Zum Inhalt wechseln


Foto

She's dead, Jim: Nichelle Nichols (28.12.1932--30.07.2022)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 My.

My.

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14.000 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 01 August 2022 - 05:41

 
RIP
 
My.


#2 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13.310 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 01 August 2022 - 11:47

(Vielen Dank für den oberen Link!)

 

R.I.P., schöne Ikone der frühen TV-SF! Ich war früher ein ziemlicher Fan von ihr. Sie hat klug im TV & im Kino gespielt, sie war (Jazz-)Sängerin...

 

 

... und hat außerdem über 10 Jahre lang Recruiting für die NASA betrieben! (Sie "holte" Sally Ride ins Boot, u.A..)

 

Meine Lieblingsszenen mit ihr waren alle mit Spock, und später in den Filmen, als sie ihre klingonischen Sprachkenntnisse einsetzt um eine Klingonenpatrouille in der Ferne zu täuschen.

 

Ich hab auch ihre Autobiografie Beyond Uhura (nat. von ihr selbst vorgelesen), und war v.a. daraus erstaunt, dass sie damals die GLEICHE Menge Fanpost in ungefähr bekam, wie Shatner & Nimoy! Nur hat das dümmliche Studio ihr diese Briefe lange vorenthalten... Auch war wohl Ersterer eine ganze Zeit lang schon fast obsessiv privat hinter ihr her, aber sie war (privat) eher nicht interessiert, und hat ihm das wohl ein paar Mal deutlich mitteilen müssen.

 

Jedenfalls kommt ein wenig Stolz auf, ein SF-Konsument seit Teenage zu sein, wenn so jemand wie sie dieses Genre vertrat! :wub:


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 01 August 2022 - 11:49.

/KB

Yay! Fantasy-Dialog Ende Januar...
Prof.: Dies sind die Bedingungen meiner Vormundschaft. (schiebt 2 Seiten über den Tisch) [..]

Junge: (schockiert, aber er nickt)

Prof.: Sehr gut... Noch eine Sache. Es fällt auf, dass du noch keinen Namen hast. Du benötigst einen.

Junge: Ich habe einen! -...

Prof.: Nein, das genügt nicht. Kein Engländer kann das aussprechen. Hatte Fräulein Slate dir einen gegeben?

Junge: ... Robin.

Prof.: Und einen Nachnamen. [..]

Junge: Einen [anderen] Nachnamen... aussuchen?

Prof.: Englische Leute erfinden sich namentlich ständig neu.

(Studierter Brite in besten Jahren, vs. dem Jungen, den er vor kurzem vorm Verenden in einem chinesischen Slum rettete, grob übersetzt aus Babel, im Harper-Voyager-Verlag, S. 11, by Kuang)


#3 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Kenonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.959 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 01 August 2022 - 14:34

sofern ich das verstanden habe, waren Shatner und Nichols mal kurz zusammen, so affärenhalber. Aber dann halt doch nichts tieferes ... nun ja 10 Leute, 11 Versionen der Geschichte. Mindestens.


Wenn es eine Krisensituation gibt, sucht der intelligente Mensch nach einer Lösung,

der dumme Mensch nach Schuldigen.

(Verfasser unbekannt)

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#4 Elena

Elena

    Cat-o-Nautin

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.247 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 01 August 2022 - 21:52

Ich fand sie klasse in ihrer Rolle. Tolle Stimme. Nur dieses Lied gefällt mir nicht. Sollte das Jazz sein, wunderts mich nicht. Ich mag nur ganz wenig von Jazz.

 

Dümmliches Studio? Schön wär's. Ich befürchte eher rassistisches Studio. Weshalb sonst hätte man ihr, wahrscheinlich wohl als Einziger, ihre Fanpost vorenthalten sollen? So was find ich unverschämt.

 

Ob und was jetzt tatsächlich zwischen ihr und Shatner gelaufen ist, werden wir wohl nie mehr erfahren.

 

R.I.P, Uhura!


Lasse das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören.

Dalai Lama


#5 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13.310 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 01 August 2022 - 21:52

(@Peter: Dann hätte sie in der Autobiografie gelogen. Kann nat. vorkommen... Oder es war in einem Traum, auf der anderen Seite von Antares! q;) q:*)


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 01 August 2022 - 21:57.

/KB

Yay! Fantasy-Dialog Ende Januar...
Prof.: Dies sind die Bedingungen meiner Vormundschaft. (schiebt 2 Seiten über den Tisch) [..]

Junge: (schockiert, aber er nickt)

Prof.: Sehr gut... Noch eine Sache. Es fällt auf, dass du noch keinen Namen hast. Du benötigst einen.

Junge: Ich habe einen! -...

Prof.: Nein, das genügt nicht. Kein Engländer kann das aussprechen. Hatte Fräulein Slate dir einen gegeben?

Junge: ... Robin.

Prof.: Und einen Nachnamen. [..]

Junge: Einen [anderen] Nachnamen... aussuchen?

Prof.: Englische Leute erfinden sich namentlich ständig neu.

(Studierter Brite in besten Jahren, vs. dem Jungen, den er vor kurzem vorm Verenden in einem chinesischen Slum rettete, grob übersetzt aus Babel, im Harper-Voyager-Verlag, S. 11, by Kuang)


#6 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Kenonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.959 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 03 August 2022 - 20:52

(@Peter: Dann hätte sie in der Autobiografie gelogen. Kann nat. vorkommen... Oder es war in einem Traum, auf der anderen Seite von Antares! q;) q:*)

 nun ja, das Shatner so seine eigenen Wahrheiten zum Besten gibt, ist man ja gewohnt. Er lügt bestimmt nicht, aber er dehnt sich schon einmal die Realität, bis sie ihm passt.


Wenn es eine Krisensituation gibt, sucht der intelligente Mensch nach einer Lösung,

der dumme Mensch nach Schuldigen.

(Verfasser unbekannt)

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0