Zum Inhalt wechseln


Foto

2023: »Best Magazine« (bestes Magazin)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
21 Antworten in diesem Thema

#1 Bernard

Bernard

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 552 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 23 April 2022 - 19:22

Herzlich willkommen zur Nominierung in der Kategorie »Best Magazine« (bestes Magazin). Hier wird meist ein professionelles Magazin nominiert, nicht die Herausgeberin/ der Herausgeber. Kriterium für "professionell" ist dabei, dass Honorare gezahlt werden. Bitte beachtete, dass es für Fanzines eine gesonderte Kategorie bei den Achievement Awards gibt.
Bitte nennt das Magazin, einige herausragende Beiträge, die dort publiziert wurden (möglichst in 2021/2022), ggf. weitere Gründe, die für eine Nominierung sprechen, und (sofern vorhanden) einen Internetauftritt.
 
Führt gern auch aus, wieso dieses Magazin Eurer Meinung nach den Preis gewinnen sollte, und diskutiert auch gern Vorschläge, die andere gemacht haben!

www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Lied der Sieben Sphären
  • • (Film) gerade gesehen: Matrix - Resurrections
  • • (Film) Neuerwerbung: Designated Survivor

#2 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6624 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 21 September 2022 - 11:11

Das Future Fiction Magazine ist bisher in zwei Ausgaben erschienen, bringt Übersetzungen auf innovativem Weg (DeepL), aus verschiedenen Ländern und dazu lesenswerte Beiträge aus deutschsprachiger Feder und zum Ende des Jahres ist Ausgabe 3 geplant. Ausgabe 2 hat mir sehr gut gefallen:
https://defms.blogsp...rsg-future.html


Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#3 Udo Klotz

Udo Klotz

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 44 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 21 September 2022 - 13:45

Solange die langjährigen Magazine wie exodus, Nova und das SF Jahr den Award noch nicht bekommen haben, sollten wir diese mit in die Waagschale werfen und Newcomer wie das FFM (oder auch Queer*welten) damit vergleichen.


Udo

#4 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4799 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 21 September 2022 - 15:00

 

 

Kriterium für "professionell" ist dabei, dass Honorare gezahlt werden.

 

Dies ist meines Wissens bei EXODUS und Nova nicht der Fall, beim Future Fiction Magazin aber schon.


Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Klima-Korrektur-Konzern |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#5 Udo Klotz

Udo Klotz

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 44 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 21 September 2022 - 15:34

Ja, ich weiß. Aber was ist die Alternative? Nova und Exodus als beste Fanzines nominieren?


Udo

#6 Martin Stricker

Martin Stricker

    Jawasdennjetztfüreinnaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3730 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Frankfurt am Main

Geschrieben 21 September 2022 - 15:58

Wenn Honorarzahlung das Kriterium zur Unterscheidung von  Profi- und Fan-Magazinen ist, dürften die meisten deutschsprachigen SF-Anthologien Fanzines sein. Nicht umsonst hat man beim Hugo eine zusätzliche Kategorie für Semipro-Magazine eingeführt. Da würde ich neben den obengenannten auch !Time Machine! einsortieren. Wobei ich das Science-Fiction-Jahr nicht als Magazin, sondern als Sachbuchreihe sehe, aber dafür gibts keine Kategorie bei den ESFS-Awards. Ich bin sehr glücklich, daß beim Kurd-Laßwitz-Preis diesem Mißstand nun abgeholfen wird. :respect:

 

Hm, mein Favorit ist dann mit großem Abstand Das Science-Fiction-Jahr. Die beiden Ausgaben 2021 und 2022 sprechen eingeltlich für sich. Ich hab mich bei der ElsterCon am vergangegen Wochenende gleich drauf gestürzt. :bighlaugh:


Bearbeitet von Martin Stricker, 21 September 2022 - 21:36.


#7 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3089 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 21 September 2022 - 20:09

Volle Zustimmung: Das Science-Fiction-Jahr ist (unter den genannten Aspekten) auch mein Favorit.


