Zum Inhalt wechseln


Foto

Kurd Laßwitz Nominierungen in 2022


107 Antworten in diesem Thema

#61 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 24 March 2022 - 09:15

Moin,

 

aus Herausgebersicht kann ich dazu nichts sagen. Aus meiner Leserinnensicht aber durchaus und da fände ich es schon gut, wenn mehr (alle?) Geschichten danach online gestellt werden könnten. Einen Ort finden wir dafür bestimmt, für Tor Online wurde ja schon angedeutet, dass man dort (wenn auch ohne Honorar) nicht abgeneigt wäre. 

 

Wie gesagt, vor einem Jahr hatte ich mir danach alles gekauft und echt viel Kohle ausgegeben. Vermutlich war ich aber die einzige, die nach den KLP Nominierungen alles gekauft und gelesen hat - nur eine Vermutung, widerlegt mich gern. Und ich war nicht  mal stimmberechtigt, nur irre neugierig. 

 

Als Autorin würde ich - sollte je eine Kurzgeschichte von mir beim KLP nominiert werden - vermutlich sofort losgehen und die Story kostenlos ins Netz stellen, da ich ja ein Interesse daran hätte, dass die Leute sie lesen. Schlimmstenfalls wird sie gelesen und die Leute denken danach "Na ja, kriegt keine Punkte von mir". Bestenfalls fallen Punkte ab. 

 

Noch sind fast zwei Monate Zeit, also könnten noch haufenweise Geschichten kostenlos ins Netz gestellt werden ;-)

 

Beste Grüße, Yvonne


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#62 u_s

u_s

    Mikronaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 38 Beiträge

Geschrieben 24 March 2022 - 10:10

Hi in die Runde,

 

ausnahmweise würde ich gern mal mitreden und nicht nur lesen. Leider geht die KLP-Seite gerade irgendwie nicht. So bekomme ich gar kein Gefühl dafür, wie verschieden die Publikationen von KLP und DSFP berücksichtigt werden. Na, dann später ;-)

 

LG

Uwe



#63 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 24 March 2022 - 11:20

Hi in die Runde,

 

ausnahmweise würde ich gern mal mitreden und nicht nur lesen. Leider geht die KLP-Seite gerade irgendwie nicht. So bekomme ich gar kein Gefühl dafür, wie verschieden die Publikationen von KLP und DSFP berücksichtigt werden. Na, dann später ;-)

 

LG

Uwe

 

Vielleicht war mein Unterlink irgendwie doof, hier geht es (zumindest bei mir)


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#64 u_s

u_s

    Mikronaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 38 Beiträge

Geschrieben 24 March 2022 - 12:39

Dankeschön. Ich habe jetzt mal die letzten drei Jahre verglichen, Tatsächlich fällt mir auf, dass die Antho „2029 - Geschichten vom Morgen“ beim DSFP zwei Nominierungen abbekommen hat, beim KLP kommt die nicht vor. Ich fand die toll (war eine Empfehlung aus dem Forum hier). Aber tatsächlich sind 18 Euro für ein Taschenbuch eine Ansage. Andererseits gab es beim KLP (im Gegensatz zum DSFP) in den letzten drei Jahren keine Nominierung aus dem Spektrum-Pool. Und die Geschichten stehen ja alle frei im Netz. Und da waren schon auch ein paar gute dabei. Ganz allein am Verkaufspreis scheint es dann doch nicht zu liegen. Hm.

 

LG.


Bearbeitet von u_s, 24 March 2022 - 12:53.


#65 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 24 March 2022 - 12:45

Ja, das ist schon interessant. Das läuft schon echt anders.

 

Wobei der DSFP es ein wenig einfacher hat - die KLP Nominierungen gibt es schon und man kann dann rasch noch alles lesen und überlegen, ob man das nominieren möchte. So habe ich es jedenfalls gemacht. Daher wäre es eher ungewöhnlich, dass der DSFP etwas total aus Versehen übersieht, was beim KLP Beachtung findet.

 

Umgekehrt ist auch klar, dass ich, die ich beispielsweise Mitglied in der DSFP Jury bin (erst seit letztem Herbst) absichtlich viel aus dem laufenden Jahr liest, um möglichst nicht so viel zu übersehen. Das gilt auch für Anthologien, die vielleicht weniger bekannt sind. Gerade, weil ich ein Auge auf Kurzgeschichten haben möchte.


