Zum Inhalt wechseln


Foto

PKD-KG: Nach Yancys Vorbild (The Mold Of Yancy)


5 Antworten in diesem Thema

#1 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.139 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 17 Februar 2009 - 18:31

Die Geschichte "Nach Yancys Vorbild" erschienen als "Yancys Sinneswandel" in der Storysammlung "Der goldene Mann" stammt aus dem Jahre 1955 und ist eine typische PKD Story.

#2 heschu

heschu

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 976 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 06 Mrz 2009 - 21:19

Kennt wahrscheinlich keiner?

Carpe diem!


#3 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.139 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 06 Mrz 2009 - 23:21

Schade, ist nämlich eine tolle Story.

#4 heschu

heschu

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 976 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 07 Mrz 2009 - 08:02

Schade, ist nämlich eine tolle Story.

Ach, machs doch nicht so spannend! Kannst du wenigstens mal andeuten, wovon sie handelt? Vielleicht reimt man sich dann zusammen, wie Dick das Thema verarbeitet haben könnte. <_<

Carpe diem!


#5 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.139 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 07 Mrz 2009 - 11:31

Nun, die Geschichte spielt auf dem besiedelten Mond Callisto (http://de.wikipedia..../Kallisto_(Mond)). Ein Computer auf der Erde ermittelt, das sich die Gesellschaft hin zu einem totalitären Staat bewegt. Eine Gruppe Polizisten wird dorthin gesandt, um herauszufinden, was dort genau vorgeht. Und findet das genaue Gegenteil. Der Planet hat eine gewählte Musterdemokratie. Es gibt keine politischen Umstürze, keine Rebellion, auch keine Inhaftierung andersdenkender. Auffällig ist nur der allgegenwärtige John Yancy, der zu allem eine Meinung hat und der in der gesamten Gesellschaft eine unglaubliche Popularität hat, obwohl er ein ganz normaler durchschnittlicher Bürger ist. In der Geschichte geht es darum, wer oder was Yancy ist und was für eine Bedeutung er für eine Gesellschaft hat. Parallelen findet man natürlich auch in der heutigen Gesellschaft: Herdentrieb. Dazu die Tendenz der Politik, keinen Standpunkt zu haben und die Meinung aller zu assimilieren. Böse Zungen behaupten, genau so hat sich ein Helmut Kohl so ewig lange an der Spitze deutscher Politik gehalten.Natürlich dreht es sich nicht nur um windkanalgerechte Politik, sondern auch die Macht und Auswirkung der Werbung. Da diese ja immer allgegenwärtiger und stellenweise auch immer weniger offensichtlich erfolgt, ist die Geschichte "Yancys Sinneswandel" eine sehr aktuelle.Und hier ein kurzes Zitat aus der Geschichte:"Yancy ist eine Synthese. Eine Art von zusammengestellter Person."Ich hoffe, das bleibt auch so.

#6 heschu

heschu

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 976 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 07 Mrz 2009 - 12:51

Asche auf mein Haupt! Natürlich kenne ich die Story. Dank deiner Erläuterungen weiß ich nun, welche es ist. Nur der Titel war mir entfallen. <_< Die Story steht auch in "Der unmögliche Planet" drin. Hab leider das Buch verborgt. Muss ich mir unbedingt wieder zurück holen.

Carpe diem!




Auf dieses Thema antworten



  

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0