Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

"Niemandes Schlaf" von Sven Haupt (September 2023)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
41 Antworten in diesem Thema

#1 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 522 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 29 Juni 2023 - 18:06

Ankündigung: "Niemandes Schlaf" - Der neue Roman von Sven Haupt

 

NiemandesSchlaf.jpeg

 

»Desertierende Drohnenschwärme, halluzinierende Rechner, virale Wurstbrote und überall diese verdammten Blumen!«, fluchte der General. »Das ist doch kein Leben für einen Soldaten. Wie soll sich jemand in diesem Irrsinn noch zurechtfinden?«

»Wer oder was auch immer da gegen uns arbeitet«, entgegnete Calvin ruhig, »weiß genau, was er tut. Das Ganze ist in seiner völligen Chaotik viel zu regelmäßig. Jemand möchte, dass es genauso aussieht, damit wir nicht verstehen, dass es einen einzelnen Punkt gibt, an dem alle Fäden zusammenlaufen.«

 

Nach »Stille zwischen den Sternen« (Gewinner des Deutschen Science-Fiction Preises 2022) und »Wo beginnt die Nacht« begeistert Sven Haupt in »Niemandes Schlaf« erneut mit einer ebenso ungewöhnlichen wie bedeutenden Scifi-Geschichte.

 

Eridanus Verlag: www.eridanusverlag.de

ISBN: 978-3-946348-37-5

Preis TB: 16,00 €

VÖ: 01.09.2023


„Alien Contagium: Erstkontakt-Geschichten“: https://eridanusverlag.de | "En passant - Die Reisen des Sherlock Holmes": https://burgenweltverlag.de
Kostenloses SF/Fantasy-Literatur-Webzine: https://weltenportalmagazin.de
  • (Buch) gerade am lesen:"In andere Welten“ (Anthologie)
  • (Buch) als nächstes geplant:... wird eh immer durcheinander geworfen ...

#2 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Yvonne

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.728 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 30 Juni 2023 - 05:17

Da der letzte Roman schon echt humorvoll war, werde ich definitiv diesmal wieder zuschlagen - auch auf die Gefahr hin, dass mir wieder vieles über den Kopf geht. :-)


Moderationsverantwortlich für folgende Foren:

  • Neuerscheinungslesezirkel
  • Klassikerlesezirkel
  • Hilfe und Support

 

  • (Buch) gerade am lesen:Connie Willis: Miracle and other stories
  • (Buch) als nächstes geplant:Babel-17
  • • (Buch) Neuerwerbung: OkPsyche
  • • (Film) gerade gesehen: The Batman
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#3 Zack

Zack

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 899 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Karlsruhe

Geschrieben 10 Juli 2023 - 16:29

Oha, da habe ich endlich Zeit für "Wo beginnt die Nacht" gefunden und dann kommt schon das nächste - freue mich drauf!


“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)


http://www.literatopia.de

#4 heschu

heschu

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 964 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 11 Juli 2023 - 14:57

Ich auch! Werde noch arm, wenn Sven Haupt so viel schreibt. :happy:


Carpe diem!

  • (Buch) gerade am lesen:Alles, was ich gerade interessant finde.

#5 Jol Rosenberg

Jol Rosenberg

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.313 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 18 Juli 2023 - 20:54

Ja, das klingt auch wie etwas, was mich interessieren könnte!



#6 Narrania

Narrania

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.966 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:bei Leipzig

Geschrieben 18 Juli 2023 - 21:52

Ja, Sven hat es mit der Stille-Nacht-Schlaf. bin gespannt auf das neue Buch. Muss mal sagen, er hat auch immer schöne Cover.



#7 Jol Rosenberg

Jol Rosenberg

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.313 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 19 Juli 2023 - 17:21

Die Cover finde ich ausnahmslos ganz furchtbar. Aber mittlerweile weiß ich, dass ich mich davon nicht abhalten lassen muss.