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#66 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6450 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 24 March 2022 - 13:03

Dankeschön. Ich habe jetzt mal die letzten drei Jahre verglichen, Tatsächlich fällt mir auf, dass die Antho „2029 - Geschichten vom Morgen“ beim DSFP zwei Nominierungen abbekommen hat, beim KLP kommt die nicht vor. Ich fand die toll (war eine Empfehlung aus dem Forum hier). Aber tatsächlich sind 18 Euro für ein Taschenbuch eine Ansage. Andererseits gab es beim KLP (im Gegensatz zum DSFP) in den letzten drei Jahren keine Nominierung aus dem Spektrum-Pool. Und die Geschichten stehen ja alle frei im Netz. Und da waren schon auch ein paar gute dabei. Ganz allein am Verkaufspreis scheint es dann doch nicht zu liegen. Hm.

 

LG.

 

Für 2021:

Im Vergleich zum KLP fällt auf, das nur Wagners Stimme bei den Kurzgeschichten für beide Preise nominiert wurde. Bei den Romanen gibt es immerhin vier Übereinstimmungen, die zwei Erstplazierten beim Roman fanden allerdings beim DSFP keine Berücksichtigung, immerhin zwei Hochkaräter mit Andreas Eschbach und Tom Hillenbrand. Von letzterem war ich nicht begeistert, Qube hätte ich ebenfalls nicht nominiert.

 

https://defms.blogsp...-dsfp-2021.html

 

zu 2020 hat ich auch was geschrieben:

Im Gegensatz zum DSFP 2020 sind meine beiden Favoriten nominiert.

https://defms.blogsp...-2020-sind.html

 

2018 hatte ich auch mal verglichen:

https://defms.blogsp...-dsfp-2018.html


Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#67 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 24 March 2022 - 13:28

Eines Menschen Flügel liegt auf meinem Hörbuch-SuB, muss ich dringend nachholen.

NSA hatte ich kürzlich nachgeholt und glaube, dass der Roman bei mir zwar vermutlich nicht gewonnen hätte, aber auf die Shortlist wäre er wohl auch bei mir gekommen.

Haarteppichknüpfer war nicht mein Fall, ich sehe aber ein, dass der Roman verdammt originell ist.


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#68 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6450 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 24 March 2022 - 13:43

Haarteppichknüpfer war nicht mein Fall, ich sehe aber ein, dass der Roman verdammt originell ist.

 

Eine Idee warum dir das nicht gefallen hat? Zu fantasylastig?


Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#69 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 24 March 2022 - 13:51

Eine Idee warum dir das nicht gefallen hat? Zu fantasylastig?

 

Ich sehe, du kennst meinen Lesegeschmack schon. Jein. Es war - vor allem anfangs - mehr so Fantasy mit historischer Atmosphäre und darauf stehe ich gar nicht. Plus, es gab so viele Figuren und keiner kam ich richtig nahe, weil es eben ein Episodenroman war. 

Das Rätsel um all diese Planeten war interessant, die Idee gut. Ich habe zu Ende gelesen, weil Eschbach meiner Erfahrung nach seine Romane immer zu einem befriedigenden Ende bringt. Und das hat er dann ja auch gemacht.

 

Eigentlich höre ich seine Prosa lieber als dass ich sie lese, alles andere habe ich tatsächlich gehört. 


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#70 Uwe Hermann

Uwe Hermann

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1476 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wagenfeld

Geschrieben 24 March 2022 - 15:41

Ich wusste nicht, dass du es bist, sonst hätte ich Hallo gesagt, ich bin ja nicht sonderlich schüchtern. Und zu Uwe H. hätte ich auch gern Hallo gesagt, aber ich hatte keine Ahnung, dass er es war. 

 

 

Das holen wir nach. :-) Außerdem konnte man sich in dem Restaurant ja kaum bewegen, was aber daran lag, dass immer neue Autoren und Fans eintrafen. Ich sehe immer noch das Ehepaar mit dem Hund vor mir. Ich wette, die meiden seitdem diese Pizzeria. Wahrscheinlich ebenso Norbert. Oder er hat Hausverbot. ;-)

 

Zu den Nominierungen: Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass eine Geschichte von Mira gewinnt. Sie ist ja nicht umsonst dreimal nominiert. Zu den Romanen halte ich mich aus verständlichen Gründen zurück. :-)  


Bearbeitet von Uwe Hermann, 25 March 2022 - 04:23.


#71 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2864 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Eckernförde

Geschrieben 24 March 2022 - 19:42

weil Eschbach meiner Erfahrung nach seine Romane immer zu einem befriedigenden Ende bringt. Und das hat er dann ja auch gemacht.


