Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Nova 22


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
148 Antworten in diesem Thema

#91 Jakob

Jakob

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1979 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 05 March 2014 - 18:19

Täte ich, wenn ich nicht Buchhändler wäre und gerne auch noch was vom Verkauf hätte ...
"If the ideology you read is invisible to you, it usually means that it’s your ideology, by and large."

R. Scott Bakker

"We have failed to uphold Brannigan's Law. However I did make it with a hot alien babe. And in the end, is that not what man has dreamt of since first he looked up at the stars?" - Zapp Brannigan in Futurama

Verlag das Beben
Otherland-Buchhandlung
Schlotzen & Kloben
Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Zachary Jernigan, No Return/James Tiptree Jr., Zu einem Preis
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel R. Delany, Dunkle Reflexionen/Thomas Ziegler, Sardor - Der Flieger des Kaisers
  • • (Buch) Neuerwerbung: Julie Phillips, James Tiptree Jr. (Biographie)
  • • (Film) gerade gesehen: Oblivion
  • • (Film) als nächstes geplant: Star Trek Into Darkness
  • • (Film) Neuerwerbung: American Horror Story (Serie)

#92 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6087 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 05 March 2014 - 18:23

Täte ich, wenn ich nicht Buchhändler wäre und gerne auch noch was vom Verkauf hätte ...


Ah, sorry. In dem Falle wäre natürlich in der Tat eine Reaktion der Verantwortlichen... hilfreich.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#93 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9036 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 05 March 2014 - 19:42

Hehe. Das kommt mir irgendwie bekannt vor. Als ich im letzten Jahr meine bisher einzige Nova Ausgabe per Paypal kaufte und nach 2 Wochen immer noch kein Nova im Briefkasten lag wurde ich langsam nervös. Vorkasse kommt ja ansonsten eher selten vor. Irgendwann ist es aber dann nach nochmaliger Nachfrage eingetrudelt.

#94 Ernst Wurdack

Ernst Wurdack

    Verleger-O-Naut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1483 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:bei Regensburg

Geschrieben 06 March 2014 - 07:21

Täte ich, wenn ich nicht Buchhändler wäre und gerne auch noch was vom Verkauf hätte ...

Frag trotzdem bei Jürgen Eglseer an. Er hat die Ausgabe drucken lassen und die Bücher dürften bei ihm lagern. Vielleicht kommst du über diesen Weg auch an die Nova-Leute ran.

#95 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3096 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 06 March 2014 - 09:13

Eventuell hätte ein intensives Lektorat die Geschichte gerettet.
Aber dergleichen findet ja bei Nova m.W. nicht statt. Warum eigentlich nicht? Warum wird jeder professionell veröffentlichte Roman (mehr oder weniger, zugegeben) lektoriert, Kurzgeschichten aber nicht?

Ich sage mal, damit tust du den Nova-Redakteuren Unrecht.
Eine meiner Geschichten landet in der 2ten Ausgabe 2014 (Herbst/Winter) und hat bereits ein Vorlektorat durch Sven erfahren. Kurz vor Druck geht es mit MKI in die zweite Runde.

Aber ich werde aufgrund deiner Kritik die Story von Marian Ehret vorziehen.
Mal sehen, ob ich deine Meinung teilen kann.

 In memoriam Christian Weis & Alfred Kruse & Rico Gehrke                                                           Lust auf ne kurze Geschichte? Dann hier: Spoiler


#96 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4893 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 07 March 2014 - 11:21

Wenn die Ehret-Story lektoriert wurde, dann haben der Lektor und ich unterschiedliche Vorstellung davon, was eine klare Schriftsprache ist (und wieviele Infodumps man Lesern zumuten kann).
Wenn die Salamé-Story lektoriert wurde, dann haben Tauben Poritzen.
Bei der Zeitreise-Story und bei der von Andrea Tillmanns ist gegen das Lektorat nichts einzuwenden. Nur gegen die inhaltliche Qualität.
Eingefügtes Bild

Bearbeitet von Uwe Post, 07 March 2014 - 11:24.

Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Zeitschaden (zusammen mit Uwe Hermann) |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#97 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3096 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 07 March 2014 - 12:20

Wenn die Ehret-Story lektoriert wurde, dann haben der Lektor und ich unterschiedliche Vorstellung davon, was eine klare Schriftsprache ist (und wieviele Infodumps man Lesern zumuten kann).
Wenn die Salamé-Story lektoriert wurde, dann haben Tauben Poritzen.
Bei der Zeitreise-Story und bei der von Andrea Tillmanns ist gegen das Lektorat nichts einzuwenden. Nur gegen die inhaltliche Qualität.