#8 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Yvonne

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.728 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 20 Juli 2023 - 04:54

Ich finde dieses Cover ausnahmsweise ganz interessant, zumindest macht es mich neugierig.

Die Katze mit den Flügeln hat mir Angst gemacht (was macht er da nur für Unsinn?) Und das Cover von davor sah so aus, als würde es sich an Leute wenden, die gern Tee trinken und Kleider anziehen (beides nicht mein Fall).


Hier habe ich den Eindruck, es könnte mal etwas sein, dass mich auch interessieren würde, wenn gar nicht wüsste wer es geschrieben hat


Aber ich achte eh nicht so auf Cover

Moderationsverantwortlich für folgende Foren:

  • Neuerscheinungslesezirkel
  • Klassikerlesezirkel
  • Hilfe und Support

 

  • (Buch) gerade am lesen:Connie Willis: Miracle and other stories
  • (Buch) als nächstes geplant:Babel-17
  • • (Buch) Neuerwerbung: OkPsyche
  • • (Film) gerade gesehen: The Batman
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#9 Zack

Zack

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 899 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Karlsruhe

Geschrieben 02 September 2023 - 14:08

Das war wirklich gut, habe es in zwei Tagen gelesen und auf Literatopia ausführlich was dazu geschrieben ^^

 

Bin auf weitere Meinungen gespannt. Ich fand "Niemandes Schlaf" großartig geschrieben, humorvoll und herrlich absurd, mit vielen Sätzen, die irritieren, berühren und nachdenklich stimmen. Erstaunlich, was man aus viralen Blumen machen kann.

 

Im Vergleich zu "Wo beginnt die Nacht" fand ich "Niemandes Schlaf" zugänglicher, es ist lange recht klar der SF / dem Cyberpunk zuzuordnen, die Grenzen zur Fantasy verwischen erst nur unauffällig, zum Ende hin dann immer deutlicher. Da wird es dann auch etwas kitschig, aber der Humor bleibt, womit das für mich dann okay war.

 

Ich habe das Buch in zwei Tagen durchgesuchtet :D ... eigentlich hatte ich gar nicht so richtig Zeit zu lesen, aber ich konnte es einfach nicht weglegen, habe es mit mir herum getragen und bei jeder Gelegenheit 1-2 Kapitel weiter gelesen. Etwas Schlaf hat es mich auch gekostet (passend zum Titel), aber bei guten Büchern gehört das dazu!


“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)


http://www.literatopia.de

#10 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Yvonne

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.728 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 02 September 2023 - 15:21

Deine Rezension war jedenfalls sehr schön

Moderationsverantwortlich für folgende Foren:

  • Neuerscheinungslesezirkel
  • Klassikerlesezirkel
  • Hilfe und Support

 

  • (Buch) gerade am lesen:Connie Willis: Miracle and other stories
  • (Buch) als nächstes geplant:Babel-17
  • • (Buch) Neuerwerbung: OkPsyche
  • • (Film) gerade gesehen: The Batman
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#11 Zack

Zack

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 899 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Karlsruhe

Geschrieben 02 September 2023 - 16:35

Das Buch ist eben sehr schön :)


“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)


http://www.literatopia.de

#12 Kim

Kim

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 72 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:NRW

Geschrieben 06 September 2023 - 21:10

Das war wirklich gut, habe es in zwei Tagen gelesen und auf Literatopia ausführlich was dazu geschrieben ^^

 

Bin auf weitere Meinungen gespannt. Ich fand "Niemandes Schlaf" großartig geschrieben, humorvoll und herrlich absurd, mit vielen Sätzen, die irritieren, berühren und nachdenklich stimmen. Erstaunlich, was man aus viralen Blumen machen kann.