Witzig, ich war lange Zeit von seinen Enden enttäuscht. Erst bei Herr aller Dinge hat er es mal geschafft. Mmn auch einer seiner besten Romane.

Was nicht in mein Regal passt: Booklooker


#72 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2864 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Eckernförde

Geschrieben 24 March 2022 - 20:07

Achso, zum Thema: ich hatte ja befürchtet, dass Gliss nominiert werden würde †¦

Was nicht in mein Regal passt: Booklooker


#73 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 24 March 2022 - 20:27

Also, ich kenne auch erst drei Romane, eigentlich zu wenig für so eine Verallgemeinerung

Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#74 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4723 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 25 March 2022 - 09:05

Wenn Romane beim KLP auftauchen, die beim DSFP unberücksichtigt bleiben, liegt das doch häufig an deren starker Verbreitung, wenn sie in großen Verlagen erscheinen und von bekannten Autoren stammen. Nicht nur bei wiederholten Eschbach-Siegen, über die er sich sogar höchstselbst schon beklagt hat. Auch schon bei Nominierungen. Udo hatte glaube ich erwähnt, dass diesmal ein Roman sogar siebenmal vorgeschlagen wurde. Würde mich schon ein bisserl wundern, wenn das nicht der Brandhorst war. Wie gesagt: 10x3 ist mehr als 5x5. Mathe zweites Schuljahr.

 

 

 

Haarteppichknüpfer war nicht mein Fall, ich sehe aber ein, dass der Roman verdammt originell ist.

Und da wären wir wieder bei der Diskussion über die Wichtigkeit klarer Bewertungskriterien, z.B. "Sprache", "Spannung" und eben "Originalität" an Stelle von lediglich einer Punktzahl für "subjektiver Gesamteindruck". Aber das hier ist der KLP-Thread, nicht der DSFP-Thread, deshalb schimpfe ich dort drüber, wenn's wieder an er Zeit ist  :whistling:  

 

Übrigens gut möglich, dass der eine oder andere Name von der Nominierungsliste auf dem Cover des nächsten Future Fiction Magazine auftaucht...  :happy:


→ Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Klima-Korrektur-Konzern |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de â†


#75 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8734 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 25 March 2022 - 09:37

.

 

Und da wären wir wieder bei der Diskussion über die Wichtigkeit klarer Bewertungskriterien, z.B. "Sprache", "Spannung" und eben "Originalität" an Stelle von lediglich einer Punktzahl für "subjektiver Gesamteindruck". Aber das hier ist der KLP-Thread, nicht der DSFP-Thread, deshalb schimpfe ich dort drüber, wenn's wieder an er Zeit ist  :whistling:  

 

Übrigens gut möglich, dass der eine oder andere Name von der Nominierungsliste auf dem Cover des nächsten Future Fiction Magazine auftaucht...  :happy:

Auch bei der x-ten Wiederholung wird deine Kritik nicht sinnhafter, lieber Uwe. Eine Vorgabe wie zu bewerten sei, ist nicht drin, dann kannst du gleich eine KI einsetzen. Jeder Leser trifft aber bereits für sich genau die von dir aufgezählten Einschätzungen, wobei jeder eine andere Gewichtung hat. Wir hatten das doch schon öfter. Du magst gerne viel Augenmerk auf Originalität setzen, oder sagen wir besser auf das, was du ganz persönlich dafür hältst. Und schon hier liegt die Originalität im Auge des Betrachters. Es ist abhängig davon, wie alt er ist, vermutlich auch welchen sozialen Hintergrund er hat und auch das Geschlecht könnte eine Rolle spielen. Ganz sicher auch, wie viele Romane er bereits aus dem Genre gelesen hat und welche. Von daher würde eine solche „formale“ Änderung, davon bin ich überzeugt, überhaupt keinerlei Veränderung am Ergebnis bringen, weil das Ergebnis beim DSFP davon abhängt, welche Individuen gerade im Komitee sind. Dir als Empfänger der Nachricht, welche Romane und Kurzgeschichten nominiert wurden, hilft es auch nicht weiter, weil du niemals die Interna erfahren würdest, weil die privat und geheim sind. Du erfährst immer nur das Ergebnis. Die beste Einschätzung erhältst du sicherlich noch dadurch, indem du möglichst viele der Abstimmenden kennst. Zu verlangen, dass jeder nun öffentliche Begründungen abgibt, warum er dieses oder jenes nominiert, ist auch nicht drin. Also erklär mir bitte mal, was dieser Fetisch deinerseits mit den Bewertungskriterien soll? Du möchtest gerne wissen, nach welchen Kriterien der DSFP vergeben wird. Die haben sich garantiert in den letzten 3 Jahren immens verändert, alleine weil das Personal in dieser Zeit zu 75 % ausgetauscht wurde. Aber wie genau, das kann selbst ich dir nicht sagen, obwohl ich dazu gehöre. Ich lese die Rezensionen und Begründungen der Kollegen und darin sind alle Kriterien, die du anführst selbstverständlich enthalten. Was denn sonst? Richtig ist und in meinen Augen auch gut, dass jeder einzelne die Kriterien anders gewichtet. Was der eine für originell hält, findet der nächste langweilig oder altbacken, was manche für hohe Kunst halten, goutieren wieder andere so überhaupt nicht und versuchen dies auch zu begründen. Ich denke mehr wie die jeweiligen Laudationes oder auch persönlicher Austausch einzelner Komiteemitglieder, was ja durchaus hier im Forum stattfindet ist nicht drin. Oder hättest du gerne das ein Komitee noch während der Entscheidungsfindung seine jeweiligen Begründungen zur Nominierung ebenfalls veröffentlicht, damit du den ein oder anderen dessen Meinung du nicht teilst hart angreifen kannst? Was ist deine Intension? Mach mal einen konkreten Vorschlag, wie ein DSFP aussehen würde, dessen Formalien du komplett bestimmen könntest. Ich habe da gerade überhaupt keine Vorstellung, wie genau das aussehen sollte? Und nicht drum rum, bitte konkret.


Bearbeitet von Amtranik, 25 March 2022 - 09:37.


#76 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4723 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 25 March 2022 - 12:13

 

 

Mach mal einen konkreten Vorschlag, wie ein DSFP aussehen würde, dessen Formalien du komplett bestimmen könntest.

Das habe ich bereits, und es ist hier im KLP-Thread offtopic. Die Kurzform ist: Die Jury legt eine kurze Liste von einigermaßen objektiv beurteilbaren Kriterien fest, z.B. Sprache, Spannung, Figuren, Originalität o.ä. (ja, auch Originalität kann einigermaßen objektiv beurteilt werden, wenn man schon 100 Werke gelesen hat und manche Themen häufiger vorkamen als andere). Jedes Jurymitglied gibt für jedes Werk für jedes dieser Kriterien eine Punktzahl von 1-10. Am Ende wird addiert und gemittelt. So ist sichergestellt, dass alle Werke (einigermaßen) ähnlich und damit fair bewertet werden. Das ist kein "Fetisch". Das gewährleistet Transparenz, Konsistenz, Fairplay und ist übrigens bei anderen Literaturpreisen gang und gäbe. Gerade WEIL sich die Zusammensetzung der Jury dauernd ändert, ist das sinnvoll: Sonst hängt die Preisvergabe stark davon ab, ob in der aktuellen Saison zufällig mehr oder weniger Fans von Autor X oder Subgenre Y oder mit Originalität-ist-mir-piepegal-ich-steh-voll-auf-verstaubte-Klassiker-Attitüde in der Jury sind, und das kann doch nicht im Sinne des Erfinders sein. Preis oder nicht sollte primär vom Werk abhängen, nicht von der Zusammensetzung der Jury.

 

Übrigens: Die SF hat zig Subgenres. Viele LeserInnen interessieren sich hauptsächlich für eines oder mehrere davon. Hätte man eine ungefähre Genrezuordnung, könnte man als "Lobende Erwähnung" (ohne dotierten Preis) den besten Weltraumroman, den besten Nahzukunftsroman und den besten Cyberpunkroman hervorheben. Das würde sowohl den Werken als auch den Lesern sehr helfen. Und es gilt für den DSFP wie auch für den KLP. - um nicht völlig offtopic zu sein  :happy:


Bearbeitet von Uwe Post, 25 March 2022 - 12:43.

→ Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Klima-Korrektur-Konzern |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de â†


#77 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 25 March 2022 - 12:52

Moin,

 

wie Amtranik schon geschrieben hat, gibt es intern ja Diskussionen, die absolut die Kriterien berücksichtigen, die von dir aufgezählt werden.