Wärst du mit dem Spitznamen 'Der Gnadenlose' einverstanden oder findest du persönlich 'The destroyer' treffender ?Eingefügtes Bild

 In memoriam Christian Weis & Alfred Kruse & Rico Gehrke                                                           Lust auf ne kurze Geschichte? Dann hier: Spoiler


#98 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14422 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 07 March 2014 - 12:35

Uwe sagt nur seine Meinung. Und qualitativ war diese nova-Ausgabe bei den Grafiken um Galaxien besser als textlich.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Jon Steinhagen – Kafka und der Tote am Seil

#99 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3760 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 07 March 2014 - 12:42

Ich hab sie mir trotzdem bestellt, wenn auch primär, um die Marrak-Story weiterzulesen. Die Seifert-Geschichte nehme ich als Bonus, von dem Rest lasse ich mich mal überraschen.
Liest gerade:Klune - Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte

#100 S. Jackson

S. Jackson

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 3 Beiträge

Geschrieben 07 March 2014 - 16:58

Hallo Herr Post!

Gerne kläre ich Missverständnisse:

und bei Sätzen wie "Fleischkonfetti kämpft eine Schlacht ohne Moral oder Skrupel" frage ich mich einfach, was mir das sagen soll.


Dieser Satz steht nicht in der Story!

Da sind schiefe Bilder wie die Pobacken einer Bordsteintaube (ich bin kein Ornithologe, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass Vögel keine Pobacken haben)

Ähm: Ich hätte nicht gedacht, jemals jemandem erklären zu müssen, was eine Bordsteinschwalbe ist. Also gut, Herr Post: Eine Bordsteinschwalbe ist kein Vogel, hat aber etwas mit Vögeln zu tun - klingelt's? Eingefügtes Bild

Falls noch Fragen zu dieser Thematik bestehen, kläre ich gerne auf. Eingefügtes Bild

Bearbeitet von S. Jackson, 07 March 2014 - 16:59.


#101 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4893 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 07 March 2014 - 17:12

Seit wann siezen wir uns, Sami?

Ich entschuldige mich für das tatsächlich falsch aus dem Kopf zitierte Zitat mit dem Fleischkonfetti.

Aber nicht dafür, dass ich nicht wusste, was eine Bordsteinschwalbe ist. Und der Satz mit ihr ist trotzdem Mist:


Was Sue-Ann wohl über ihn selbst zu sagen hat? Ob sie seine androgyne Erscheinung - er geht mit seiner zierlichen Figur, dem schulterlangen, zinnfarbenen Haar und dem hübschen weiblichen Gesicht als "Perle Italiana ohne Busen" durch - nehmen und ihn zwischen den sexuellen Fronten zerteilen wie die geschundenen Pobacken einer Bordsteinschwalbe?


Denken wir uns den umständlichen, in meinen Augen viel zu langen Gedankenstricheinschub mal weg, bleibt immer noch die Frage, wie irgendwelche Pobacken eine Person "zerteilen" können (zerquetschen würde vielleicht gehen). Oder sind die Pobacken es, die "zerteilt" werden? Aber zwischen welchen "sexuelle Fronten"? Freier und Hure? Aber wieso "zerteilen", egal mit welchen Hilfsmitteln? Wie kann die Frage, was jemand "sagen" (erster Satz) könnte, mit "nehmen" oder "zerteilen" beantwortet werden?
Es tut mir leid, aber der ganze Abschnitt sagt mir rein gar nichts, außer dass Du beim Formulieren ein bisschen sehr fantasievoll vorgegangen bist.
Es gibt weitere Sätze dieser Kategorie. In meinen Augen zu viele.

Davon ab, wo Du schon hier bist, würde mich wirklich mal interessieren, was die ganze Story mir erzählen will. Ich versteh's nicht.

Bearbeitet von Uwe Post, 07 March 2014 - 17:25.

Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Zeitschaden (zusammen mit Uwe Hermann) |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#102 S. Jackson

S. Jackson

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 3 Beiträge

Geschrieben 07 March 2014 - 18:01

N'Abend.

