Zum Inhalt wechseln


Foto

Browser ... die Qual der Wahl?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
77 Antworten in diesem Thema

#1 Reiner

Reiner

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 190 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:"Zitt City"

Geschrieben 15 September 2013 - 16:28

Opera Browser
(ab Version 15 ... aktuell "Stabil 16"):

Norwegen's Browser-Schmiede hat viel Mut derzeit. Braucht sie auch ... und es ist gelungen!

Nachdem man bei Opera in Norwegen erkannt hatte, dass man mit eigener Engine auf ewig abgeschlagen bleiben würde, wurde eine 180 Grad Wendung genommen und sich mit der Engine WebKit/Blink auf neue Wege begeben. Damit hat man den quasi Internet-Engine-Standard an Bord geholt. Nun gilt, dass mit Opera alle Seiten so aussehen wie mit Chrome, Firefox und Safari. Dank des Open Source Codes "Chromium" ist man auch tagesaktuell immer up-to-date mit Updates.

Aber warum nun zukünftig Opera wählen und nicht die Konkurrenz?

Opera hatte bisher ein Nischendasein und war für Geeks mit Affinität zum Besonderen ein Thema. Opera war ein "Schweizer Messer" für Browser und Mail. Doch es war für den Laien und einfachen User immer zu kompliziert und zu vielfältig. Wie bei einem MS Office mit unzähligen Funktionen die kaum einer braucht und noch weniger gefunden wurden, hat man angefangen, die Oberfläche zu vereinfachen. Für "Power-User" konnte man immer noch viel bieten, doch, der einfache Anwender sollte auch was davon haben. Bis Version 12 blieb man auf diesem Weg.

Dies war zwar nett, doch hat es nichts daran geändert, dass Opera eben niemand sonst als die User der "Eier-legenden-Wollmilch-Sau" interessierte. Hinzu kam der Nachteil, dass eben mache Webseite nicht optimal dargestellt wurde.

Wie das endlich ändern und wie neue Kunden ansprechen, dürfte die Frage gewesen sein. Die aktuelle Lösung hat bei den bisherigen Fans natürlich für viel Unmut gesorgt, doch für denjenigen, der sich auf etwas Neues einlassen mag, der dürfte überaus positiv angetan sein!

Warum?

Opera ist sehr schnell, ist sehr bedienerfreundlich und übersichtlich geworden. Es ist innovativ und visuell in der Darstellung von Features. Genau das ist die Zukunft.

Für die bisherigen User ungewohnt ist besonders, dass es erstmals keine "Favoriten" mehr gibt. Doch das stimmt so nicht. In Wahrheit sind es nun gar zwei Features, wie man sich zukünftig seine Lieblingsseiten anlegen kann. Erstens mit der "Schnellwahl", wo man beginnt und die wichtigsten Webseiten in Form von Kacheln mit Vorschau individuell ablegen kann (diese sind gar per Drag-and-Drop gruppierbar). Zweitens kommt neu hinzu der sogenannte "Stash". Hier werden Webseiten mit Voranzeige der Seite aufgelistet. Gedacht um sie zu puffern und später zu schauen, ist es doch so etwas wie eine modernere, visuelle Favoritenliste.

"Discover" bietet dann noch zusätzlich eine schnelle Info-Auswahl aktueller Themen auf eigene Interessen individuell einstellbar. Alle Features sind in Sekunden von der Startseite zu wählen.

Opera ist übersichtlicher in Struktur, Aufbau und Darstellung als Firefox. Es ist einfacher und logischer aufgebaut als Chrome und bietet Themen zum optischen Aufhübschen und gängige Erweiterungen wie Chrome und Firefox. Neben eigenen Erweiterungen gar - dank eines besonderen Features - alle Tools von Chrome dazu.

Die derzeitig heftigste Kritik der "Power-User" vom bisherigen Opera richtete sich darauf, dass man das Alleinstellungsmerkmal eines Browser mit integriertem Mailprogramm aufgeben musste. M2 wurde zum externen OperaMail. Das war aber gar nicht anders machbar, denn der Unterbau von OperaMail basiert auf dem alten Opera und nicht auf "Chromium" und "WebKit/Blink".