 

Um mal nur und ausschließlich von mir selber zu sprechen (da ich durch meine - übrigens private, damals war ich ja noch längst nicht dabei - Meinung zu die Haarteppichknüpfer versehentlich diese Diskussion angestoßen habe):

 

Es gab zwei Romane, die ich sehr gern gelesen habe und die mir persönlich extrem gut gefallen haben. Ich sah aber nicht, wie ich objektiv eine Nominierung rechtfertigen könnte, da beide Werke auch klare Schwächen hatten, obwohl diese Schwächen mich persönlich nicht störten. Zudem fehlte beiden in mindestens einer von dir genannten Kategorie klar etwas Substanz.

 

Obwohl diese beiden Romane zu meinen persönlichen Highlights 2021 zählten, habe ich sie daher NICHT nominiert. Stattdessen habe ich eben nur begeisterte Rezensionen verfasst und verbreitet. (Ist ja mein Blog, meine Regeln, mein Geschmack.)

 

Natürlich wird trotz aller Bemühungen und auch Kriterien immer etwas Subjektivität bleiben. Doch ich spreche sicher nicht nur für mich, wenn ich behaupte, dass die Menschen ihre Tätigkeit als Juror:in und ihren persönlichen Geschmack trennen. Wie du vielleicht auch selber weißt, da du ja auch mal dabei warst: Es ist echt viel Arbeit und nicht jede Prosa macht mir Spaß. Ich habe so einiges gelesen, was ich sonst sicher nicht gelesen hätte. Doch ich finde diese Art von Arbeit und Anerkennung eben wichtig für die SF-Szene und auch für die Autor:innen. 

 

Noch mal zu Die Haarteppichknüpfer: Wäre ich damals schon dabei gewesen, hätte ich den Roman vermutlich nominiert. Eben weil er originell ist. Noch mal lesen will ich ihn trotzdem nicht. Weil ich eben auf andere Dinge stehe. 

 

Viele Grüße, Yvonne (mit zwei Hüten auf: meinem und dem als nominierungsfähiges Mitglied des DSFP ;-) )


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#78 Galax

Galax

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 504 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 March 2022 - 14:38

Also ich sehe es wie Uwe, und habe ja auch schon selbst gesehen, wie es ist, wenn 8 Leute einen Roman mit 4 Punkten bewerten und 3 Leute einen Roman mit 10, weil die anderen halt gewisse Prinzipien haben und dann halt 0 Punkte für Ungelesenes abgeben.

Eins ist immer mehr als null. Auch das ist Schulwissen.

 


Bearbeitet von Galax, 25 March 2022 - 14:38.

Warum auf alte Katastrophen zurückblicken? Es liegen noch unzählige vor einem!

 

www.Acheronian.de


#79 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8734 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 25 March 2022 - 15:03

Das habe ich bereits, und es ist hier im KLP-Thread offtopic. Die Kurzform ist: Die Jury legt eine kurze Liste von einigermaßen objektiv beurteilbaren Kriterien fest, z.B. Sprache, Spannung, Figuren, Originalität o.ä. (ja, auch Originalität kann einigermaßen objektiv beurteilt werden, wenn man schon 100 Werke gelesen hat und manche Themen häufiger vorkamen als andere). Jedes Jurymitglied gibt für jedes Werk für jedes dieser Kriterien eine Punktzahl von 1-10. Am Ende wird addiert und gemittelt. So ist sichergestellt, dass alle Werke (einigermaßen) ähnlich und damit fair bewertet werden. Das ist kein "Fetisch". Das gewährleistet Transparenz, Konsistenz, Fairplay und ist übrigens bei anderen Literaturpreisen gang und gäbe. Gerade WEIL sich die Zusammensetzung der Jury dauernd ändert, ist das sinnvoll: Sonst hängt die Preisvergabe stark davon ab, ob in der aktuellen Saison zufällig mehr oder weniger Fans von Autor X oder Subgenre Y oder mit Originalität-ist-mir-piepegal-ich-steh-voll-auf-verstaubte-Klassiker-Attitüde in der Jury sind, und das kann doch nicht im Sinne des Erfinders sein. Preis oder nicht sollte primär vom Werk abhängen, nicht von der Zusammensetzung der Jury.

