Hagen

J. A. Hagen

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 28 August 2023 - 14:08

Ein sehr farbenfrohes Titelbild und in einem Stil, der bislang noch nicht da war. Wird der schwarze Rand oben in Zukunft bleiben, oder ist er in diesem Falle dem Bildformat geschuldet?


  • (Buch) gerade am lesen:David Weber: Honor Among Enemies; Exodus 44
  • (Buch) als nächstes geplant:Unsere Freunde von Epsilon Eridani
  • • (Film) Neuerwerbung: Ghost in the Shell: Stand Alone Complex 2nd Gig

#9 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.355 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 28 August 2023 - 14:50

Ich äußere mich ja normalerweise nicht zu einem Nova-Cover. Aber die Farbe des Lippenstifts passt einfach nicht zum Rest.


Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: ERRUNGENSCHAFT FREIGESCHALTET ||| uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de

#10 J. A. Hagen

J. A. Hagen

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 28 August 2023 - 15:04

Mag sein, aber das wäre vernachlässigbar, oder?

Zudem wird My. daran kaum etwas ändern können, allenfalls der Illustrator.


  • (Buch) gerade am lesen:David Weber: Honor Among Enemies; Exodus 44
  • (Buch) als nächstes geplant:Unsere Freunde von Epsilon Eridani
  • • (Film) Neuerwerbung: Ghost in the Shell: Stand Alone Complex 2nd Gig

#11 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Yvonne

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.613 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 28 August 2023 - 15:14

Ich äußere mich ja normalerweise nicht zu einem Nova-Cover. Aber die Farbe des Lippenstifts passt einfach nicht zum Rest.

 

 

Du hattest mich schon bei "Ich äußere mich ja normalerweise nicht zu einem Nova-Cover", was danach kommt, ist dann eigentlich gar nicht mehr wichtig  :bighlaugh:


Podcast: Literatunnat

  • (Buch) gerade am lesen:Vor der Revolution
  • (Buch) als nächstes geplant:Termination Shock
  • • (Buch) Neuerwerbung: These gragile Graces / This fugitive Heart von Izzy Wasserstein
  • • (Film) gerade gesehen: The Whale, Everything everywhere at once, Zurück in die Zukunft II
  • • (Film) als nächstes geplant: Zurück in die Zukunft III
  • • (Film) Neuerwerbung: The Whale

#12 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14.000 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 28 August 2023 - 16:06

Ein sehr farbenfrohes Titelbild und in einem Stil, der bislang noch nicht da war. Wird der schwarze Rand oben in Zukunft bleiben, oder ist er in diesem Falle dem Bildformat geschuldet?

 

Es liegt am Bildformat. -- Das Titelbild wird ja innen für die Spartentitel (Storys und Sekundär) wiederholt, da allerdings als doppelseitige Montage (lass dich überraschen).

 

My.



#13 Pastorius

Pastorius

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 16 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Augschburg

Geschrieben 28 August 2023 - 22:11

Das letzte Titelbild fand ich ... nun ... eher unerfreulich. Dieses dagegen finde ich wirklich sehr schön. Und ja: überraschend.
  • (Buch) gerade am lesen:Valerian & Veronique (Gesamtausgabe)
  • (Buch) als nächstes geplant:Aiki Mira: Neurobeast (endlich!); Dostojewskij: Der Spieler (vor Monaten angefangen, liegengelassen)
  • • (Buch) Neuerwerbung: (SuB gibts bei mir nicht)
  • • (Film) gerade gesehen: The Marvels (viel besser und unterhaltsamer als sein Ruf!)
  • • (Film) als nächstes geplant: (mal sehen)

#14 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.362 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 29 August 2023 - 11:13

Das Bild ist sehr ... spekulativ  :bighlaugh: . Passt also. 

So ein bisschen Gustav Klimts 'Dame mit Fächer', aber anstelle des Fächers mit Raupensymbiont in Anlehnung an Hera Syndulla. 

Bin gespannt, ob der metallische Look im Druck erhalten bleibt.


Bearbeitet von Frank Lauenroth, 29 August 2023 - 11:14.

 In memoriam Michael Szameit / Christian Weis / Alfred Kruse / Rico Gehrke                                                          : Aktuelle Projekte und neue Veröffentlichungen :                                                'Gleich' ist der Tod des kleinen Mannes.


#15 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.362 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 07 September 2023 - 11:09

Ich hab mir Erik Wunderlichs Kurzgeschichte »Unearthing« als Hörspiel gegönnt (Danke My für den Link) und werd nicht spoilern.