Adresseingabe und Suchfunktion sind nun (endlich) in einer Eingabezeile. Lediglich die Auswahl an Suchmaschinen ist noch sehr beschränkt. Das dürfte sich (hoffentlich) bald ändern, denn Google braucht es sicher nicht, um ungestört zu finden und anonym zu suchen. Alternativ einfach "www.startpage.com" oder "www.ixquick.com" als Kachel speichern und nicht die vorgegebene Eingabemaske verwenden. Google und NSA muss man nicht noch unnötig füttern, um individuelle Werbung und Ausspähung zu ermöglichen.

Dinge, die mir gefallen:
- Alle Browertabs schließen führt zur Startseite und schließt nicht ungewollt den Browser.
- Automatisches Update ohne eigenes Zutun.
- Übersichtliches Layout.
- Blitzschneller Wechsel von Schnellwahl zu Stash zu Discover
- Einfache und übersichtliche Sicherheitseinstellungen auch mit "do not track"
- Installation direkt wählbar für diesen Benutzer, alle Benutzer, USB/portable
- Umfangreiche Erweiterungen (wie Firefox und Chrome) über https://addons.opera.../de/extensions/ (gar alle Chrome-Erweiterungen nutzbar ... siehe unten)



Hier sind meine eigenen Empfehlungen für Add-on's die Opera besonders praktisch und sicher machen:

- Adblock (nicht "plus"!)
- Bookmarks Manager (zum Import und weiterer Verwendung von IE, Firefox, Chrome "Favoriten/Lesezeichen")
- Clearly (Textwebseiten ohne störende Werbung mit fortlaufender Darstellung mit einem Klick. Wie Lesefeature von Safari. Evernote Account nicht nötig)
- Disconnect (sperrt Tracking-Cookies und Ausspähung)
- Ghostery (ohne Feedback-Einstellung installieren. Blockiert weitere Werbe-Kekse und zeigt an wie 3rd Partie-Cookies blockiert werden.)
- Turn off the lights (Ideal zum abzudunkeln von Webseiten , um Videos hervorzuheben)
- Download Chrome Extension (danach können alle Chrome Erweiterungen verwendet werden ...)
- Visual Tab (Chrome Erweiterung die eine Coverflow-Darstellung der geöffneten Seiten bietet. Sieht super aus)
- The Weather (Norwegische Wetterseite, die man optimal mit Wetteranzeige auf der Startseite als Kachel einbinden kann. Die eigentliche Seite bietet gar mehr übersichtliche Wetterprognosen inkl. Regenradar als so mach gängige dt. Wetterseite).


... mehr Infos ...
http://www.zdnet.de/...on-chromium-29/

http://www.heise.de/...is-1871324.html

http://futurezone.at...icht/24.598.369


... Opera ...
http://www.opera.com/de

... Opera für iPad (so geht surfen mit Fingern) ...
http://coastbyopera.com/de

... OperaMail ...
http://www.opera.com/de/computer/mail

... Opera im Video vorgestellt ...

Bearbeitet von Reiner, 15 September 2013 - 17:19.

"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton. / Das Mitlesen in diesem Beitrag ist verboten, wenn Ihr zu jung dafür seid.
  • (Buch) gerade am lesen:Perry Rhodan
  • • (Film) gerade gesehen: Dune
  • • (Film) als nächstes geplant: Top Gun 2

#2 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4764 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 15 September 2013 - 16:37

Sehr informativ, danke! Bis vor gut einem Jahr war ich bekennender Opera-Fan, danach häuften sich nach irgendeinem Update die Abstürze. Ich liebte beispielsweise die Notiz-Funktion. Gibt es die noch? LG Jakob

Austriae Est Imperare Orbi Universo


#3 Reiner

Reiner

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 190 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:"Zitt City"

