Zum Inhalt wechseln


Foto

I Am Legend (2007)


49 Antworten in diesem Thema

#1 Dave

Dave

    Hamannaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.293 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 17 Juni 2007 - 21:42

I AM LEGEND

USA 2007 / Regie: Francis Lawrence / Drehbuch: Mark Protosevich, Akiva Goldsman / Darsteller: Will Smith, Alice Braga, Salli Richardson-Whitfield, Willow Smith, Charlie Tahan / Status: Post-Production / Studio: Warner Bros.

US-Kinostart: 14.12.2007 / Deutscher Kinostart: 03.01.2008


Zum Trailer:

www.apple.com

#2 Electric Wizard

Electric Wizard

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 126 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 Juni 2007 - 14:09

Ein Buch, daß ich schon seit Jahren auf der to-read-Liste habe - obs vor dem Filmstart noch was wird, ist fraglich :thumbup: Ich bin mit Will Smith als Hauptdarsteller zwar nicht unbedingt überglücklich, aber er macht seinen Job zumindest im Trailer recht gut; wie sich allerdings der Film entwickeln wird & ob er spätestens ab der Hälfte zur hohlen Effekteschlecht verkommt, sei dahingestellt. Ich hoffe mal auf subtilen Stimmungshorror.

#3 Jueps

Jueps

    Klabauternaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.778 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Montauk

Geschrieben 18 Juni 2007 - 20:23

Schade. Der tolle Trailer weckte bei mir großes Interesse, aber als ich dann hörte, dass [Verderber] die Welt deswegen wie ausgestorben wirkt, weil sich alle in Vampire verwandelt haben, [/Verderb] ging's mit der Neugier sogleich bergab. Da weiß man doch genau, was man zu erwarten hat: Ein bisschen Blade, ein bisschen "28 Days Later" und die üblichen Zerbröseleffekte. Meh.


Bearbeitet von Jueps, 02 Oktober 2016 - 16:57.

»Ich bin nicht besonders helle, und es dauert ein bißchen, bis ich etwas kapiere. Aber wenn du mir Zeit läßt, dann werde ich lernen, dich besser zu verstehen als irgend jemand sonst auf der Welt.«


#4 Dave

Dave

    Hamannaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.293 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 18 Juni 2007 - 20:49

Da hast Du Recht, Jueps,
das hatte ich jetzt gar nicht auf dem Zettel... :wink2:



Ich habe ja nichts gegen Will Smith, ist bestimmt ein sympathischer Bursche, aber ich hätte auch nichts gegen einen unbekannteren Schauspieler gehabt.
Seine Mimik in der einen Szene ist aber schon einmalig, und ich traue ihm auch zu, einen wirklich neuen Charakter zu verkörpern.

Der Anfang von dem Trailer erinnert mich ein wenig an Krieg der Welten, auch die Musik kommt verdächtig bekannt vor, liegt mir irgendwie auf der Zunge.

Das verlassene New York sieht wirklich klasse aus, hübsch hässlich. Womöglich liegt es bei mir an ein paar verdrehten Hirnwindungen, aber ich finde, so etwas hat eine ganz seltsame und faszinierende Ästhetik.
Ist bestimmt sehr wirkungsvoll im Kino.

#5 Electric Wizard

Electric Wizard

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 126 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 Juni 2007 - 22:21

Das verlassene New York sieht wirklich klasse aus, hübsch hässlich.

Geht mir genauso, bin eh ein Untergangsästhet - nur diesen PC-Gameähnlichen Kameraschwenk hätten sie sich sparen können...

Bearbeitet von Electric Wizard, 18 Juni 2007 - 22:22.


#6 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 19 Juni 2007 - 15:00

Da weiß man doch genau, was man zu erwarten hat: Ein bisschen Blade, ein bisschen "28 Days Later" und die üblichen Zerbröseleffekte.

Tja, das Buch, auf das sich diese nunmehr dritte Verfilmung stützt, war aber lange vor den obigen Epigonenwerken da.