Abgesehen, dass es teilweise in schwäbisch eingesprochen wurde (auch in NOVA?), ist mir besonders die Laufzeit (knapp eine Stunde) aufgefallen.

Und dann wird die Seitenanzahl der NOVA mit 216 angegeben.

Ich würde grob überschlagen von 35 - 40 Seiten für die KG ausgehen. Oder ist die Geschichte für die NOVA gekürzt worden?


 In memoriam Michael Szameit / Christian Weis / Alfred Kruse / Rico Gehrke                                                          : Aktuelle Projekte und neue Veröffentlichungen :                                                'Gleich' ist der Tod des kleinen Mannes.


#16 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14.000 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 07 September 2023 - 15:19

@ Frank

--- Wenn ichs nicht überlesen habe, ist die Geschichte in NOVA 33 nicht schwäbisch.

--- Und nein, sie wurde nicht gekürzt. Sie umfasst 24 Seiten in NOVA 33.

 

My.



#17 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.362 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 08 September 2023 - 07:49

@ Frank

--- Wenn ichs nicht überlesen habe, ist die Geschichte in NOVA 33 nicht schwäbisch.

--- Und nein, sie wurde nicht gekürzt. Sie umfasst 24 Seiten in NOVA 33.

 

My.

Danke.

Bin gespannt.

 

Gibt es bereits einen Erscheinungstermin?


 In memoriam Michael Szameit / Christian Weis / Alfred Kruse / Rico Gehrke                                                          : Aktuelle Projekte und neue Veröffentlichungen :                                                'Gleich' ist der Tod des kleinen Mannes.


#18 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14.000 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 08 September 2023 - 10:15

Gibt es bereits einen Erscheinungstermin?

 

Nein. Druckauftrag wurde am 04.09. erteilt, ich warte auf den Andruck zur Freigabe. Termin gibts danach.

Ansonsten gibts das Werk schon bei den PoD-Anbietern im Internet, wie Amazon, Thalia, Hugendubel usw. Und im Buchhandel, der auf Zeitfracht oder Umbreit zugreift. Das sind aber keine Schaltungsdienst-Lange-NOVAs.

 

My.



#19 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14.000 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 12 September 2023 - 12:00

Der Versand der Schaltungsdienst-Lange-Ausgabe der NOVA 33 erfolgt am 22.09.2023.

 

My.



#20 J. A. Hagen

J. A. Hagen

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 20 September 2023 - 14:58

Ich habe bei Amazon einen Blick in die Leseprobe geworfen. Die macht Lust auf mehr, und daher freue ich mich auf den Tag, an dem das Belegexemplar bei mir eintrifft.


  • (Buch) gerade am lesen:David Weber: Honor Among Enemies; Exodus 44
  • (Buch) als nächstes geplant:Unsere Freunde von Epsilon Eridani
  • • (Film) Neuerwerbung: Ghost in the Shell: Stand Alone Complex 2nd Gig

#21 Fermentarius

Fermentarius

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 146 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Münster

Geschrieben 23 September 2023 - 18:26

Mein Belegexemplar ist heute eingetroffen. Ich werde morgen mal reinsehen.



#22 J. A. Hagen

J. A. Hagen

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 September 2023 - 08:40

Ich habe gestern den Sekundärbeitrag gelesen und fand ihn erhellend. Allerding sehe ich bei Aliens eher Parallelen zum Vietnamkrieg als zum Zweiten Weltkrieg. Auch halte ich die Darstellung des Militärs in Avatar für zu einseitig und stereotyp. In Zukunft werde ich mir allerdings Blockbuster auch unter der Perspektive ansehen, die der Artikel vermittelt. Leider fehlen dem Beitrag aus meiner Sicht Beispiele für eine ausgewogene Darstellung des Militärs. Der Titel "Woran man einen Kriegsfilm erkennt" ist für mich irreführend, da es nicht darum geht, den Kriegsfilm als sochen zu definieren, sondern Beispiele zu liefern, in denen das US-Militär bei Filmproduktionen mitwirkt und dadurch beeinflusst, wie die Streitkräfte dargestellt werden – natürlich in seinem Sinne, also positiv.
Der Untertitel hingegen beschreibt den Inhalt des Artikels korrekt.


Bearbeitet von J. A. Hagen, 27 September 2023 - 09:27.

  • (Buch) gerade am lesen:David Weber: Honor Among Enemies; Exodus 44
  • (Buch) als nächstes geplant:Unsere Freunde von Epsilon Eridani
  • • (Film) Neuerwerbung: Ghost in the Shell: Stand Alone Complex 2nd Gig

#23 Fermentarius

Fermentarius

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 146 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Münster

Geschrieben 27 September 2023 - 11:39

Mit dem Sekundärbeitrag hatte ich einige Schwierigkeiten. Zunächst das Positive: Ich fand es spannend zu lesen, welche US-Filme vom US-Militär unterstützt wurden, welche nicht und warum. Das wars aber auch schon.