Geschrieben 15 September 2013 - 16:52

... Notiz-Funktion: All diese Extras sind weg. Doch wie ich jetzt so beobachte, werden die Dinge step-by-step für den "Power-User" wohl in den Erweiterungen wieder hinzu kommen. Für den "normalen Anwender" ist Opera derzeit ein Neuanfang mit viel Übersicht und visuellen Features die Sinn und Spass machen. (Bitte jedoch vom alten Opera auch gedanklich Abstand nehmen und den Browser einfach neu entdecken ... so macht er sehr schnell echt viel Spass! ;-) )

Bearbeitet von Reiner, 15 September 2013 - 16:54.

"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton. / Das Mitlesen in diesem Beitrag ist verboten, wenn Ihr zu jung dafür seid.
  • (Buch) gerade am lesen:Perry Rhodan
  • • (Film) gerade gesehen: Dune
  • • (Film) als nächstes geplant: Top Gun 2

#4 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14148 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 15 September 2013 - 17:55

Naja. Hab mir die 16 gerade angeschaut und sofort wieder deinstalliert. Wo ist der Mail-Client hin? Warum sind alle Tabs ungruppiert? Wo ist das Suchfeld hin? Nein. 12.6 bleibt das Nonplus-Ultra bei Opera.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Sebastian Guhr – Im Boxring meines Kopfes hau ich jeden um

#5 Reiner

Reiner

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 190 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:"Zitt City"

Geschrieben 15 September 2013 - 20:36

... ich hatte zuvor genau erklärt was alles neu ist, u.a. warum OperaMail nun ein eigenes Tool ist. Darum: Nicht gleich deinstallieren, sondern sich neu darauf einlassen und ausprobieren was das Besondere ist.
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton. / Das Mitlesen in diesem Beitrag ist verboten, wenn Ihr zu jung dafür seid.
  • (Buch) gerade am lesen:Perry Rhodan
  • • (Film) gerade gesehen: Dune
  • • (Film) als nächstes geplant: Top Gun 2

#6 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14148 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 15 September 2013 - 21:14

... ich hatte zuvor genau erklärt was alles neu ist, u.a. warum OperaMail nun ein eigenes Tool ist. Darum: Nicht gleich deinstallieren, sondern sich neu darauf einlassen und ausprobieren was das Besondere ist.


Opera ohne Mail-Client ist kein Opera mehr. da kann ich auch Ferefox nehmen. Ich verstehe nicht, warum man die oiriginären Features killt um damit seine Identität zu verlieren.
Ich hab die 16 gestartet und es gab die für mich wesentlichen Features nicht mehr. Mal ehrlich: Sie haben die SIDEBAR entfernt! Wie verelft muss man dafür sein?

Gleich ne Sicherheitskopie vom 12er Installer gemacht …
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Sebastian Guhr – Im Boxring meines Kopfes hau ich jeden um

#7 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14148 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 16 September 2013 - 13:34

Ich habe hier einen sehr guten Artikel gefunden, der die Entwicklung seit Opera 15 beleuchtet:
http://www.knetfeder...era-15-umbruch/

Dem Fazit dort schließe ich mich an:

Opera hat eine 180-Grad-Wendung vollzogen und seine anvisierte Zielgruppe gewechselt. Opera spricht nicht mehr den Experten an, den ambitionierten Internetnutzer mit Verständnis für technische Hintergründe, der die Möglichkeiten eines Programmes auszureizen weiß. Opera ist vom Spezialistenbrowser zum Möchtegern-Massenprodukt mutiert. Doch ob er als nun nur noch einer unter vielen die Masse wie gewünscht erreichen wird, das bleibt abzuwarten. Die bisherige Nutzerschaft wird verprellt, die neue ist längst bei Firefox oder Chrome angekommen. Ohne neue Alleinstellungsmerkmale dürfte es für Opera sehr schwierig werden, den Konkurrenten Marktanteile abzuluchsen.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Sebastian Guhr – Im Boxring meines Kopfes hau ich jeden um

#8 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13161 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 16 September 2013 - 14:13

Ich finde Obiges übrigens sehr interessant; dass die Norweger in letzter Zeit eher am Herumdümpeln waren, und oft teils fehlerhafte S/W lieferten, war deutlich. Ich arbeite schon sehr lange mit Opera (u.a.) und benutze aufe Arbeit aktuell eine 12er-Version. Die neue werde ich sicherlich mal länger testen. Danke also an den Threadstarter für die ausführliche Info!