#7 SF Dinner Norddeutschland

SF Dinner Norddeutschland

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 696 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zwischen Rendsburg, Neumünster und Kiel

Geschrieben 19 Juni 2007 - 19:05

Warum müßen solche Sachen immer und immer wieder gedreht werden? Gibt es nicht genügend andere gute SF-Romane die auf eine Verfilmung warten? Ich bin wohl die Generation Remake, shit. :) ;) :wacko: :wacko: Ad astra
"Es ist gut, das Staunen neu zu erlernen", sagte der Philosoph.
"Die Raumfahrt hat uns alle wieder zu Kindern gemacht."


Meine Blogs:
Helgas galaktische Funkbude, Science Fiction Dinner Kiel, Handelshaus Kuri Onerè
  • (Buch) gerade am lesen:Winterlang von Myra Cakan
  • (Buch) als nächstes geplant:Das Kristallei von H.G. Wells
  • • (Buch) Neuerwerbung: Wie man die Unendlichkeit in Griff bekommt von James Tiptree Jr.
  • • (Film) gerade gesehen: Captain Future Komplettbox BD
  • • (Film) als nächstes geplant: Passengers
  • • (Film) Neuerwerbung: Arrival

#8 MartinHoyer

MartinHoyer

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.511 Beiträge

Geschrieben 19 Juni 2007 - 20:42

Ich habe ja nichts gegen Will Smith, ist bestimmt ein sympathischer Bursche, aber ich hätte auch nichts gegen einen unbekannteren Schauspieler gehabt.

ACK.

Im Übrigen kann ich mir gut vorstellen, warum sie mit Smith einen afro-amerikanischen Darsteller gewählt haben. Damals gab es ja einigen Rummel, weil die "bösen" Überlebenden in der Verfilmung von 1971 (die mit Heston) allesamt dunkelhäutig aussahen. Fügt man das mit dem heutzutage noch sensibleren Verständnis von Politischer Korrektheit zusammen, liegt der Fall ziemlich klar ...
Though my soul may set in darkness, it will rise in perfect light;
I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.
(Sarah Williams: The Old Astronomer To His Pupil)

#9 Dave

Dave

    Hamannaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.293 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 19 Juni 2007 - 21:03

Geht mir genauso, bin eh ein Untergangsästhet - nur diesen PC-Gameähnlichen Kameraschwenk hätten sie sich sparen können...

Die Szene, in der Robert Neville von hinten gezeigt wird, wie er durchs Gras schleicht, das sieht ein wenig nach Third Person aus.
Oder meinst Du die Stelle, in der vom Heck des Flitzers die Kamera in die Vogelperspektive herausgeschwenkt wird? Die finde ich nämlich reichlich genial.
Interessant ist ja auch, dass es mehr und mehr unmöglich wird zu erkennen, was nun eigentlich aus dem Computer kommt und was wirklich real ist.

Warum müßen solche Sachen immer und immer wieder gedreht werden?
Gibt es nicht genügend andere gute SF-Romane die auf eine Verfilmung warten?

Das finde ich auch, zumal der Stoff ja nun nicht so herausragend ist, dass es wirklich unbedingt nötig gewesen wäre. Ich kann zwar verstehen, dass man sich bei so einem Projekt absichern will, aber da hätte Will Smith als Kassenmagnet wohl schon ausgereicht und man hätte etwas Neues wagen können.

Nur sollte keiner auf die Idee kommen, 2001 neu zu verfilmen, der sollte schon für die Ewigkeit Bestand haben...

ACK.

Im Übrigen kann ich mir gut vorstellen, warum sie mit Smith einen afro-amerikanischen Darsteller gewählt haben. Damals gab es ja einigen Rummel, weil die "bösen" Überlebenden in der Verfilmung von 1971 (die mit Heston) allesamt dunkelhäutig aussahen. Fügt man das mit dem heutzutage noch sensibleren Verständnis von Politischer Korrektheit zusammen, liegt der Fall ziemlich klar ...