Gerne: Dutzen wir uns, Uwe. Eingefügtes Bild


In meinen Augen stimmen die Satzbezüge wunderbar. In deinen Augen stimmen sie nicht.
Hier im Forum stimmen dir einige zu. Meine Testleser hatten mit keinen Schwierigkeiten
zu kämpfen, um sagen als Verb mit Bezug auf ihn = Smithy zu erkennen oder
Pobacken als Akkusativobjekt zu verstehen. Und nein, meine Testleser waren nicht
Freunde und Verwandte. Eingefügtes Bild


Und auch wenn ich weiß, dass jetzt das Geschrei groß sein wird:
Falls du wissen willst, wovon die Geschichte handelt, lies sie doch einfach noch mal.Eingefügtes Bild
Wirst du nicht machen, schon klar. Aber kategorisch zu behaupten, die Story ergäbe keinen
Sinn oder nur einen, den der Autor selbst kenne, finde ich nicht so dufte.

Uwe: nichts für ungut. Deine Reaktionen weichen seit jeher
von meiner eigenen Überzeugung, was die Qualität meiner Stories betrifft, stark ab - nicht selten zu hundert Prozent.
Ich kann deine Kritikpunkte als Feedback gut gebrauchen und weiß sie richtig einzuschätzen,
was ich nicht als Spott verstanden wissen will, sondern als mein Bewusstsein dafür,
was Leser wie du von Unterhaltungsliteratur erwarten.

Lies meine nächsten Stories in Nova! Eingefügtes Bild

Grüße von Sami

Bearbeitet von S. Jackson, 07 March 2014 - 18:14.


#103 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4893 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 08 March 2014 - 13:56

Ach, hundert Prozent sind es nicht. Einige Deiner Geschichten gefallen mir ziemlich gut, und auch diese hier ist ja nicht komplett daneben. Bloß sind einige Stellen eben, wie ich finde, missglückt. So könnte ich zum Beispiel fragen, ob der mit Gedankenstrichen gekennzeichnete Einschub wirklich an dieser Stelle unbedingt sein muss. Er ist ziemlich lang und enthält keine wichtigen Informationen, bestenfalls eine Ausschmückung von "androgyn". Was der Einschub aber auf jeden Fall bewirkt, ist eine Behinderung beim Lesen. Und, es tut mir leid, aber ich habe den gesamten Satz auch nach inzwischen wohl zehnmal Lesen nicht geschnallt. Selbst dann nicht, wenn ich den Einschub absichtlich übergehe. Das bedeutet zwei Dinge: Erstens wird es daher auch nicht helfen, die ganze Story ein weiteres Mal zu lesen. Zweitens bin ich offensichtlich nicht die Zielgruppe. Letzteres ist natürlich völlig in Ordnung für ein Magazin, das viele Geschmäcker ansprechen möchte. Es ist normal und kein Fehler, dass nicht jeder Leser jede Geschichte mag. Wenn Du "nicht so dufte" findest, dass ich schreibe, dass die Geschichte für mich keinen Sinn ergibt, dann kann ich das gerne zurückgeben: Ich finde es "nicht so dufte", dass Du meine ernsthafte Frage nach dem Sinn immer noch nicht beantwortet hast. Dass es irgendwelche anderen Leser gibt, die diese Antwort offenbar kennen, hilft mir dabei nicht weiter. Wenn Du befürchtest, hier mit Spoilern anderen Lesern das Vergnügen zu verderben, kannst Du mir die Erklärung auch gerne per PN schicken. Es interessiert mich wirklich.

Bearbeitet von Uwe Post, 08 March 2014 - 14:58.

Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Zeitschaden (zusammen mit Uwe Hermann) |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#104 S. Jackson

S. Jackson

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 3 Beiträge

Geschrieben 08 March 2014 - 15:54

Alles klar, Uwe - dein Feedback ist angekommen: Vielen Dank dafür!
Und das mit den Geschmäckern - ja, das ist wohl so.
Zum Glück!
Ich mag die Story nach wie vor sehr gerne. Eingefügtes Bild
Meine Interpretation habe ich dir per PN geschickt.
Wünsche dir ein schönes Wochenende.

Bearbeitet von S. Jackson, 08 March 2014 - 21:47.


#105 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14422 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 08 March 2014 - 16:56

Mich interessiert es auch, worum es in der Story ging.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Jon Steinhagen – Kafka und der Tote am Seil

#106 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9036 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 08 March 2014 - 18:43

Mich interessiert es auch, worum es in der Story ging.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

#107 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4893 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 09 March 2014 - 11:33

Sami hat mir seine Eigeninterpretation mittlerweile geschickt. Ich werde sie nicht komplett ausplaudern, da er offenbar keine Spoiler wünscht. Daher nur soviel: Mit meiner vagen Vermutung in Richtung "Gewalt in Computerspielen" lag ich anscheinend nicht völlig daneben. An meinem Urteil ändert das allerdings nichts, denn die Umsetzung ist unabhängig von der Interpretation für mich einfach schwer verdaulich. So, und jetzt schweige ich still und bin gespannt auf die Meinungsäußerungen anderer Leser.

Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Zeitschaden (zusammen mit Uwe Hermann) |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#108 Tiff

Tiff

    Laionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2511 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 March 2014 - 11:47

So, und jetzt schweige ich still und bin gespannt auf die Meinungsäußerungen anderer Leser.

Kleiner Tipp: Wenn Du gespannt bist auf Meinungsäußerungen anderer Leser, solltest Du im Vorfeld keine Anti-Werbung für NOVA 22 machen. Zum Beispiel habe ich mich, nachdem ich Deine Kommentare gelesen habe, erst einmal mit dem Kaufen und Lesen sehr zurückgehalten. ;)

#109 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6087 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 09 March 2014 - 12:42

Kleiner Tipp: Wenn Du gespannt bist auf Meinungsäußerungen anderer Leser, solltest Du im Vorfeld keine Anti-Werbung für NOVA 22 machen. Zum Beispiel habe ich mich, nachdem ich Deine Kommentare gelesen habe, erst einmal mit dem Kaufen und Lesen sehr zurückgehalten. Eingefügtes Bild


Schwaches Argument. Uwe hat fundierte Kritik geliefert, keine "Anti-Werbung" gemacht. Ich denke, dass auch eine negative Kritik die Neugierde fördern kann. Wenn ich irgendwo lese "Der Roman ist eine das Militär verherrlichende Blut-und-Sex-Orgie, die mich nur anwidert", dann ist das Buch gekauft. Oder hast Du in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass Dein Geschmack mit dem von Uwe immer deckungsgleich ist?

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#110 Tiff

Tiff

    Laionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2511 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 March 2014 - 12:59

Uwe hat fundierte Kritik geliefert, keine "Anti-Werbung" gemacht.

Gerade als Schriftsteller sollte man soviel Respekt vor einem Kollegen haben, dass man wenigstens korrekt zitiert, und egal, ob die Kritik fundiert ist oder nicht, negative Kritik ist im Allgemeinen nicht verkaufsfödernd, auch wenn es Ausnahmen von dieser Regel gibt. Wenn man andere, unvoreingenommene Meinungen zu etwas haben möchte, und nicht etwa nur Reaktionen auf die eigene Meinung, sollte man sich selbst zunächst etwas zurückhalten.

#111 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6087 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 09 March 2014 - 13:22

Gerade als Schriftsteller sollte man soviel Respekt vor einem Kollegen haben, dass man wenigstens korrekt zitiert, und egal, ob die Kritik fundiert ist oder nicht, negative Kritik ist im Allgemeinen nicht verkaufsfödernd, auch wenn es Ausnahmen von dieser Regel gibt. Wenn man andere, unvoreingenommene Meinungen zu etwas haben möchte, und nicht etwa nur Reaktionen auf die eigene Meinung, sollte man sich selbst zunächst etwas zurückhalten.


Dann kann man jede kontroverse Diskussion über einen neuen Roman o.ä. ja gleich einstellen. Dein Verständnis von Diskussion ist in meinen Augen relativ absurd.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#112 Tiff

Tiff

    Laionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2511 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 March 2014 - 13:31

Dann kann man jede kontroverse Diskussion über einen neuen Roman o.ä. ja gleich einstellen. Dein Verständnis von Diskussion ist in meinen Augen relativ absurd.

Ich finde es weniger absurd als sinngemäß zu schreiben, das Buch ist scheiße, aber kauft es euch trotzdem, um mit mir darüber zu diskutieren. Und auch Du solltest wissen, dass es nicht die feine Art ist, andere Autoren schlecht aussehen zu lassen, indem man sie falsch zitiert.

#113 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6087 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 09 March 2014 - 13:53

Ich finde es weniger absurd als sinngemäß zu schreiben, das Buch ist scheiße, aber kauft es euch trotzdem, um mit mir darüber zu diskutieren. Und auch Du solltest wissen, dass es nicht die feine Art ist, andere Autoren schlecht aussehen zu lassen, indem man sie falsch zitiert.


Unfehlbarkeit gehört zweifelsohne nicht zu den zahlreichen positiven Eigenschaften Uwes. Das scheint aber an den zentralen Kritikpunkten nichts geändert zu haben...