 In memoriam Christian Weis & Alfred Kruse             Lust auf ne kurze Geschichte? Dann hier: Spoiler


#8 Overfly

Overfly

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 14 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rheinland

Geschrieben 21 September 2022 - 21:41

Das FFM (Glückwunsch an Uwe: verdammt gutes Konzept, gefällt mir echt!) wäre für mich höchstens im kommenden Jahr relevant. Zwei Ausgaben sind mir da, sorry, zu dünn.

"Magazin" im besten Sinne des Wortes? Für mich ganz klar die phantastisch! - meines Wissens werden dort Honorare gezahlt ... da kommt EXODUS wahrscheinlich nie hin! (Von daher erübrigt sich da auch die Diskussion "bestes Magazin" oder "bestes Fanzine" - zumindest für uns: wir passen da wohl in beiden Kategorien nicht rein. - Und das sollte auch kein Problem darstellen. :)


Overfly


#9 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4799 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 22 September 2022 - 07:31

Ich hab kein Problem damit, wenn das FFM erst in Zukunft nominiert wird, denn es ist nicht nur da, sondern wird bleiben!

 

phantastisch ist halt nur in Teilen SF, oder? Und das SF-Jahr ist doch kein Magazin. Es ist ein Ziegelstein  :happy:

 

Schwierig - aber da sieht man mal, wieso es höchste Zeit für ein auch kommerziell erfolgreiches, professionelles (im Hinblick auf Honorare) SF-Magazin wie das Future Fiction Magazine war.


Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Klima-Korrektur-Konzern |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#10 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2950 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 22 September 2022 - 07:33

Soweit ich weiß zahlt die Queer*Welten ein Honorar. Ich glaube sogar genauso viel wie das FFM.

 

 

Ich warte mal ab, bis wir uns geeinigt haben, welche Magazine in die Kategorie "Magazin" passen und dann entscheide ich mich.


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:Binti von Nnedi Okorafor
  • (Buch) als nächstes geplant:The best SF of the year edited by Neil Clarke
  • • (Buch) Neuerwerbung: Ninefox Gambit von Yoon Ha Lee
  • • (Film) gerade gesehen: Lightyear
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#11 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6624 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 22 September 2022 - 07:50

Ich hab kein Problem damit, wenn das FFM erst in Zukunft nominiert wird, denn es ist nicht nur da, sondern wird bleiben!

 

phantastisch ist halt nur in Teilen SF, oder? Und das SF-Jahr ist doch kein Magazin. Es ist ein Ziegelstein  :happy:

 

Schwierig - aber da sieht man mal, wieso es höchste Zeit für ein auch kommerziell erfolgreiches, professionelles (im Hinblick auf Honorare) SF-Magazin wie das Future Fiction Magazine war.

 

Die Regeln:

https://www.esfs.inf...fiction-awards/

 

Zitat:

Works must meet the following conditions to be nominated.
  1. Be a work of Science Fiction or Fantasy, or related to Science Fiction or Fantasy.
  2. The majority of the work is by a person or a group of people who were born in, or are a citizen of, a European Country (Appendix 1).
  3. The works were first released in the two calendar years prior to the year of the current Eurocon.

Hall of Fame Awards

  •  Each category shall only won once by a nominee.
  • The following categories shall be considered for Hall of Fame:
  1. Best Artist
  2. Best Author
  3. Best Publisher
  4. Best Promoter of Science Fiction
  5. Best Magazine
  6. Best Translator

Aus den FAQ:

2. Is it possible to nominate a multi-part work (e.g. an anthology or magazine) if only parts of it are deemed Speculative Fiction? Should we only nominate a single story in this case?

We advise that the work should be predominantly Speculative Fiction, however it is ultimately up to the nominator to decide whether the work is Speculative Fiction in spirit. An individual story from the work could also be nominated.