Eigentlich müssten sie es noch ein wenig ändern und ihm einen weißen Burschen zur Seite stellen, wie es sonst üblich ist.
Ich muss gestehen, dass ich früher gar nicht daran gedacht habe, dass dahinter kühle Berechnung steckt, in der es nicht um Verständigung oder einem toleranten Miteinander geht.
(Ich schaue aber trotzdem Car Wash...)

#10 Electric Wizard

Electric Wizard

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 126 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 Juni 2007 - 21:35

@Dave: ich meinte den 'reichlich genialen' Kameraschwenk :) wie die Geschmäcker sich doch unterscheiden... aber ich war an der Stelle (&durchs Auto) mehr als deutlich an GTA erinnert ;)

#11 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 20 Juni 2007 - 10:36

Gibt es nicht genügend andere gute SF-Romane die auf eine Verfilmung warten?

Aber sicher doch - z.b. Jack Finneys "Unsichtbare Parasiten/Die Körperfresser kommen"(The Body Snatchers) flimmert bald zum vierten Mal über die Kinoleinwand(von der mehr als ähnlichen Serie Invasion wollen wir mal gar nicht anfangen).

Na, ist das nicht ein Grund zur Freude :) ?

#12 Holger

Holger

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.630 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Weilheim i.OB

Geschrieben 21 Juni 2007 - 10:50

Hier nochmals der Trailer zum schnellen Klicken:<br><br><object width="425" height="350"><param name="movie" value="http://www.youtube.c...></param><param name="wmode" value="transparent"></param><embed src="http://www.youtube.c.../v/hX773fMkS90" type="application/x-shockwave-flash" wmode="transparent" width="425" height="350"></embed></object><br><br>
"Rezensionen: eine Art von Kinderkrankheit, die die neugeborenen Bücher befällt."
(Georg Christoph Lichtenberg)

#13 Holger

Holger

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.630 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Weilheim i.OB

Geschrieben 21 Juni 2007 - 10:52

Muss sagen, dass mich der Trailer neugierig macht. Tatsächlich erinnern die ersten Szenen frappierend an Settings aus Spielbergs Machwerk, aber Schwamm drüber. Werde mir den Film auf jeden Fall im Kino ansehen. Habe da so eine Schwäche für entvölkerte Erden.
"Rezensionen: eine Art von Kinderkrankheit, die die neugeborenen Bücher befällt."
(Georg Christoph Lichtenberg)

#14 Atlan67

Atlan67

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 192 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zweibrücken

Geschrieben 28 Juni 2007 - 09:19

Die Vorlage von Richard Matheson ist sehr lesenswert, finde ich. Habe beide Versionen gelesen, die bei Heyne erschienen sind, wobei die erste Ausgabe sehr stark gekürzt ist. Sehr lesenswert ist die Übersetzung, die ihm Rahmen der Bibliothek der SF-Literatur bei Heyne erschienen ist. Vor allem aus dem Grund, weil der Roman dort in der ungekürzten Version vorliegt. Matheson gelingt es zwei Genres in seinem Roman zu einer interessanten Variante zu verbinden.

Ich muss gestehen, dass ich über die Erstverfilmung des Stoffes, Der Omega-Mann mit Charlton Heston, auf das Buch gestoßen bin. Der Film aus dem Jahr 1971 von Boris Sagal wird allerdings der Vorlage nicht gerecht. So hoffe ich, dass ich wenigstens die neue Version einigermaßen an die Vorlage hält. Der Trailer sah schon mal gut aus, war aber wenig aussagekräftig.