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#114 Gast_Michael Iwoleit_*

Gast_Michael Iwoleit_*
  • Guests

Geschrieben 11 March 2014 - 00:10

Normalerweise äußere ich mich in diesem Forum nicht mehr, aber wenn's persönlich wird, kann ich mir doch
eine Anmerkung nicht verkneifen.

Eventuell hätte ein intensives Lektorat die Geschichte gerettet. Aber dergleichen findet ja bei Nova m.W. nicht statt. Warum eigentlich nicht? Warum wird jeder professionell veröffentlichte Roman (mehr oder weniger, zugegeben) lektoriert, Kurzgeschichten aber nicht?


Es freut mich ja, daß Uwe über so außergewöhnliche telepathische Fähigkeiten verfügt und uns in den letzten
zehn Jahren permanent auf die Finger geschaut hat und genau weiß, daß bei Nova noch nie eine Story lektoriert
wurde. Da frage ich mich, wer in den letzten Ausgaben für die deutliche Senkung der Druckfehlerquote verantwortlich
war, wenn Sven und Olaf es nicht waren. Oder wer Marian Ehrets Geschichte vor der Veröffentlichung gründlich
überarbeitet hat, wenn ich es nicht war. Ich gehe davon aus, daß Uwe die Ursprungsfassungen aller in Nova
veröffentlichten Geschichten gelesen hat und daher beurteilen kann, daß das alles die Heinzelmännchen
gewesen sind.

Unter uns Pfarrerstöchtern: Daß Marian Ehrets Novelle mit ihrem journalistischen Stil nicht unbedingt die eleganteste
Erzählung ist, war mir selber klar, und die Story hat deswegen auf der Kippe gestanden. Die Backgrounds und einzelne
Schilderungen schienen mir dann doch so interessant, daß ich die Story unseren Lesern nicht vorenthalten wollte.
Das könnte vielleicht damit zu tun haben, daß meine Lesegewohnheiten noch nicht so durchdrungen sind von dem
ganzen Quatsch, der aus amerikanischen Creative-Writing-Schulen zu uns rübergeschwappt ist (Stichworte "Show
don't tell", "Infodump" und ähnlicher Unfug). Vielleicht sollte der eine oder andere mal etwas Literatur außerhalb der
SF lesen, um zu begreifen, daß Erzählungen nicht wie Drehbücher geschrieben sein müssen.

Ich stimme Christian in seinen letzten beiden Punkten absolut zu. Diese Ausgabe ist nicht massenkompatibel


Tja, hätte uns je interessiert, was massenkompatibel ist, würden wir keine SF-Stories veröffentlichen, sondern
Fantasyschinken voller Zwerge und Elfen. Der Szene wären dadruch einige interessante Autoren verloren gegangen,
die sich in Nova ihre ersten Meriten verdient haben.

Da frage ich mich ehrlich, ob einfach kein besseres Material vorhanden war - oder ob der Story-Auswahl ein Geschmack
zugrunde lag, der sich deutlich von meinem (und den anderen Lesern, die sich hier bisher geäußert haben) unterscheidet.


Wie seit zehn Jahren schon liegt der Auswahl nicht der Geschmack des gemeinen SF-Lesers zugrunde, der in ersten Linie
an der Befriedigung trivialer Zerstreuungsbedürfnisse interessiert ist und sich aus deutscher SF sowieso nichts macht,
sondern die Erfahrung von Leuten, die sich bereits professionell mit SF beschäftigt haben, als die meisten heutigen SF-Fans
noch im Laufstall rumgelaufen sind. Auch wenn's manchen nicht paßt, machen wir, was wir wollen. Und damit sind wir
immerhin so gut gefahren, um Nova länger am Leben zu halten als jedes vergleichbare Magazin in Deutschland. (Wie
gut oder schlecht Nova 20 und 21 am Kiosk gelaufen sind, ist übrigens noch nicht raus. Wie Olaf Hilscher bereits auf
unserer Hompage gemeldet hat, haben wir Gründe, den Angaben des Pressevertriebs nicht zu trauen.)