 

Zu Speculative Fiction:

https://en.wikipedia...ulative_fiction

 

Speculative fiction is a broad category of fiction encompassing genres with elements that do not exist in reality, recorded history, nature, or the present universe. Such fiction covers various themes in the context of supernaturalfuturistic, and other imaginative realms.[1] The genres under this umbrella category include, but are not limited to, science fictionfantasyhorrorsuperhero fictionalternate historyutopian and dystopian fiction, and supernatural fiction, as well as combinations thereof (for example, science fantasy).[2]

 

Letztes Jahr wurde übrigens phantastisch! nominiert:

https://scifinet.org...-best-magazine/


Bearbeitet von Mammut, 22 September 2022 - 07:51.

Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#12 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6624 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 22 September 2022 - 08:29

 Ich bin sehr glücklich, daß beim Kurd-Laßwitz-Preis diesem Mißstand nun abgeholfen wird. :respect:

 

 

Was gibt es denn neues beim KLP?


Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#13 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2950 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 22 September 2022 - 08:32

Was gibt es denn neues beim KLP?

 

Ich erinnere mich, dass es die Neuerung gab, dass man ein Sachbuch nominieren darf, also, als neue Kategorie. 


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:Binti von Nnedi Okorafor
  • (Buch) als nächstes geplant:The best SF of the year edited by Neil Clarke
  • • (Buch) Neuerwerbung: Ninefox Gambit von Yoon Ha Lee
  • • (Film) gerade gesehen: Lightyear
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#14 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 207 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 September 2022 - 08:49

‚Pro forma‘ bleibt dann ja nur ein Magazin übrig, nachdem die phantastisch bereits nominiert wurde. Da fällt die Wahl echt schwer …

Genug gefrotzelt und ernsthafte Unterstützung: Ich halte das Future-Fiction-Magazin für eine wertvolle Bereicherung der hiesigen Publikationslandschaft.
Das Konzept von nationaler und internationaler Speculative-Fiction-Kurzprosa sowie interessanten Artikeln überzeugt und wurde in den bisherigen beiden Ausgaben durchweg lesenswert umgesetzt. Als besonders gelungen empfand ich den Afrika-Schwerpunkt der zweiten Ausgabe.
„Alien Contagium: Erstkontakt-Geschichten“: https://www.eridanusverlag.de | Kostenloses SF/Phantastik-Literatur-Webzine: Weltenportal
  • (Buch) gerade am lesen:-Lesepause-
  • (Buch) als nächstes geplant:"Das Geflecht" (Jol Rosenberg), "Exodus Nr. 45", "Der Tod kommt auf Zahnrädern" (Hrsg. Janika Rehak / Yvonne Tunnat)

#15 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2950 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 22 September 2022 - 08:55

Es gibt auch noch die Queer*Welten, wobei ich nichts dagegen habe, das FFM zu nominieren.

 

Und was ist mit der Alraune? Das ist ja ein Verlagsprodukt, wenn auch ohne ISBN und die letzte Ausgabe war voll von SF (postapokalyptisch / Climate Fiction). 


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:Binti von Nnedi Okorafor
  • (Buch) als nächstes geplant:The best SF of the year edited by Neil Clarke
  • • (Buch) Neuerwerbung: Ninefox Gambit von Yoon Ha Lee
  • • (Film) gerade gesehen: Lightyear
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#16 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6624 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 22 September 2022 - 09:04

Es gibt auch noch die Queer*Welten, wobei ich nichts dagegen habe, das FFM zu nominieren.

 

Und was ist mit der Alraune? Das ist ja ein Verlagsprodukt, wenn auch ohne ISBN und die letzte Ausgabe war voll von SF (postapokalyptisch / Climate Fiction). 

 

Hier werden ja Vorschläge gesammelt, die am Ende zur Abstimmung gestellt werden. So war es zumindest letztes Jahr.

Alraune hatte ich bei den Fanzine vorgeschlagen:

https://scifinet.org...nzine«-fanzine/

 

Die Abgrenzung zwischen Magazin und Fanzine ist ja nicht ganz klar. Man kann argumentieren, das ein Belegexemplar als Bezahlung gezählt wird.

Time Machine und Alraune werden vom Verlag selbst als Fanzine benannt.