#15 mangold

mangold

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 85 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 02 Juli 2007 - 11:55

danke für den Link, ich wusste doch das ich das Original schon mal als Teenager gelesen hatte, müsste es mir mal wieder besorgen, kann man die ungekürzte Fassung überhaupt noch bekommen? Dieses Buch hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen, wobei ich mich leider nicht an Einzelheiten erinnern kann. Omega Mann ist mir natürlich auch bekannt, hatte aber nicht die gleiche Wirkung wie das Buch.
ich geb's auf, meine Leseliste hier auf dem Laufenden zu halten - dank dieses Forums lese ich viel zu viel :D

#16 GenomInc

GenomInc

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 164 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Borgholzhausen

Geschrieben 02 August 2007 - 23:56

Ich muss gestehen, dass ich über die Erstverfilmung des Stoffes, Der Omega-Mann mit Charlton Heston, auf das Buch gestoßen bin. Der Film aus dem Jahr 1971 von Boris Sagal wird allerdings der Vorlage nicht gerecht. So hoffe ich, dass ich wenigstens die neue Version einigermaßen an die Vorlage hält. Der Trailer sah schon mal gut aus, war aber wenig aussagekräftig.

Das stimmt nicht so ganz, Der Omega Man ist schon die 2te Verfilmung des Stoffen und weicht auch ziemlich von der Vorlage ab. Viel besser ist da die erste Verfilmung der Geschichte ( The Last Man on Earth 1964 )mit Vincent Price in der Hauptrolle Quelle : http://www.imdb.com/title/tt0058700/ Der Film steht auch zb auf Google Video direkt zum ansehen im netz :-)

Bearbeitet von GenomInc, 02 August 2007 - 23:58.

<>< Torsten aka GenomInc <><

Alle meine Texte stehen unter http://creativecommo...y-nc-sa/2.0/de/

#17 SF Dinner Norddeutschland

SF Dinner Norddeutschland

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 696 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zwischen Rendsburg, Neumünster und Kiel

Geschrieben 16 November 2007 - 11:32

Und hier gibt es den typische B-Film Nachzügler, wenn sich ein neuer Film (I am Legend) an den Start wagt. I AM OMEGA :) :D :rofl1: Für alle die glauben eine schlechte Neuverfilmung könnte nicht noch schlechter verwurstet werden. Ad astra
"Es ist gut, das Staunen neu zu erlernen", sagte der Philosoph.
"Die Raumfahrt hat uns alle wieder zu Kindern gemacht."


Meine Blogs:
Helgas galaktische Funkbude, Science Fiction Dinner Kiel, Handelshaus Kuri Onerè
  • (Buch) gerade am lesen:Winterlang von Myra Cakan
  • (Buch) als nächstes geplant:Das Kristallei von H.G. Wells
  • • (Buch) Neuerwerbung: Wie man die Unendlichkeit in Griff bekommt von James Tiptree Jr.
  • • (Film) gerade gesehen: Captain Future Komplettbox BD
  • • (Film) als nächstes geplant: Passengers
  • • (Film) Neuerwerbung: Arrival

#18 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 16 November 2007 - 12:13

Und der nächste Nachzügler steht schon in den Startlöchern:

Daybreakers
http://german.imdb.com/title/tt0433362

Irgendwie gewinnt man den Eindruck, das den Jungs und Mädels in Hollywood nichts Neues mehr einfällt(eine Neuauflage von Der Tag, an dem die Erde still stand ist ebenfalls angedroht worden <_<).

Bearbeitet von Jorge, 16 November 2007 - 12:14.


#19 Pirx

Pirx

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 690 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Moers

Geschrieben 16 November 2007 - 18:04

Und hier gibt es den typische B-Film Nachzügler, wenn sich ein neuer Film (I am Legend) an den Start wagt. [...] Für alle die glauben eine schlechte Neuverfilmung könnte nicht noch schlechter verwurstet werden. Ad astra

Ist der Film schon angelaufen? Oder woher kommt diese Kritik?
Gruß

Pirx
  • (Buch) gerade am lesen:Asprin: Tambu
  • (Buch) als nächstes geplant:Heitz: Drachenkaiser
  • • (Buch) Neuerwerbung: Greenland: Sternendieb
  • • (Film) gerade gesehen: Cargo
  • • (Film) als nächstes geplant: Illuminati
  • • (Film) Neuerwerbung: Batman - The Dark Knight

#20 Christian Günther

Christian Günther

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 396 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Buxtehude

Geschrieben 17 November 2007 - 13:21

Ist der Film schon angelaufen? Oder woher kommt diese Kritik?

