Zum Inhalt wechseln


Foto

Sonntag, 26. Februar: Ausgabe 14 von Talkien zum Thema Vereine und Netzwerke

SFCD PAN Stefan Cernohuby; Roger Murmann Christina Löw Birgit Fischer

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 ThK

ThK

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 927 Beiträge
  • Wohnort:Herne

Geschrieben 30 Januar 2023 - 17:08

 

Talkien14.jpg

 

 

Sonntag, 26. Februar: Ausgabe 14 von Talkien zum Thema Vereine und Netzwerke

Am Sonntag, den 26. Februar beschäftigen wir uns in Ausgabe 14 von Talkien mit Vereinen und Netzwerken. Birgit Fischer und Roger Murmann vom Science Fiction Club Deutschland und Christina Löw und Stefan Cernohuby vom Phantastischen Autoren Netzwerk beantworten unsere Fragen zur Bedeutung von Clubs und Vereinigungen, zu ihren Zielen, Aktivitäten und Ideen für die Zukunft. Wie wichtig sind SFCD und PAN für Schriftsteller? Sind Kreative nicht schon allein durch die sozialen Medien ausreichend vernetzt? Sind die Mitglieder des SFCD vor allem Konsumenten und die von PAN Macher? Wie kann man die nächste Generation für literarische Science Fiction begeistern?
Das und noch viel mehr wollen wir wissen und sind uns ziemlich sicher, dass sich hörenswerte Diskussionen entspinnen werden.

Ausgabe 14 von Talkien: Sonntag, 26.Februar ab 20 Uhr.
www.youtube.de/BrennendeBuchstaben

 



#2 ThK

ThK

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 927 Beiträge
  • Wohnort:Herne

Geschrieben 01 Februar 2023 - 14:33

Sonntag, 26. Februar: Ausgabe 14 von Talkien zum Thema Vereine und Netzwerke

 

 

Am Sonntag, den 26. Februar beschäftigen wir uns in Ausgabe 14 von Talkien mit Vereinen und Netzwerken. Birgit Fischer und Roger Murmann vom Science Fiction Club Deutschland und Christina Löw und Stefan Cernohuby vom Phantastischen Autoren Netzwerk beantworten unsere Fragen zur Bedeutung von Clubs und Vereinigungen, zu ihren Zielen, Aktivitäten und Ideen für die Zukunft.

Wie wichtig sind SFCD und PAN für Schriftsteller? Sind Kreative nicht schon allein durch die sozialen Medien ausreichend vernetzt? Sind die Mitglieder des SFCD vor allem Konsumenten und die von PAN Macher? Wie kann man die nächste Generation für literarische Science Fiction begeistern?

Das und noch viel mehr wollen wir wissen und sind uns ziemlich sicher, dass sich hörenswerte Diskussionen entspinnen werden.

 

Ausgabe 14 von Talkien: Sonntag, 26.Februar ab 20 Uhr.

www.youtube.de/BrennendeBuchstaben



#3 ThK

ThK

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 927 Beiträge
  • Wohnort:Herne

Geschrieben 11 Februar 2023 - 15:18

Talkien14.jpg

 

 

Sonntag, 26. Februar: Ausgabe 14 von Talkien zum Thema Vereine und Netzwerke

Am Sonntag, den 26. Februar beschäftigen wir uns in Ausgabe 14 von Talkien mit Vereinen und Netzwerken. Birgit Fischer und Roger Murmann vom Science Fiction Club Deutschland und Christina Löw und Stefan Cernohuby vom Phantastischen Autoren Netzwerk beantworten unsere Fragen zur Bedeutung von Clubs und Vereinigungen, zu ihren Zielen, Aktivitäten und Ideen für die Zukunft. Wie wichtig sind SFCD und PAN für Schriftsteller? Sind Kreative nicht schon allein durch die sozialen Medien ausreichend vernetzt? Sind die Mitglieder des SFCD vor allem Konsumenten und die von PAN Macher? Wie kann man die nächste Generation für literarische Science Fiction begeistern?
Das und noch viel mehr wollen wir wissen und sind uns ziemlich sicher, dass sich hörenswerte Diskussionen entspinnen werden.

Ausgabe 14 von Talkien: Sonntag, 26.Februar ab 20 Uhr.
www.youtube.de/BrennendeBuchstaben



#4 ThK

ThK

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 927 Beiträge
  • Wohnort:Herne

Geschrieben 19 Februar 2023 - 11:01

Sonntag, 26. Februar: Ausgabe 14 von Talkien zum Thema Vereine und Netzwerke

 



Am Sonntag, den 26. Februar beschäftigen wir uns in Ausgabe 14 von Talkien mit Vereinen und Netzwerken. Birgit Fischer und Roger Murmann vom Science Fiction Club Deutschland und Christina Löw und Stefan Cernohuby vom Phantastischen Autoren Netzwerk beantworten unsere Fragen zur Bedeutung von Clubs und Vereinigungen, zu ihren Zielen, Aktivitäten und Ideen für die Zukunft. Wie wichtig sind SFCD und PAN für Schriftsteller? Sind Kreative nicht schon allein durch die sozialen Medien ausreichend vernetzt? Sind die Mitglieder des SFCD vor allem Konsumenten und die von PAN Macher? Wie kann man die nächste Generation für literarische Science Fiction begeistern?
Das und noch viel mehr wollen wir wissen und sind uns ziemlich sicher, dass sich hörenswerte Diskussionen entspinnen werden.
Ausgabe 14 von Talkien: Sonntag, 26.Februar ab 20 Uhr.
www.youtube.de/BrennendeBuchstaben

 



#5 ThK

ThK

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 927 Beiträge
  • Wohnort:Herne

Geschrieben 26 Februar 2023 - 22:37

Talkien Ausgabe 14 zum Thema Vereine und Netzwerke - DIe komplette Ausgabe...