 

Im Vergleich zu "Wo beginnt die Nacht" fand ich "Niemandes Schlaf" zugänglicher, es ist lange recht klar der SF / dem Cyberpunk zuzuordnen, die Grenzen zur Fantasy verwischen erst nur unauffällig, zum Ende hin dann immer deutlicher. Da wird es dann auch etwas kitschig, aber der Humor bleibt, womit das für mich dann okay war.

 

Ich habe das Buch in zwei Tagen durchgesuchtet :D ... eigentlich hatte ich gar nicht so richtig Zeit zu lesen, aber ich konnte es einfach nicht weglegen, habe es mit mir herum getragen und bei jeder Gelegenheit 1-2 Kapitel weiter gelesen. Etwas Schlaf hat es mich auch gekostet (passend zum Titel), aber bei guten Büchern gehört das dazu!

 

Danke, ich bin schon länger neugierig auf das Buch und werde es mir auf jeden Fall "antun", sobald ich wieder etwas Zeit zum Lesen habe.

 

Weiß jemand, ob die Bücher von ihm eventuell mal vertont werden sollen?


www.sylvia-kaml.de


#13 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Yvonne

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.728 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 07 September 2023 - 04:42

Sieht eher schlecht aus damit


Aber ehrlich gesagt, es ist schon beim Lesen schwer genug durchzusteigen, bei einem Hörbuch wäre ich permanent lost

Moderationsverantwortlich für folgende Foren:

  • Neuerscheinungslesezirkel
  • Klassikerlesezirkel
  • Hilfe und Support

 

  • (Buch) gerade am lesen:Connie Willis: Miracle and other stories
  • (Buch) als nächstes geplant:Babel-17
  • • (Buch) Neuerwerbung: OkPsyche
  • • (Film) gerade gesehen: The Batman
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#14 heschu

heschu

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 964 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 13 September 2023 - 12:34

Ich warte noch auf das Buch. Es wurde vorige Woche bestellt, muss also bald kommen. Wenn es dann ausgelesen ist, werde ich wahrscheinlich auch meine Meinung dazu schreiben. Obwohl ich kaum Zeit finde. Und dann erst lese ich die Rezensionen der anderen, aber mit großem Interesse.


Carpe diem!

  • (Buch) gerade am lesen:Alles, was ich gerade interessant finde.

#15 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 522 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15 September 2023 - 10:19

Meine Rezension, wie sie auch auf meinem Blog und Shopseiten zu finden sein wird:

 

»Ich kann Ihnen verraten, wie man eine neue Welt erschafft. Es bedarf erstaunlich vieler Blumen und einer gebrochenen Frau, die nicht schläft.« (S. 9) 

 

Einige Jahrzehnte in der Zukunft: General Baker staunt nicht schlecht, als sein vermisster Schwarm elektrischer Hornissen in einem Kühlhaus eine gigantische Rose aus Frischfleisch modelliert. Während das Militär zusammen mit der KI-Koryphäe Bettina Calvin das seltsame Verhalten der Drohnen zu ergründen versuchen, scheinen die Menschen auf der ganzen Welt, besonders in der gigantischen Hauptstadt, von Blumen besessen zu sein. Skulpturen, Memes, Graffitis – überall tauchen plötzlich Blumen auf.

 

Zur selben Zeit in der gigantischen Klinik des einflussreichen PharmaCorp-Konzerns: Die Bioakustik-Arbeitsgruppe von Professor Scholz, denen der versierte ITler Tuomas Lauri und Lou angehören, haben in den Toilettenkästen der Klinik fremdartige, quallenartige und blumenähnliche Wesen entdeckt. Eine junge Frau namens Eva, die scheinbar zufällig den Weg der Arbeitsgruppe kreuzt, scheint diese Blumenwesen irgendwie zu beeinflussen, denn in ihrer Anwesenheit formieren sie sich zu Gruppen.