 

Übrigens: Die SF hat zig Subgenres. Viele LeserInnen interessieren sich hauptsächlich für eines oder mehrere davon. Hätte man eine ungefähre Genrezuordnung, könnte man als "Lobende Erwähnung" (ohne dotierten Preis) den besten Weltraumroman, den besten Nahzukunftsroman und den besten Cyberpunkroman hervorheben. Das würde sowohl den Werken als auch den Lesern sehr helfen. Und es gilt für den DSFP wie auch für den KLP. - um nicht völlig offtopic zu sein  :happy:

Doch Uwe. Es ist insofern ein Fetisch, als Du es immer und immer und immer wieder wiederholst. Aber nicht zu verstehen scheinst, dass es keinen Unterschied macht, weil erstens jedes Komiteemitglied bereits nach diesen Kriterien verfährt und zweitens Du in beiden Fällen als nicht Komiteemitglied nicht erfährst, warum Roman A so und Roman B so bewertet wurde. Als Leser oder Autor würdest Du Dich auch weiterhin ärgern, weil Dein Roman mal wieder nicht den DSFP gewinnt und Du wärest, auch wenn wir die Punkte jetzt wie von Dir vorgeschlagen zusammenzählten, auch nicht schlauer, warum. Das Ergebnis, davon bin ich überzeugt, wäre auch genau das gleiche, ob jetzt eine Punktzahl vergeben wird, wie wir es derzeit handhaben oder Punkte in Einzelkategorien addiert werden würden. Wenn Du Roman A vorne siehst und ich Roman B, so wird bei den Einzelkriterien bei Dir in den entsprechenden Kategorien etwas ganz anderes stehen als bei mir. Und am Ende hätten wir die gleiche Diskrepanz wie nach dem bestehenden System auch. Einer findet den Roman vielleicht gut und der andere eher nicht. Aber selbstverständlich wäre es sich in die Tasche gelogen zu behaupten, es habe keinen Einfluss darauf, was man gerne liest. Der Fan von Autor X z. B. wird im Zweifel die Kategorie Stil und Sprache oder auch Originalität, Figuren, was Du willst einfach besser bewerten als derjenige der ihn weniger mag. Sonst wäre er ja kein Fan. Vertraue aber doch bitte dennoch darauf das eine Jury, die erstens aus mehreren besteht und zweitens divers aufgestellt ist, im Übrigen gilt für den DSFP, so divers wie nie zuvor, und wo zumindest mal alles Material auch gewissenhaft geprüft wird, also gelesen und auch verglichen, in der Lage ist Schrott von Qualität zu trennen. Aber ob ein Preis oder unser Preis je in der Lage sein wird Dir soviel Transparenz zu bieten, wie Du es offenbar gerne hättest, ohne dass Du wieder selber einsteigst, wage ich zu bezweifeln.



#80 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4723 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 25 March 2022 - 15:20

 

 

Es ist insofern ein Fetisch, als Du es immer und immer und immer wieder wiederholst.

Seltsame Definition von "Fetisch" - ist Schlafengehen also auch einer?  :blush:

 

Persönlich hatte ich in manchen Fällen nicht den Eindruck, dass die genannten Kriterien in ausgewogener Weise berücksichtigt wurden. Und ich stand mit diesem Eindruck oft wirklich nicht alleine da. Aber sagen wir doch einfach: Ihr macht es weiterhin so, wie ihr es für richtig haltet, und bekanntlich muss man sich mit allem, was man öffentlich tut, gewisser Kritik aussetzen und damit umgehen, das betrifft Juroren, Autoren und ganz viele andere auch, es ist wie es ist.

 

 

Da wir hier im KLP-Thread sind und nicht im DSFP-Thread, schlage ich vor, es für den Moment dabei zu belassen, hoffentlich ohne dass mir unterstellt wird, mich der Diskussion entziehen zu wollen. Wie gesagt, gerne wieder nach der nächsten DSFP-Nominierungsrunde  :bighlaugh:

 

 

 

Noch mal zu Die Haarteppichknüpfer: Wäre ich damals schon dabei gewesen, hätte ich den Roman vermutlich nominiert. Eben weil er originell ist. Noch mal lesen will ich ihn trotzdem nicht

 

Ich auch nicht. Das gilt für so ziemlich jedes Buch (und Filme und Serien). Es gibt doch so viel Neues zu entdecken!


→ Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Klima-Korrektur-Konzern |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de â†


#81 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8734 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 25 March 2022 - 15:20

Also ich sehe es wie Uwe, und habe ja auch schon selbst gesehen, wie es ist, wenn 8 Leute einen Roman mit 4 Punkten bewerten und 3 Leute einen Roman mit 10, weil die anderen halt gewisse Prinzipien haben und dann halt 0 Punkte für Ungelesenes abgeben.

Eins ist immer mehr als null. Auch das ist Schulwissen.