 

Ich verstehe zwar, dass Battleship und World Invasion: Battle Los Angeles ausführlich als Beispiele vorgestellt werden, wie ein Werbefilm für das US-Militär aussieht. Aber hätte die Autorin nicht vielleicht darauf eingehen sollen, warum die Filme in den USA gefloppt sind? Sie erwähnt nur die Tatsache an sich.

Und gehört wirklich die ausführliche Beschreibung von ausdrücklich als Werbevideos produzierten Technik-Filmchen der US-Luftwaffe ("It’s Not Science Fiction, It’s What We Do Every Day” in den Artikel?

Die zitierten Definitionen von Vivian Sobchack (z.B. Science-Fiction versuche, die Menschen mit dem Unbekannten zu versöhnen), finde ich doch etwas einseitig. Sie lässt das große Genre der Social Fiction und der Dystopien komplett aus. 

 

Und schließlich fehlten mir die bibliografischen und biografischen Angaben. Die ließen sich allerdings schnell ergooglen. Tanine Allison ist Associate Professor am Emory College of Arts and Sciences in Atlanta. Der Beitrag stammt aus dem Sammelband "A Companion to the War Film", herausgegeben von

Douglas A. Cunningham, John C. Nelson, Wiley-Blackwell 2016. Originaltitel: How to Recognize a War Movie: The Contemporary Science-Fiction Blockbuster as Military Recruitment Film". Der Titel ist etwas missverständlich: Es wird nicht erklärt, wie man einen Kriegsfilm erkennt. Das Alter des Originalpapers erklärt auch, warum keine der Referenzen jünger ist als 11 Jahre. Mich stört auch die enge Fokussierung auf US-Filme. Der Beitrag ist komplett auf die US-amerikanische Situation von ca. 2005 - 2014 zugeschnitten. Filme aus anderen Staaten werden nicht einmal erwähnt.

 

 

Vielleicht wäre es gut gewesen, wenn die Herausgeber kurz begründet hätten, warum der Beitrag auch heute noch relevant und aktuell ist. Wie passen neuere SciFi-Kriegsfilme zur These der Autorin, und welche Veränderungen lassen sich erkennen? Und eventuell hätte man auch darauf eingehen können, wie SciFi-Kriegsfilme aus anderen Staaten (Blackout, Attraction) als Rekrutierungsfilme für das Militär angesehen werden können.

 

Fazit: Interessant ist die Darstellung der engen Zusammenarbeit zwischen Hollywood und dem US-Militär. Weniger gelungen ist die Auswahl und Diskussion der SciFi-Filme.



#24 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14.000 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 27 September 2023 - 12:54

@ Fermentarius:

--- Nachdem du schon so weit in dem Thema drin bist, hast du nicht Lust, das Ganze für 2014 ff. fortzuführen ... fortzuschreiben ...?

 

My.



#25 Fermentarius

Fermentarius

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 146 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Münster

Geschrieben 27 September 2023 - 14:14

@ Fermentarius:

--- Nachdem du schon so weit in dem Thema drin bist, hast du nicht Lust, das Ganze für 2014 ff. fortzuführen ... fortzuschreiben ...?

 

My.

Im Prinzip ja, Einzelheiten am besten per Mail (tgrueter in der Domain comfood.com).

 

Thomas



#26 J. A. Hagen

J. A. Hagen

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 28 September 2023 - 08:28

Den Artikel würde ich gerne lesen. Ich würde mich freuen, falls er zustande kommt.


  • (Buch) gerade am lesen:David Weber: Honor Among Enemies; Exodus 44
  • (Buch) als nächstes geplant:Unsere Freunde von Epsilon Eridani
  • • (Film) Neuerwerbung: Ghost in the Shell: Stand Alone Complex 2nd Gig

#27 J. A. Hagen

J. A. Hagen

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 28 September 2023 - 08:33

Ich habe mittlerweile zwei kürzere Geschichten aus Nova 33 gelesen, die mich beide mit einem großen Fragezeichen zurückgelassen haben. Ich werden sie in einigen Tagen erneut lesen. Vielleicht habe ich was übersehen. Daher gebe ich noch keine Bewertung ab außer, dass sich die Geschichten flüssig lesen lassen.