 

Für beide Gruppierungen beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn die Wirkung der Blumen nimmt immer seltsamere und tiefergehende Veränderungen der Realität vor …

 

Bereits in vorangegangenen Romanen zeigte sich, dass Sven Haupt nicht viel von Genregrenzen oder dem Einhalten gängiger Konventionen hält. Die geneigte Leserschaft darf und soll selbstverständlich gerne unterhalten, aber gleichzeitig auch herausgefordert werden. Ein Vorgehen, dass an Vertreter progressiver Musik erinnert: Haupt liest sich stellenweise so, wie sich ein Pink-Floyd-Song anhört: Ungewöhnlich, skurril, verschachtelt, tiefsinnig – und von betörender Schönheit.

 

Die Welt, die Haupt in »Niemandes Schlaf« zeichnet, ist trostlos und scheint das auf die Spitze getriebene Endergebnis von Entwicklungen zu sein, die wir in der Realität längst beobachten: Die Menschen leben entfremdet von der Natur und dem direkten Kontakt mit anderen auf engstem Raum in einer gigantischen Stadt; abgestumpft durch dauerhafte Berieselung von Staat und Konzernen, die jegliche Chance auf tiefgehende Veränderung oder Weiterentwicklung zugunsten der Aufrechterhaltung eines sich niemals ändernden Systems im Keim ersticken:  

 

»Die Welt wird mit jedem Tag absonderlicher, fremdartiger, gefährlicher und vorhersagbarer«, sagte sie [Eva] irgendwann. »Vielleicht klammern die Menschen sich deswegen an immer neue und aufregendere Versionen von Wirklichkeit. Vielleicht gibt es ihnen die Illusion einer Kontrolle in einer Welt, die ihnen sonst nichts lässt. Denn solange sie mit immer neuen Wahrheiten beschäftigt sind, realisieren sie nicht, dass ihnen nicht einmal mehr ihre eigenen Gedanken gehören.« (S. 251)

 

Der Roman wird rückblickend von Lou erzählt, die abwechselnd die Handlung aus der Sicht der Bioakustik-Gruppe und des Militärs betrachtet. Dabei greift sie einerseits auf ihre eigenen Erinnerungen, andererseits auf zahllose Videoaufzeichnungen der vollständig überwachten Welt zurück. Lou, wie bereits im ersten Kapitel vermerkt wird, lebt nicht mehr. Wie sie starb und warum sie dennoch in der Lage in der Lage ist, von den Ereignissen zu berichten, offenbart sich am Ende.

Es ist auch dieser Schluss, der diese stellenweise phantastisch anmutende, skurrile und spirituell geprägte Geschichte in einer letztendlich denkbaren Realität verankert – und gleichzeitig von ihr entfernt. »Niemandes Schlaf« behauptet dabei nicht von sich, die Zukunft zu prophezeien, hat jedoch die Gegenwart, eine mögliche Zukunft und anregende Denkansätze tief in sich verwurzelt:

 

»Es ist nicht wichtig, dass eine Geschichte geglaubt wird. Viel wichtiger ist es, dass sie erzählt wird, denn im Universum wird nichts jemals vergessen. Eine erzählte Geschichte gewinnt an Realität, das ist der entscheidende Punkt.« (Seite 372)

 

Fazit: »Niemandes Schlaf« begeistert als fantasievoll und originell erzählter Roman, der Genregrenzen ignoriert und mit verstörender Extrapolation zum Nachdenken anregt. Trotz humorvoll geführter Dialoge, der berührend erzählten Romanze zwischen Lou und Eva und einem ausgereiften Erzählstil ist »Niemandes Schlaf« keine Lektüre für nebenher: Der Roman fordert von seinem Publikum nicht nur die Bereitschaft, literarische Komfortzonen hinter sich zu lassen, sondern sich auch gedanklich mit den einzelnen Stücken des dicht erzählten Mosaiks auseinanderzusetzen.