OperaMail benutzt nur noch meine Ex-Freundin täglich. Ich benutze momentan vor allem einen (nicht-öffentlichen) Webmailer für Mails. Für mich hatte Opera IMMER den Vorteil, dass es schnell/einfach zu installieren war, und alles Mögliche einstellen ließ, letztens auch wirklich nützliche einfache Skins.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Teilgedicht Ende September...
Der vollen Mondin Ruf erklingt / Und dich zu Shai-Hulud bringt.

(Beginn eines metrisch dem Gang über den Sand ähnlichen - q;) - Bestattungsgedichts der Fremen, aus Der Wüstenplanet, im Heyne-Verlag, S. 482, by Herbert sr.)


#9 64Seiten

64Seiten

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1245 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 September 2013 - 07:03

Wie immer bei einem größeren Versionssprung gewöhnungsbedürftig. Dieser Stash kann natürlich einfache, aber übersichtliche Bookmarks nicht wettmachen, aber dafür gibts ja eine Extension. Ebenso eine um das Tabverhalten der 12er Version weitgehendst zu emulieren. Von daher ist das Handling ganz okay. Was nicht so toll ist, dass man zwar die zuletzt geschlossenen Tabs wieder öffnen kann, aber scheinbar nur der Reihe nach. Da war das alte Übersichtsmenü deutlich praktischer. (Edit: Oh, der Button ist nur von der Leiste in das Menü gerutscht. Das nehme ich also zurück, ist also da, nur nicht mehr direkt erreichbar) Ansonsten habe ich die meisten Optionen die Opera bot sowieso nicht genutzt. Für mich war einfach die Geschwindigkeit, die Tabs und vor allem die Gesturesteuerung die Entscheidungsgrundlage Opera zu nutzen und da der Mensch ein Gewohnheitstier ist hat sich das dann nie wieder geändert. Und diese Version wird mich sicher auch nicht kleibekommen ;-)

Bearbeitet von 64Seiten, 17 September 2013 - 07:05.


#10 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14148 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 17 September 2013 - 07:20

Für mich ist die Integration von Mail und Feedreader unabdingbare Voraussetzung von Opera. Ich werde keine Version nutzen, wo das anders ist. Wollte ich einfach einen Browser, nähme ich Firefox
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Sebastian Guhr – Im Boxring meines Kopfes hau ich jeden um

#11 Reiner

Reiner

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 190 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:"Zitt City"

Geschrieben 18 September 2013 - 19:19

Favoritenersatz: Schnellwahl! Ja, das ist wirklich ein Ding, einfach weil es sehr praktisch und intelligent umgesetzt ist. Nein, nicht nur eine Seite auf die Schnellwahlseite, die Startseite des Browsers, speichern, sondern dann auch Gruppen anordnen. Das ist das Tool, welches eben nicht nur strukturiert, sondern auch modern und visuell daher kommt. Also einfach Favoritenseiten zusammenschieben und dann die Gruppe benennen. Beispielsweise "Nachrichten; Foren; SciF" usw. ... ein Feature das schnell sehr gefällt. Kein anderer Browser ist so komfortabel derzeit. http://www.opera.com/portal/welcome/

Bearbeitet von Reiner, 18 September 2013 - 20:33.

