Zum Inhalt wechseln


Foto

KI-generierte Texte werden bei Ausschreibungen eingereicht - und nun?

KI AI ChatGPT Ausschreibungen Verlage Herausgeber

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
159 Antworten in diesem Thema

#151 Christian Hornstein

Christian Hornstein

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 433 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bonn

Geschrieben 11 August 2023 - 18:51

700 Ki Spam Texte bei der letzten clarkesworld, steht im Nachwort ...

Und das ist natürlich hart, wenn das jemand aussortieren soll.

 
Das ist krass und mehr, als bei manchen Ausschreibungen für eine Anthologie hierzulande insgesamt oft zusammenkommt. Ich frage mich ernsthaft, wie die das bewältigen. :blink:



#152 Zack

Zack

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 909 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Karlsruhe

Geschrieben 12 August 2023 - 13:20

700 KI-Spam-Texte? Oh man, da hätte ich bald keine Lust mehr, ein Magazin herauszugeben, wenn ich mich mit solchen Massen Spam herumschlagen müsste ...

 

Es trifft aber den Geist unserer Zeit, zu viele werfen ihre Fotos etc. in den Schlund von Instagram und Co. in der Hoffnung auf viele Likes, aufs Viralgehen. Ähnlich ist es wohl mit diesen KI-Texten, denn ja, für den schnellen Ruhm, der so vergänglich ist, will man auch nicht viel zu tun. Trotzdem verstehe ich nicht, wie man sich Texte von einer KI schreiben lässt und dann bei Magazinen einreichen kann, was bringt einem das? Die Hoffnung, damit Geld zu verdienen? Da kommt doch gerade in der SFF nicht viel bei rum ... also warum machen die das? Sind es einzelne Trolle, die Spaß dran haben, Ausschreibungen zu fluten? Oder wirklich Leute, die meinen, dass sie mit ihrem KI-Text wunderwas Tolles geschaffen haben? ...


“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)


http://www.literatopia.de

#153 Christian Hornstein

Christian Hornstein

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 433 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bonn

Geschrieben 14 August 2023 - 10:54

700 KI-Spam-Texte? Oh man, da hätte ich bald keine Lust mehr, ein Magazin herauszugeben, wenn ich mich mit solchen Massen Spam herumschlagen müsste ...

 

Es trifft aber den Geist unserer Zeit, zu viele werfen ihre Fotos etc. in den Schlund von Instagram und Co. in der Hoffnung auf viele Likes, aufs Viralgehen. Ähnlich ist es wohl mit diesen KI-Texten, denn ja, für den schnellen Ruhm, der so vergänglich ist, will man auch nicht viel zu tun. Trotzdem verstehe ich nicht, wie man sich Texte von einer KI schreiben lässt und dann bei Magazinen einreichen kann, was bringt einem das? Die Hoffnung, damit Geld zu verdienen? Da kommt doch gerade in der SFF nicht viel bei rum ... also warum machen die das? Sind es einzelne Trolle, die Spaß dran haben, Ausschreibungen zu fluten? Oder wirklich Leute, die meinen, dass sie mit ihrem KI-Text wunderwas Tolles geschaffen haben? ...

 
Ich habe mich das auch gefragt. Bei Auschreibungen und auch bei Verlagen werden ja seit jeher viele Texte eingereicht, die handwerklich noch viel Feinschliff bräuchten. Das bedeutet, dass es nicht wenige Menschen gibt, die entweder den Entwurfscharakter ihrer Texte erkennen und dennoch glauben, es lohne sich einzureichen, oder diese Beschaffenheit ihrer Texte nicht erkennen und dies dann wahrscheinlich auch nicht bei KI-assisstiert geschaffenen Texten sehen. In Bezug auf die Frage nach der Schöpfungshöhe gilt wahrscheinlich ähnliches: Manche sehen die Diskrepanz nicht und für manche ist sie einfach nicht entscheidend, hauptsache das Produkt wird angenommen. Um Geld geht es wahrscheinlich nicht, sondern eher um Anerkennung, zum Teil auch ganz gleich, wie sie zustande kommt. Das liest sich vielleicht sonderbar, aber es gibt Menschen, die Anerkennung auch dann genießen, wenn sie selbst glauben, wenig zum Anlass der Anerkennung beigetragen zu haben. :huh:



#154 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.099 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 14 August 2023 - 12:28

Quasi ein umgekehrtes Imposter-Syndrome. :)
Liest gerade: Atwood - Die Zeuginnen

#155 Dyrnberg

Dyrnberg

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 731 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 August 2023 - 13:04

Vielleicht ist es nur ein einziges Konkurrenz-Magazin, die die Konkurrenz durch Spam lahmlegen will und deswegen 700 "KI"-Texte eingereicht hat? ; )

 

Ich tippe eher auf Trolle bzw. auf Menschen, die hoffen, mit dem Text durchzukommen, um dann zu sagen: "Haha! Schaut mal! Ihr seid auf eine "KI" reingefallen!"



#156 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.099 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 14 August 2023 - 14:12

Oder auf die Rache verschmähter Möchtegernschreiber.
Liest gerade: Atwood - Die Zeuginnen

#157 Christian Hornstein

Christian Hornstein

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 433 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bonn

Geschrieben 14 August 2023 - 16:13

Oder KI-Bots, die die Festplatten schlechter Geschichtenschreiberi geplündert haben, um mit deren Ergüssen das Magazin zu fluten, weil sie sich in den publizierten Geschichten nicht gut dargestellt sehen. :o


Bearbeitet von Christian Hornstein, 14 August 2023 - 16:29.


#158 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.342 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 15 August 2023 - 12:05

Bei clarkesworld muss man allerdings dazu sagen, dass dort 1. recht ordentlich bezahlt wird (pro Wort) und 2. auch ohne KI schon sehr sehr viele unbrauchbare Geschichten eingereicht werden. Auch hier geht es also letztlich nicht darum, Chatbot-Texte als solche zu erkennen, sondern Qualität vom Rest zu separieren.


Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: ERRUNGENSCHAFT FREIGESCHALTET ||| uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de

#159 Jol Rosenberg

Jol Rosenberg

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.597 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 19 August 2023 - 20:02

Ich glaube schon, dass es Leute gibt, die sich damit brüsten wollen, dass sie bei Clarkesworld veröffentlicht haben. Oder eben bei ohneohren.


Ernsthafte Textarbeit gefällig? https://www.federteufel.de/

 

Science-Fiction-Buchblog: https://www.jol-rose.../de/rezensionen

  • (Buch) gerade am lesen:Schildmaid
  • (Buch) als nächstes geplant:Empfindungsfähig
  • • (Film) gerade gesehen: Paradise
  • • (Film) als nächstes geplant: nope

#160 Qwertner

Qwertner

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 4 Beiträge

Geschrieben 19 August 2023 - 20:27

Moin,

schön euch und das hier zu lesen. Echt spannend

LG





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: KI, AI, ChatGPT, Ausschreibungen, Verlage, Herausgeber

Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


    Bing (1)