 

 

Kurzer Nachtrag:

 

Ich denke, ich spoilere nicht allzu viel, wenn ich den Hinweis gebe, dass "Die Sprache der Blumen" und "Niemandes Schlaf" miteinander verknüpft sind. Diejenigen, welche "Die Sprache der Blumen" kennen, werden in gewisser Weise auf das Ende vorbereitet. 

Als Liebhaber von Svens wenig beachtetem Erstling, dem Episodenroman "Der elektrische Engel", hat mir die Einbindung von Bettina Calvin in "Niemandes Schlaf" sehr gefallen. (Der Episodenroman ist für das Verständnis von "Niemandes Schlaf" nicht relevant, wird von mir aber selbstverständlich wärmstens empfohlen).


„Alien Contagium: Erstkontakt-Geschichten“: https://eridanusverlag.de | "En passant - Die Reisen des Sherlock Holmes": https://burgenweltverlag.de
Kostenloses SF/Fantasy-Literatur-Webzine: https://weltenportalmagazin.de
  • (Buch) gerade am lesen:"In andere Welten“ (Anthologie)
  • (Buch) als nächstes geplant:... wird eh immer durcheinander geworfen ...

#16 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.245 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 15 September 2023 - 11:43

So wie diese Eva spricht doch kein Mensch. Das ist mir schon oft in Svens Romanen aufgefallen. Die Dialoge sind eine durchsichtige Verkleidung der Gedanken im Kopf des Autors.

Aber er vermag eben zu fesseln, deshalb stört sich niemand daran.


Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: ERRUNGENSCHAFT FREIGESCHALTET ||| uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de

#17 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Yvonne

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.728 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 15 September 2023 - 11:44

Liest du es gerade, Uwe?
(fragte sie neugierig)

Moderationsverantwortlich für folgende Foren:

  • Neuerscheinungslesezirkel
  • Klassikerlesezirkel
  • Hilfe und Support

 

  • (Buch) gerade am lesen:Connie Willis: Miracle and other stories
  • (Buch) als nächstes geplant:Babel-17
  • • (Buch) Neuerwerbung: OkPsyche
  • • (Film) gerade gesehen: The Batman
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#18 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.245 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 15 September 2023 - 12:01

Nein, noch nicht, weil ich mit den letzten beiden Haupts massive Schwierigkeiten hatte, daher verfolge ich eure Einschätzungen, um herauszufinden, ob das was für mich ist.

Ich weiß, dass ich da immer den Lektor in mir knebeln muss. Wie auch in dem oben zitierten Beispiel. Inhaltlich und sprachlich ist ja nichts dagegen einzuwenden. In einem Essay über die sozialen Auswirkungen der Medien. Aber in wörtlicher Rede... puh. Und ich weiß ja, dass die Dialoge dauernd so sind beim Sven.


Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: ERRUNGENSCHAFT FREIGESCHALTET ||| uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de

#19 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 522 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15 September 2023 - 12:12

So wie diese Eva spricht doch kein Mensch. Das ist mir schon oft in Svens Romanen aufgefallen. Die Dialoge sind eine durchsichtige Verkleidung der Gedanken im Kopf des Autors.
Aber er vermag eben zu fesseln, deshalb stört sich niemand daran.


Wenn du dich auf das obige Beispiel beziehst: Das war ein ausformulierter Gedankengang, den Eva nach einer Zeit des schweigenden Nachdenkens geäußert hat. In solchen Situationen kommt auch in der Realität Gesprochenes geschliffener über die Lippen.