"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton. / Das Mitlesen in diesem Beitrag ist verboten, wenn Ihr zu jung dafür seid.
  • (Buch) gerade am lesen:Perry Rhodan
  • • (Film) gerade gesehen: Dune
  • • (Film) als nächstes geplant: Top Gun 2

#12 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14148 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 18 September 2013 - 21:06

Ich verstehe den Vorteil nicht. Favoriten in eine Struktur bringen ist nichts Neues. Gruppierte Tabs schon. Ebenfalls Profile mit gruppierten Tabs und Favoritenstruktur. Opera weist beim Upgrade-Hinweis nicht einmal darauf hin, dass sie den Browser kastrieren und Mail/Feedreader rauswerfen. Ganz großes Fail.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Sebastian Guhr – Im Boxring meines Kopfes hau ich jeden um

#13 64Seiten

64Seiten

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1245 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 September 2013 - 22:47


Opera weist beim Upgrade-Hinweis nicht einmal darauf hin, dass sie den Browser kastrieren und Mail/Feedreader rauswerfen. Ganz großes Fail.

Das stimmt nicht. Es gibt kein Update von 12 auf 16. Ich benutze beide Versionen nebeneinander. Auch auf dem Smartphone, wo es die Classic (12er Basis) und die neue Variante in Appstore gibt.

Bearbeitet von 64Seiten, 18 September 2013 - 22:47.


#14 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14148 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 19 September 2013 - 06:56

Das stimmt nicht. Es gibt kein Update von 12 auf 16. Ich benutze beide Versionen nebeneinander. Auch auf dem Smartphone, wo es die Classic (12er Basis) und die neue Variante in Appstore gibt.

Ich hatte gestern nach der Erstinstallation von 12.0 eine UPGRADE Empfehlung auf 16 als Startseite, ohne jegliche Hinweise auf Einschränkungen.
Du hast Recht, es gibt (noch) kein Auto-UPDATE auf die Müllversion.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Sebastian Guhr – Im Boxring meines Kopfes hau ich jeden um

#15 Valerie J. Long

Valerie J. Long

    Passionaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3401 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Wiesbaden

Geschrieben 19 September 2013 - 09:32

Was erwartet ihr? Kost nix, ist nix. Oder vielleicht doch ... aber wer bezahlt, der bestimmt.

#16 64Seiten

64Seiten

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1245 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 September 2013 - 09:42

Was erwartet ihr? Kost nix, ist nix.

Gibt es kostenpflichtige Browser? Echt jetzt?

Davon ab, Opera ist schlicht genial. Und die neue Version ist in der Tat sehr fix. Das einzige was mit aktuell - im Vergleich zum Vorgänger - fehlt, ist die Möglichkeit den Schnellstartschirm zu zoomen. Und dass es noch nicht möglich ist Themes einzubinden.

#17 Valerie J. Long

Valerie J. Long

    Passionaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3401 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Wiesbaden

Geschrieben 19 September 2013 - 16:00

Gibt es kostenpflichtige Browser? Echt jetzt?

Nö. Der Markt ist tot.

#18 Reiner

Reiner

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 190 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:"Zitt City"

Geschrieben 23 September 2013 - 18:33

Für den Fan von Lesezeichen "alter Art" habe ich ja schon das passende Add-on oben erwähnt: "Bookmarks Manager". So what?

Ansonsten: Die Zukunft gehört wirklich den visuellen Dingen. Hier finde ich hat der neue Opera Browser einen mutigen und richtigen Schritt in die Zukunft getan. Mag sein, dass es noch nicht alle gleich verstehen, doch spätestens mit Tablett und Smartphone will man sicher nicht eine schwer lesbare Textliste, genannt "Favoriten/Lesezeichen" mühsam durchscrollen.

Somit ist die visuelle Lösung - die es schon länger gibt - hier genannt "Schnellwahl" (bei Firefox ebenso visuell oder bei IE Startseite mit "häufig" (jedoch nicht selbst konfigurierbar)) das Tool was sowieso die Seiten in Miniansicht zeigt, die man zumeist besucht (siehe z.B. auch SILK bei Kindle Fire).