Naja, wenn ich mir den Trailer zu "I am Omega" ansehe, kann ich mir das Lachen auch nicht verkneifen. Diese Variante des Themas scheint nur darauf ausgelegt zu sein, möglichst farbenfroh Köpfe explodieren zu lassen.

#21 Turbinenreiter

Turbinenreiter

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 206 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Niederösterreich

Geschrieben 10 Januar 2008 - 19:18

bei i am legend (englisch klingts cool, außerdem hab ich ihn auf englisch gesehen^^) war ich ein bissl enttäuscht.am anfang war er ein bisschen langsam - am ende dafür dann viel zu schnell dabei.und dieses schon angesprochene "für die welt opfern" fand ich auch lahm.eine der coolsten szenen war als er fred in der stadt getroffen hat und komplett durchdrehte weil sich schaufensterpuppen ja nicht bewegen können. DAS war witzig.

#22 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 10 Januar 2008 - 19:52

"Ich bin Legende" - :coool: - Mehr eine Neuverfilmung von "Der Omega-Mann" als der eigentlichen Vorlage(obwohl mehr auf einiges daraus eingegangen wird). Leider hat man das hintersinnige Ende der Vorlage mal wieder zugunsten der heldenhafteren "Retter-der-Menschheit-opfert-sich"-Variante fallengelassen. Ansonsten bietet der Film gute Unterhaltung mit eindrucksvollen Bildern einer leeren Großstadt, die von der Natur wieder in Besitz genommen wird - passt gut zu diesem Thema http://www.scifinet....e...ost&p=87380 .

Da bin ich weitgehend mit Dir einig. Das Ende wirkte ziemlich angeklebt, die quasi-religiöse kommt ziemlich unvermittelt und passt nicht recht zur Stimmung des übrigens Films.

Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 18 Januar 2008 - 15:22.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#23 †  a3kHH

†  a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 10 Januar 2008 - 20:18

Da bin ich weitgehend mit Dir einig. Das Ende wirkte ziemlich angeklebt, die quasi-religiöse kommt ziemlich unvermittelt und passt nicht recht zur Stimmung des übrigens Films.

Lass' mich raten : Weiterhin bleibt "Der Omega-Mann" mit Charlton Heston (einem meiner Lieblingsschauspieler) die bessere Verfilmung ?

#24 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 10 Januar 2008 - 22:03

Lass' mich raten : Weiterhin bleibt "Der Omega-Mann" mit Charlton Heston (einem meiner Lieblingsschauspieler) die bessere Verfilmung ?

Würde ich nicht unbedingt sagen, und ein Schauspieler ist Heston nun wirklich nicht.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#25 †  a3kHH

†  a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 Januar 2008 - 16:01

Würde ich nicht unbedingt sagen, und ein Schauspieler ist Heston nun wirklich nicht.

Buuuh, pfui, *auspfeif* ... (Von meiner Frau : *Applaus*) :thumb:

#26 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 12 Januar 2008 - 22:18

Buuuh, pfui, *auspfeif* ... (Von meiner Frau : *Applaus*) :thumb:

Ernsthaft: Du bist der erste, den ich treffe, der Heston anscheinend tatsächlich gut findet. Ich habe mich immer gefragt, wie der es zum Star bringen konnte, denn in meinen Augen hat der gar nichts. Er sieht nicht gut aus, hat eine geradezu unangenehme Stimme, wenn er versucht zu lächeln, sieht er aus, als würde er in Stacheldraht beissen, und spielen kann er auch nicht. Er hat zweifellos in einigen sehenswerten Filmen mitgemacht, aber bei ihm selbst erkenne ich eigentlich nur Trash-Qualitäten. Mir fällt spontan kein anderer Star der Vergangenheit dieser Grössenordnung ein, bei dem ich ähnlich Schwierigkeiten habe zu verstehen, warum er erfolgreich war.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#27 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.298 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 13 Januar 2008 - 10:32