 

Und wo ist jetzt der Unterschied bezogen auf den DSFP? Die Zahl der Abstimmenden ist die gleiche. Du verteilst jetzt im Zweifel nur mehr Punkte. Vorher hast Du eine Gesamtpunktzahl zwischen 15 und 0 vergeben für einen Roman und nach Uwes System verteilst Du Punkte auf einzelne Kategorien von mir aus von 0 bis 3 in 5 Kategorien. Auch hier kannst Du dann also zwischen 0 und 15 Punkten vergeben für das Werk. Es zählt weiterhin, wer die meisten Punkte hat. Und das wird sich nicht ändern. Und es hat auch niemand der außenstehenden was davon, weil die Punkteverteilung ja niemand erfährt. Wir intern können vielleicht in Zahlen erkennen, was wir derzeit sowieso in der Diskussion über die Romane schon kommunizieren, bspw. Roman A hat seine Stärken im Stil, versagt aber bei den Figuren und Roman B ist ein Highlight und hat in jeder Kategorie abgesahnt. Ich hab ja überhaupt nichts dagegen, mal was anders zu machen. Von mir aus könnten wir das auch sofort so machen und anstatt eine einzelne Gesamtpunktzahl 5 Kategorien bewerten und zusammenrechnen. Ich stelle nur infrage, dass sich dadurch irgendetwas ändert. Weder würden andere Romane ausgezeichnet, noch würden Kritiker verstummen.


Bearbeitet von Amtranik, 25 March 2022 - 15:21.


#82 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8734 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 25 March 2022 - 15:42

Seltsame Definition von "Fetisch" - ist Schlafengehen also auch einer?  :blush:

 

Nein. Aber das Befürfnis nach Schlaf teilen wir ja auch alle, nicht aber die Unterstellung die bei Dir immer durchschimmert, das DSFP Komitee würde schlechte Arbeit machen.

 

Persönlich hatte ich in manchen Fällen nicht den Eindruck, dass die genannten Kriterien in ausgewogener Weise berücksichtigt wurden. Und ich stand mit diesem Eindruck oft wirklich nicht alleine da. Aber sagen wir doch einfach: Ihr macht es weiterhin so, wie ihr es für richtig haltet, und bekanntlich muss man sich mit allem, was man öffentlich tut, gewisser Kritik aussetzen und damit umgehen, das betrifft Juroren, Autoren und ganz viele andere auch, es ist wie es ist.

 

Natürlich hattest Du diesen Eindruck. Das liegt in der Natur der Sache. Du warst doch selber mal Komiteemitglied. Kannst Du Dich noch erinnern? Und warst Du da immer mit allen und allem einverstanden, was die anderen so fanden? Und warst Du immer nur eine Einzelmeinung oder gab es da auch welche, die mit Dir fanden, dass Roman X oder Roman y zu schlecht wegkam, ihr konntet Euch aber dennoch nicht gegen die Mehrheit durchsetzen? War doch so, oder? Wo ist der Unterschied, zu dem, was Du jetzt hier sagst? Ich sags Dir. Heute nimmst Du Dir, als selbstgewählter Außenstehender, das Recht heraus, wenig verhohlen zu unterstellen, das Komitee würde bestimmte Qualitätsmerkmale nicht erfüllen. Das machst Du daran fest, dass nicht die Werke dort gewinnen oder nominiert werden, die Du dort offensichtlich siehst. Schlauerweise ohne Dich selber zu exponieren und mal konkrete Beispiele zu nennen. Dieses Verhalten sehe ich hier sehr oft und betrifft nicht Dich alleine. So ist man auf der sicheren Seite und macht sich nicht angreifbar. Würdest Du mal sagen, welche Romane oder Geschichten ein Fehlgriff war, müsste man ja konkret diskutieren. Offenbar scheuen das aber gerade diejenigen, die immer schlau sticheln, ohne sich selber in die Schusslinie zu begeben. Ich kann nur noch mal mein Angebot an Dich erneuern. Steig wieder ein. Wir haben mittlerweile eine Reihe von Autoren dabei, Du wärst also in guter Gesellschaft. Vielleicht auch mit Deinem System, ich hätte nichts dagegen. Das müsste man dann aber intern abstimmen. Ich sage Dir voraus, dass auch damit nicht alle glücklich sein werden, mit dem, was nominiert und letztlich prämiert wird.