  • (Buch) gerade am lesen:David Weber: Honor Among Enemies; Exodus 44
  • (Buch) als nächstes geplant:Unsere Freunde von Epsilon Eridani
  • • (Film) Neuerwerbung: Ghost in the Shell: Stand Alone Complex 2nd Gig

#28 J. A. Hagen

J. A. Hagen

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 30 September 2023 - 12:13

Glen Sedi: Kobo, das Wunschkind

 

Eine boshafte Geschichte, deren Gemeinheit ich bewundere. Ich wünschte, ich könnte so etwas verfassen.

Immerhin weiß ich nun, dass es für abgelehnte Wunschkinder eine Zukunft gibt:

 

Spoiler

 

Da fürchten sich manche davor, dass eine KI Bewusstsein entwickelt. Vielleicht, weil sie uns zu ähnlich sein könnte. Glücklicherweise sind derzeit alle KI noch Rechenknechte. Mir reicht die Niedrigkeit der Menschen. Besonders perfide ist es, dass der japanische Name der Hauptfigur "Hoffnung" bedeutet.

 

Treffer. Versenkt. Bitte mehr davon.

 

 

Lukas Schneider: Alina

 

Alexa, ick hör dir trapsen. Eine Geschichte über KI, welche die Grundfrage der spekulativen Literatur aufgreift; Was wäre, wenn …?

Kurz und knackig. Die Pointe habe ich nicht kommen sehen.


  • (Buch) gerade am lesen:David Weber: Honor Among Enemies; Exodus 44
  • (Buch) als nächstes geplant:Unsere Freunde von Epsilon Eridani
  • • (Film) Neuerwerbung: Ghost in the Shell: Stand Alone Complex 2nd Gig

#29 J. A. Hagen

J. A. Hagen

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 02 Oktober 2023 - 08:20

Erik Wunderlich: Unearthing
 
Ich bin mit der Geschichte nicht warmgeworden. Eine KI, die Menschen unter rein funktionellen Parametern betrachtet und auch als Funktion behandelt, nicht als Individuen. Empathie ist logischerweise nicht zu erwarten, und das Verhalten der KI ist haarsträubend empathiefrei. Falls die Geschichte die potenziellen Mängel von hochentwickelten KI aufzeigen wollte, dann hat sie es geschafft.

 

Für mich hat das Lesen erschwert, dass Dialogzeilen nicht in Anführungszeichen stehen. Zwar habe ich schnell rausgekriegt, wer gerade spricht, aber ich habe das als unkomfortabel empfunden.
 
 
Rafael Torra: Die Spinne
Ich steige immer noch nicht durch.

 

Spoiler

 

Die Geschichte ist gut geschrieben, aber der Inhalt kommt bei mir nicht an. Habe ich was übersehen?

 

Das ist die vierte Geschichte, die sich mit KI befasst. Vermutlich der Diskussion geschuldet, die seit Jahren läuft. Vielleicht ist es gut, dass wir derzeit weit davon entfernt sind, eine KI auf die Beine zu stellen, die Bewusstsein entwickeln könnte. Wozu auch?


Bearbeitet von J. A. Hagen, 02 Oktober 2023 - 09:43.

  • (Buch) gerade am lesen:David Weber: Honor Among Enemies; Exodus 44
  • (Buch) als nächstes geplant:Unsere Freunde von Epsilon Eridani
  • • (Film) Neuerwerbung: Ghost in the Shell: Stand Alone Complex 2nd Gig

#30 J. A. Hagen

J. A. Hagen

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 366 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 Oktober 2023 - 08:31

Dieter Rieken: Jonas und der Held Terranovas

 

Interessante Umsetzung der biblischen Geschichte ins Science-Fiction-Umfeld. Glücklicherweise weicht die Umsetzung vom Orginal ab und schlägt eigene Wege ein.
Gut fand ich, dass gegen Ende der "Prophet", die Lichtgestalt, entmythifiziert wird. Ebenso hat mir zugesagt, wie zwei Hauptfiguren zusammenhängen.
Mir hat auch gefallen, dass ethnische Vorurteil angesprochen werden und dargestellt wird, dass sie keine stichhaltige Grundlage haben.
Gut fand ich manche Kleinigkeiten, z. B. dass das Alter der weiblichen Hauptfigur gering zu sein schein, bis später rauskommt, dass ein Jahr fast 600 Tage hat.

Vom Grundton her hat mir die Geschichte gefallen.


  • (Buch) gerade am lesen:David Weber: Honor Among Enemies; Exodus 44
  • (Buch) als nächstes geplant:Unsere Freunde von Epsilon Eridani
  • • (Film) Neuerwerbung: Ghost in the Shell: Stand Alone Complex 2nd Gig


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0