Na, I am Legend ist mal wieder der typische Hollywoodquatsch. Unser Held ist natürlich nicht nur Überlebender, sondern ein hohes Tier bei der Army, forscht natürlich nach dem Überlebensserum, muss unbedingt allein auf Ground Zero bleiben. Zwischendurch muss er den Löwen bei der Beute platz machen. Ne, das war nichts. Vielleicht liegt es daran, dass ich den Roman vorher gelesen habe, aber den Kinobesuch hätte ich mir sparen können.

#28 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 13 Januar 2008 - 11:37

Na, I am Legend ist mal wieder der typische Hollywoodquatsch. Unser Held ist natürlich nicht nur Überlebender, sondern ein hohes Tier bei der Army, forscht natürlich nach dem Überlebensserum, muss unbedingt allein auf Ground Zero bleiben. Zwischendurch muss er den Löwen bei der Beute platz machen. Ne, das war nichts. Vielleicht liegt es daran, dass ich den Roman vorher gelesen habe, aber den Kinobesuch hätte ich mir sparen können.

Ich weiss ja nicht genau, was Du erwartet hast, aber um eine getreue Umsetzung des Buches geht es dem Film ja offensichtlich nicht, insofern finde ich den Vergleich nur mässig sinnvoll. Die Qualitäten des Films liegen für mich eindeutig in den Bildern des verlassenen Manhattans, und für die alleine lohnt sich der Film in meinen Augen (ok, bezahlt habe ich für den Film ja nicht, insofern machen wir wahrscheinlich eine andere Rechnung). Dass Smith Armeeheini ist, hängt wohl damit zusammen, dass man irgendwie begründen wollte, warum der all die Fähigkeiten besitzt, die er im Film braucht - einerseits Wissenschaftler, andererseits fit mit der Waffe.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#29 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.298 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 13 Januar 2008 - 13:10

Ja, und der letzte Satz zeigt genau warum mir der Film nicht gefällt.

#30 †  a3kHH

†  a3kHH

    Applicant for Minion status in the Evil League of Evil

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.923 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 13 Januar 2008 - 14:00

Ernsthaft: Du bist der erste, den ich treffe, der Heston anscheinend tatsächlich gut findet. Ich habe mich immer gefragt, wie der es zum Star bringen konnte, denn in meinen Augen hat der gar nichts. Er sieht nicht gut aus, hat eine geradezu unangenehme Stimme, wenn er versucht zu lächeln, sieht er aus, als würde er in Stacheldraht beissen, und spielen kann er auch nicht. Er hat zweifellos in einigen sehenswerten Filmen mitgemacht, aber bei ihm selbst erkenne ich eigentlich nur Trash-Qualitäten. Mir fällt spontan kein anderer Star der Vergangenheit dieser Grössenordnung ein, bei dem ich ähnlich Schwierigkeiten habe zu verstehen, warum er erfolgreich war.

Der Grund könnte daran liegen, daß Heston immer ein und den gleichen Charakter darstellt. Einzelkämpfer, in sich selbst zentriert und dabei doch immer Freundschaften suchend. [Hey, ich bin nun mal kein Geisteswissenschaftler, ich kann es nicht präziser ausdrücken.] Der gleiche Typus, den Robert Vaughn auch in "Die glorreichen Sieben" und in "Sador", der SF-Variante davon, spielt. Und jetzt dürfte es Dich auch nicht wundern, daß ich mich außerdem als John-Wayne-Fan oute ? :D



Auf dieses Thema antworten



  

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0