 

Für mein Dafürhalten sind Publikationen wie Alraune und Weltenportal (Time Machine kenne ich nur dem Namen nach) ein Magazin (genau wie Exodus und Nova), eine Publikation wie der Neue Stern ein Fanzine. Aber da kann man natürlich unterschiedlicher Meinung sein.


Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#17 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4799 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 22 September 2022 - 09:39

Queer*Welten ist thematisch Phantastik, nicht spezifisch SF. Die Frage ist halt, ob man ein Magazin für einen SF-Award nominieren möchte, das nur "unter anderem" SF bringt. Phantastik-Magazine gäbe es ja dann noch mehr.

 

 

 

Ich erinnere mich, dass es die Neuerung gab, dass man ein Sachbuch nominieren darf, also, als neue Kategorie. 

Ab nächsten Jahr, genau.


Bearbeitet von Uwe Post, 22 September 2022 - 09:39.

Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Klima-Korrektur-Konzern |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#18 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2950 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 22 September 2022 - 09:46

Queer*Welten: Ja, stimmt, sie bringen nicht nur SF, davon kann ich ein Lied singen, ich suche immer die Geschichten mit ausreichend viel SF-Anteil heraus. Immerhin gibt es immer mindestens eine, aber natürlich sind es nie alle.

 

Dasselbe stimmt auch für die phantastisch!

 

Btw, ich habe Rezensionen aus der Locus gelesen, die nehmen das mit der Genre-Einteilung noch viel ungenauer. Immerhin war kein High Fantasy dabei. 


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:Binti von Nnedi Okorafor
  • (Buch) als nächstes geplant:The best SF of the year edited by Neil Clarke
  • • (Buch) Neuerwerbung: Ninefox Gambit von Yoon Ha Lee
  • • (Film) gerade gesehen: Lightyear
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#19 Bernard

Bernard

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 552 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 22 September 2022 - 10:55

Die Abgrenzung zwischen Magazin und Fanzine ist ja nicht ganz klar. Man kann argumentieren, das ein Belegexemplar als Bezahlung gezählt wird.

Die Abgrenzung wurde auch in Luxemburg diskutiert, einige Deligierte waren nicht glücklich damit und es gab einen Antrag, die beiden Kategorien zusammenzulegen. Der wurde aber abgelehnt.

Tatsächlich ist auf dem Meeting als entscheidendes Kriterium genannt worden, ob Honorare (in Form von Geld) gezahlt werden.


Die Frage ist halt, ob man ein Magazin für einen SF-Award nominieren möchte, das nur "unter anderem" SF bringt. Phantastik-Magazine gäbe es ja dann noch mehr.

Im internationalen Bereich wird der Begriff "Science Fiction" oft als Oberbegriff verwendet, so wie bei uns "fantastische Literatur". So auch hier. Bei den ESFS-Awards werden häufig Fantasywerke und -schaffende ausgezeichnet.


www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Lied der Sieben Sphären
  • • (Film) gerade gesehen: Matrix - Resurrections
  • • (Film) Neuerwerbung: Designated Survivor

#20 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4799 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 22 September 2022 - 13:19

 

 

Bei den ESFS-Awards werden häufig Fantasywerke und -schaffende ausgezeichnet.

Gut zu wissen, Danke!


Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Klima-Korrektur-Konzern |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#21 Ernst Wurdack

Ernst Wurdack

    Verleger-O-Naut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1483 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:bei Regensburg

Geschrieben 22 September 2022 - 15:04

Time Machine und Alraune werden vom Verlag selbst als Fanzine benannt.

 

Nein, nur die !Time Machine ist ein Fanzine.

Für die Alraune bekommen die Autoren Belegexemplar und 8% Honorar. Das ist ein Phantastikmagazin.



#22 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6624 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 22 September 2022 - 18:49

Nein, nur die !Time Machine ist ein Fanzine.
Für die Alraune bekommen die Autoren Belegexemplar und 8% Honorar. Das ist ein Phantastikmagazin.


Gut zu wissen. Am Anfang hieß es aber so.

Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0