Ein Problem haben wir allerdings wirklich: Wir bekommen kaum starke Stories unter 10 Seiten Länge angeboten. Alle
überdurchschnittlichen Stories in letzter Zeiten waren etwas länger. die wenigen brauchbaren Shorts mehr oder weniger
mittelprächtig. Da wir mit dem arbeiten müssen, was wir bekommen, können wir diesen Trend kaum beeinflussen. Ich
würde mir auch wünschen, daß wir ein Magazin ausschließlich mit Stories auf dem Niveau von Guido Seiferts Geschichte
füllen könnten, aber das gibt die Szene nicht her - insbesondere auch weil einige begabte Autoren entmutigt sind und in
letzter Zeit nicht viel geschrieben haben. Ein Magazin, das halbwegs regelmäßig erscheinen soll, muß immer mit dem
arbeiten, was zum gegebenen Zeitpunkt vorliegt.

So, und jetzt halte ich wieder die Klappe.

Gruß
MKI

#115 Jaktusch † 

Jaktusch † 

    Andronaut

  • Webmaster
  • 3437 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland, auf dem Lande

Geschrieben 11 March 2014 - 00:37

Normalerweise äußere ich mich in diesem Forum nicht mehr


Warum eigentlich nicht?
Das NOVA-Forum ist doch euer ureigenes Forum - eher nur formal eingebettet in den Träger "SF-Netzwerk."
Falls es mit diesem Träger irgendeinen früheren Ärger gibt (der mir selbst inzwischen entfallen wäre...), würde ich den gern ausräumen.

Herzliche Grüße

Jaktusch
Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.

#116 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14422 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 11 March 2014 - 07:25

Wundert mich auch. Aber drüben sf-fan.de wird das phantastisch-Brett auch fast ausschließlich von Lesern genutzt, sodass geäußerte Kritik komplett für die Katz ist Vielleicht erhoffen sich Magazin-Macher eher klassisches Feedback face to face, ohne Öffentlichkeit.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Jon Steinhagen – Kafka und der Tote am Seil

#117 Gast_Guido Latz_*

Gast_Guido Latz_*
  • Guests

Geschrieben 11 March 2014 - 07:38

An Kritik, auf die man reagieren muss, kann ich mich spontan nicht erinnern. Ich schau nachher mal. Auf nicht alles weiss ich eine Antwort, und eine Meinung kann man auch stehen lassen und intern besprechen.

#118 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6087 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 11 March 2014 - 08:31

Michael fühlt sich schnell auf den Schlips getreten. Das ist leider so, daher ist seine Zurückhaltung durchaus verständlich, weil er dann weiß, dass er sich nicht aufregen muss. Er schreibt ja wieder fleißig Romane und das ist ja auch gut so. Aber trotzdem ist es natürlich schön, wenn Herausgeber und Redakteure Kritik sichtbar wahrnehmen. Man muss sich natürlich nicht jeden Schuh anziehen - das tut Michael ja auch nicht -, aber man kann ja differenziert reagieren (was Michael trotz seines Tonfalls ja gerade sogar geschafft hat). Wenn man ein Produkt verantwortet, das nach Öffentlichkeit sucht, ja ohne diese Öffentlichkeit gar nicht existieren kann, sollte man sich nicht hinter einer Mauer des Schweigens verbarrikadieren.

"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#119 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14422 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 11 March 2014 - 08:33

An Kritik, auf die man reagieren muss, kann ich mich spontan nicht erinnern. Ich schau nachher mal. Auf nicht alles weiss ich eine Antwort, und eine Meinung kann man auch stehen lassen und intern besprechen.

ach, war vor Deiner Zeit als Herausgeber der phantastisch!, inzwischen kommentiere ich die Ausgaben nicht mehr
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Jon Steinhagen – Kafka und der Tote am Seil

#120 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5298 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 11 March 2014 - 09:51

off topic:

Wundert mich auch. Aber drüben sf-fan.de wird das phantastisch-Brett auch fast ausschließlich von Lesern genutzt, sodass geäußerte Kritik komplett für die Katz ist.

Sehe ich nicht so. Zum einen: Was ich dort schreibe, ist vor allem für potenzielle phantastisch!-Käufer und -Leser bestimmt.
Ich weiß aber, dass Klaus Bollhöfener regelmäßig dort mitliest.

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, wenn man sich als Betroffener nicht auf öffentliche Diskussionen einlässt, sondern einfach macht (s. auch DIrks Statement). Reaktionen auf negative Kritik wirken oftmals selbstgerecht, weinerlich, was auch immer. Beispiele dafür finden sich auch und gerade im SF-Netzwerk zur Genüge.

Gruß
Ralf
Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:Kugler/Moreau (Hg.) "Pandemie"
  • (Buch) als nächstes geplant:R. Musil "Der Mann ohne Eigenschaften" (Schluss des 3. Teils und 4. Teil)


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0