 

 

Da wir hier im KLP-Thread sind und nicht im DSFP-Thread, schlage ich vor, es für den Moment dabei zu belassen, hoffentlich ohne dass mir unterstellt wird, mich der Diskussion entziehen zu wollen. Wie gesagt, gerne wieder nach der nächsten DSFP-Nominierungsrunde  :bighlaugh:

 

Du hast davon wieder angefangen, kann jeder nachlesen. Da kommst Du also nicht raus.

 

 

Ich auch nicht. Das gilt für so ziemlich jedes Buch (und Filme und Serien). Es gibt doch so viel Neues zu entdecken!


Bearbeitet von Amtranik, 25 March 2022 - 15:42.


#83 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 25 March 2022 - 15:44

Ich lese tatsächlich sonst gern auch einiges mehrfach, natürlich mit gewissem Abstand

Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#84 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4723 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 25 March 2022 - 15:52

 

 

Und warst Du da immer mit allen und allem einverstanden, was die anderen so fanden?

Nein, zum Beispiel: auf Nachfrage hin konnte und wollte mir (als Jury-Kollege wohlgemerkt, nicht als Außenstehender) der eine oder andere seine eine oder andere überraschende Einschätzung nicht erklären, und der Rest der Jury zuckte auch nur mit den Schultern. Weil: ist halt subjektiv.

Ich hoffe, dass das inzwischen besser ist.


Bearbeitet von Uwe Post, 25 March 2022 - 15:53.

→ Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Klima-Korrektur-Konzern |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de â†


#85 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Kenonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3346 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 26 March 2022 - 14:07

...

Weil: ist halt subjektiv.

Ich hoffe, dass das inzwischen besser ist.

Ich glaube und hoffe, das es das nie sein wird.


Wenn es eine Krisensituation gibt, sucht der intelligente Mensch nach einer Lösung,

der dumme Mensch nach Schuldigen.

(Verfasser unbekannt)


#86 Dadaistin

Dadaistin

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 350 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Wien

Geschrieben 26 March 2022 - 22:42

Ich glaube und hoffe, das es das nie sein wird.

Dem schließe ich mich an. Erklären oder gar rechtfertigen, warum ich persönlich X besser als Y finde, oder warum mir Z mehr Freude bereitet hat als X, kommt vielleicht ungefragt nach dem dritten Espresso Martini an der Bar vor, aber sicher nicht on demand.



#87 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Kenonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3346 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 27 March 2022 - 01:08

Espresso bitte nur ristretto - man ist ja schließlich Genußmensch


Wenn es eine Krisensituation gibt, sucht der intelligente Mensch nach einer Lösung,

der dumme Mensch nach Schuldigen.

(Verfasser unbekannt)


#88 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 27 March 2022 - 08:05

Dem schließe ich mich an. Erklären oder gar rechtfertigen, warum ich persönlich X besser als Y finde, oder warum mir Z mehr Freude bereitet hat als X, kommt vielleicht ungefragt nach dem dritten Espresso Martini an der Bar vor, aber sicher nicht on demand.

 

Ich möchte auch gern noch einmal betonen, dass beim DSFP die Nominierungen und auch die Punktevergabe ja durchaus begründet werden müssen in einem nicht gerade kleinen, kuscheligen Kreis. Da wird schon auch diskutiert.

Und das ganz ohne Espresso Martini!

 

Öffentlich bekanntgeben, was ich mag und warum und was nicht und warum, das mache ich ja schon seit Mitte 2020 und ich kann euch einige Antworten zeigen, böse Emails, eine sehr subtile Morddrohung und viele krasse Kommentare. Einige Autor:innen verstehen da wirklich gar keinen, aber auch überhaupt keinen Spaß.

Zwischendurch habe ich ein ganzes Jahr keine negativen Rezensionen mehr verfasst (oder auch nur leise Kritik), ich habe nur kürzlich wieder damit begonnen, weil die Leser:innen explizit nicht nur immer nur Lob lesen wollten.


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#89 FranzH

FranzH

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 593 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 March 2022 - 09:59

"eine subtile Morddrohung" - ich fasse es nicht...
Ich verfolge auch die Politik, dass ich bei öffentlichen Rezensionen von Anthologien die Geschichten, die mir nicht gefallen haben, eher ignoriere.
In der internen DSFP Diskussion natürlich nicht.

#90 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2864 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Eckernförde

Geschrieben 27 March 2022 - 10:39

Ich habe auch für meine letzte 2-Punkte-Rezension ein Dankeschön des Verlags bekommen /OT

Was nicht in mein Regal passt: Booklooker




Auf dieses Thema antworten



  

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0