Selbstverständlich ist Gesprochenes in Romanen immer künstlich. Andernfalls wären es größtenteils grammatikalisch falsche, teils unvollständige Sätze mit abgeschliffenen Worten und durchsetzt von Lauten und Füllwörtern wie „nich“, „jaja“, „hmm“, „öhem“, „gell“, „hajo“, „weißte“, „do hanne“, usw. (Zumindest im schönen Süden sind wir erstaunlich sprechfaul :D).
„Alien Contagium: Erstkontakt-Geschichten“: https://eridanusverlag.de | "En passant - Die Reisen des Sherlock Holmes": https://burgenweltverlag.de
Kostenloses SF/Fantasy-Literatur-Webzine: https://weltenportalmagazin.de
  • (Buch) gerade am lesen:"In andere Welten“ (Anthologie)
  • (Buch) als nächstes geplant:... wird eh immer durcheinander geworfen ...

#20 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.245 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 15 September 2023 - 12:34

Na ja, niemand möchte einen Roman lesen, in dem die Leute in echter Umgangssprache reden (stimmt natürlich auch nicht ganz, ein paar wenige solcher Romane gibt es durchaus). Aber gerade Dialoge sind eine Möglichkeit, um Figuren Leben einzuhauchen, eine individuelle Sprechweise zum Beispiel. Das ist in Haupts Romanen durchaus teilweise so, aber öfter als anderswo höre ich wie hier den Autor, der mir seine Weltsicht erklärt.


Bearbeitet von Uwe Post, 15 September 2023 - 12:37.

Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: ERRUNGENSCHAFT FREIGESCHALTET ||| uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de

#21 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Yvonne

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.728 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 15 September 2023 - 12:45

Ich mag es nicht, dass immer ALLE Menschen im Dialog UND die Erzählstimme "welche/welcher/welches" als Relativpronomen nehmen, als würde es "der/die/das" für diesen Fall gar nicht geben. 

 

Das stört ja bei weitem nicht alle. 


Moderationsverantwortlich für folgende Foren:

  • Neuerscheinungslesezirkel
  • Klassikerlesezirkel
  • Hilfe und Support

 

  • (Buch) gerade am lesen:Connie Willis: Miracle and other stories
  • (Buch) als nächstes geplant:Babel-17
  • • (Buch) Neuerwerbung: OkPsyche
  • • (Film) gerade gesehen: The Batman
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#22 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.245 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 15 September 2023 - 12:48

Ich denke, man kann sich darauf einigen, dass es natürlich klingende Dialogstimmen gibt und weniger natürlich klingende - und dass das auch noch ein Stückweit im Auge des Betrachters liegt  :aliensmile:


Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: ERRUNGENSCHAFT FREIGESCHALTET ||| uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de

#23 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Yvonne

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.728 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 15 September 2023 - 12:54

Das stimmt, und es spricht für Svens Romane, dass ich sie trotzdem lese. Oder zu lesen Versuche. (Wo beginnt die Nacht habe ich in einem Rutsch geschafft!)

Moderationsverantwortlich für folgende Foren:

  • Neuerscheinungslesezirkel
  • Klassikerlesezirkel
  • Hilfe und Support

 

  • (Buch) gerade am lesen:Connie Willis: Miracle and other stories
  • (Buch) als nächstes geplant:Babel-17
  • • (Buch) Neuerwerbung: OkPsyche
  • • (Film) gerade gesehen: The Batman
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#24 Jol Rosenberg

Jol Rosenberg

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.313 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 15 September 2023 - 13:25

Ich hatte auch immer wieder Schwierigkeiten damit, fand die Dialoge oft so gestelzt. In "Wo beginnt die Nacht" gab es aber auch welche, die ich richtig gefeiert habe. "Niemandes Schlaf" liegt hier auf meinem bedenklich hohen Lesestapel.



#25 heschu

heschu

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 964 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 23 September 2023 - 09:50

Ich freue mich, dass ich das Buch nun habe und anfangen kann. Beim Aufschlagen fand ich wieder ein Rilke Zitat. Ist mein Fall, rutsche also gleich rein in das neue Universum, das sich der Autor ausgedacht hat. Aber das Lesen wird wieder dauern. 


Carpe diem!

  • (Buch) gerade am lesen:Alles, was ich gerade interessant finde.