SFCD und PAN im Talk. Mit Stefan Cernohuby,  Christina Löw, Roger Murmann und Jörg Ritter.



#6 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.085 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 27 Februar 2023 - 08:11

Interessanter Fakt das PAN und SFCD ähnliche Mitgliederzahlen haben.


Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#7 Starcadet

Starcadet

    Hessenaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.375 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eppertshausen bei Darmstadt

Geschrieben 27 Februar 2023 - 18:45

Ja, gelle? Das hat mich auch erstaunt. Ich dachte, PAN wäre größer. 

 

Man könnte jetzt sagen: Mitglied werden bei PAN und beim SFCD und man hat das komplette Package zum Glücklichsein gebucht.  OK, als Perry-Fan kann man noch die Mitgliedschaft in der PRFZ hinzufügen...  :)


Bearbeitet von Starcadet, 27 Februar 2023 - 18:49.

23753abef3102012.gif


#8 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.085 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 27 Februar 2023 - 18:54

Ja, gelle? Das hat mich auch erstaunt. Ich dachte, PAN wäre größer. 
 
Man könnte jetzt sagen: Mitglied werden bei PAN und beim SFCD und man hat das komplette Package zum Glücklichsein gebucht.  OK, als Perry-Fan kann man noch die Mitgliedschaft in der PRFZ hinzufügen...  :)


Tja, die Sache mit den Erwartungen. Der SFCD ist ja ein Leserclub, der PAN ein Aktivenclub, oder? Da sollte das Verhältnis umgekehrt sein. So könnte man pauschal urteilen, in der Szene halten sich Leser und Autoren die Waage.

Interessant fand ich auch die Einordnung als Ein-Themen-Clubs. Das kenne ich von der Fantasyguide präsentiert Reihe. Die würde auch immer unter Fantasy einsortiert.

Namen und Schubladen machen es einem schwer.

Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#9 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 356 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 Februar 2023 - 22:49

Na ja, ich denke, ein „Kerngeschäft“ und eine „Kernzielgruppe“ ist nicht verkehrt. Es hat sich zwar gezeigt, dass es bei beiden Vereinen Überschneidungen gibt, aber der Fokus verschieden ist. Rein für mich gesprochen: Ich bin dem SFCD beigetreten, weil ich das Wirken des Vereins zur Information und Verbreitung der Phantastik, speziell SF, gut finde. Das umfasst solche Dinge wie die lesenswerten „Andromeda Nachrichten“, „Aktion Bücherrettung“, den DSFP und die Ausrichtung/Mitwirkung diverser Veranstaltungen. Ich erwarte hingegen nicht, dass sie mich als Autor oder Herausgeber unterstützen.
„Alien Contagium: Erstkontakt-Geschichten“: https://www.eridanusverlag.de | Kostenloses SF/Phantastik-Literatur-Webzine: Weltenportal
  • (Buch) gerade am lesen:"EXODUS, Nr. 46", „Fünf Reminiszenzen an Sherlock Holmes“ (Anthologie), „Die gehörnten Brüder“ (Michael Erle),
  • (Buch) als nächstes geplant:"Path into duat" (Vogltanz/Wood), "The Return of the Pharao" (Nicholas Meyer)

#10 Starcadet

Starcadet

    Hessenaut

  • SFCD-Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.375 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eppertshausen bei Darmstadt

Geschrieben 02 Mrz 2023 - 15:30

Na ja, ich denke, ein „Kerngeschäft“ und eine „Kernzielgruppe“ ist nicht verkehrt. Es hat sich zwar gezeigt, dass es bei beiden Vereinen Überschneidungen gibt, aber der Fokus verschieden ist. Rein für mich gesprochen: Ich bin dem SFCD beigetreten, weil ich das Wirken des Vereins zur Information und Verbreitung der Phantastik, speziell SF, gut finde. Das umfasst solche Dinge wie die lesenswerten „Andromeda Nachrichten“, „Aktion Bücherrettung“, den DSFP und die Ausrichtung/Mitwirkung diverser Veranstaltungen. Ich erwarte hingegen nicht, dass sie mich als Autor oder Herausgeber unterstützen.

 

Genau deshalb ergänzen sich SFCD und PAN ja perfekt. Überschneidungen? Von den Tätigkeiten der jeweiligen Vereine her eher nicht. Hätten wir zu viele Gemeinsamkeiten, gäbs keinen Grund, beiden Vereinen beizutreten. PAN macht viel, was der SFCD nicht macht. Und umgedreht. So ist das eine Garantie für ein friedliches Miteinander. Finde ich gut... 

 

Und wie es gesagt wurde: das e.V. ist durchaus wichtig hierzulande. Es ist effektiver, als Verein aufzutreten, als als Einzelkämpfer. Das habe ich schon 2001 gemerkt, als ich über den SFCD e.V.  die SpaceDays in Darmstadt für städtische Räume angemeldet habe. Ab dem Punkt, als ich den Verein ins Spiel gebracht habe, wurde vieles plötzlich sehr einfach. 


23753abef3102012.gif




Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: SFCD, PAN, Stefan Cernohuby;, Roger Murmann, Christina Löw, Birgit Fischer

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0