#26 Kim

Kim

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 72 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:NRW

Geschrieben 23 September 2023 - 10:49

Schreibt mal bitte, wie es gefallen hat.

Ich habe auch einen sehr hohen Lesestapel. Das Buch hat zwar meine Neugier geweckt, aber die Beschreibungen hier machen mir etwas Sorge.

 

Ich muss schon beruflich viele gestelzte Fachartikel lesen, da will ich in meiner Freizeit nicht noch groß konzentrieren müssen, sondern mich einfach berieseln lassen.

 

Der Inhalt kann gerne skurril, komplex und ungewöhnlich sein, aber die Lesbarkeit sollte doch eher fluffig von der Hand (oder dem Auge) gehen und die Dialoge natürlich erscheinen.

 

Wenn es zu kompliziert ist oder man gar Sätze mehrmals lesen muss, um sie zu verstehen, hebe ich mir das besser für die Rente auf.  :happy:


www.sylvia-kaml.de


#27 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 522 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 September 2023 - 13:24

Schreibt mal bitte, wie es gefallen hat.
Ich habe auch einen sehr hohen Lesestapel. Das Buch hat zwar meine Neugier geweckt, aber die Beschreibungen hier machen mir etwas Sorge.

Ich muss schon beruflich viele gestelzte Fachartikel lesen, da will ich in meiner Freizeit nicht noch groß konzentrieren müssen, sondern mich einfach berieseln lassen.

Der Inhalt kann gerne skurril, komplex und ungewöhnlich sein, aber die Lesbarkeit sollte doch eher fluffig von der Hand (oder dem Auge) gehen und die Dialoge natürlich erscheinen.

Wenn es zu kompliziert ist oder man gar Sätze mehrmals lesen muss, um sie zu verstehen, hebe ich mir das besser für die Rente auf. :happy:

Zieh dir am besten die Leseprobe auf den Reader (oder auf Amazon den „Blick ins Buch“). Die ersten drei Kapitel vermitteln einen guten Eindruck der Dialoge und den erzählenden Szenen von Lou.

Bearbeitet von ChristophGrimm, 23 September 2023 - 13:26.

„Alien Contagium: Erstkontakt-Geschichten“: https://eridanusverlag.de | "En passant - Die Reisen des Sherlock Holmes": https://burgenweltverlag.de
Kostenloses SF/Fantasy-Literatur-Webzine: https://weltenportalmagazin.de
  • (Buch) gerade am lesen:"In andere Welten“ (Anthologie)
  • (Buch) als nächstes geplant:... wird eh immer durcheinander geworfen ...

#28 Zack

Zack

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 899 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Karlsruhe

Geschrieben 27 September 2023 - 21:22

Ja, Leseprobe ist sehr sinnvoll :)

Ich fand es sehr "fluffing" zu lesen, auch wenn es komplex ist, es fließt dahin und reißt mit, der Humor lockert immer wieder schön auf, ich habs in 2 Tagen gelesen.
“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)


http://www.literatopia.de

#29 Christian Hornstein

Christian Hornstein

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 306 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bonn

Geschrieben 28 September 2023 - 10:51

Ich habe gerade mal reingelesen und musste schon etliche Male schmunzeln. :)



#30 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Yvonne

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.728 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 28 September 2023 - 11:03

Ich habe gerade mal reingelesen und musste schon etliche Male schmunzeln. :)

 

Der Humor ist echt toll, ansonsten stand ich vor der Handlung wie Ernie und Bert


Moderationsverantwortlich für folgende Foren:

  • Neuerscheinungslesezirkel
  • Klassikerlesezirkel
  • Hilfe und Support

 

  • (Buch) gerade am lesen:Connie Willis: Miracle and other stories
  • (Buch) als nächstes geplant:Babel-17
  • • (Buch) Neuerwerbung: OkPsyche
  • • (Film) gerade gesehen: The Batman
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0