Bei Opera kann man diese sogar individuell selbst festlegen und das ist das Besondere: Gruppen anlegen und diese benennen. Somit sammele ich z.B. Zeitungen und Magazine in der "News" Gruppe, Foren in "Foren" Gruppe, usw. Das Ganze per Drag-and-drop gesammelt und in der Gruppe auch schnell weitere Seiten ergänzt. Am Ende ist das super schnell auszuwählen und übersichtlicher geht es kaum.

Was visuell sogar als zweite "Favoritenliste" hinzukommt ist der "Stash". Hier werden eben Seiten ebenso visuell mit schmaler Voranzeige gespeichert, die man sich merken oder später ansehen kann. Hier ist gar die Vorschaubreite anpassen. Dies kommt einer (visuellen) Listenansicht am nächsten, doch die "Schnellwahl"-Seite ist einfach top.

Also, statt nur einer textbasierte Favoritenliste nun gar zwei visuelle Lösungen für Favoriten - was will man mehr?!!!

Bearbeitet von Reiner, 23 September 2013 - 18:34.

"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton. / Das Mitlesen in diesem Beitrag ist verboten, wenn Ihr zu jung dafür seid.
  • (Buch) gerade am lesen:Perry Rhodan
  • • (Film) gerade gesehen: Dune
  • • (Film) als nächstes geplant: Top Gun 2

#19 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 14148 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 23 September 2013 - 18:49

Mir ist das mit der "visuellen" Lösung nicht klar. Die Favoritenliste in der Sidebar hat die Favicons als graphische Merkmale. Neben dem änderbaren Titel völlig ausreichend. Ebenfalls kann ich sie gruppieren. Und ich muss kein Addon dafür installieren. Auch die Schnellwahl gibt es. Funktioniert völlig problemlos. Du beschreibst da etwas, was in 12.16 Standard ist. Halt nur zusätzlich mit etlichen nützlichenn Features, die das kastrierte opera nicht mehr hat. Ich sehe keinen Vorteil bisher. Nur Nachteile.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Sebastian Guhr – Im Boxring meines Kopfes hau ich jeden um

#20 Reiner

Reiner

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 190 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:"Zitt City"

Geschrieben 03 October 2013 - 21:20

Mir ist das mit der "visuellen" Lösung nicht klar. Die Favoritenliste in der Sidebar hat die Favicons als graphische Merkmale. Neben dem änderbaren Titel völlig ausreichend. Ebenfalls kann ich sie gruppieren. Und ich muss kein Addon dafür installieren.

Auch die Schnellwahl gibt es. Funktioniert völlig problemlos.

Du beschreibst da etwas, was in 12.16 Standard ist.

Halt nur zusätzlich mit etlichen nützlichenn Features, die das kastrierte opera nicht mehr hat. Ich sehe keinen Vorteil bisher. Nur Nachteile.


Favicons ... viel zu winzig. Man denke hier an Browser die zukünftig sich gleich bedienen lassen auf PC, Tablet und Smartphone. Mit kleinen Bildchen und einer Textliste kommt man hier nicht weit, schon gar nicht mit Touchscreen. Letzteres wird eines Tages wohl Standard sein.

Somit: Wozu noch eine "altmodische Textliste" (genannt Favoriten/Lesezeichen), wenn ich diese (auch gruppiert) sowieso schon auf der Startseite (gar mit Vorschaubild) zu sehen sind. Doppeltgemoppelt ist das eigentlich. (Wer unbedingt noch eine zweite, scrollbare Liste, mit einstellbarer Vorschau, möchte findet dieses dann zusätzlich im Stash.

Bearbeitet von Reiner, 03 October 2013 - 21:22.

"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton. / Das Mitlesen in diesem Beitrag ist verboten, wenn Ihr zu jung dafür seid.
  • (Buch) gerade am lesen:Perry Rhodan
  • • (Film) gerade gesehen: Dune
  • • (Film) als nächstes geplant: Top Gun 2

#21 64Seiten

64Seiten

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1245 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 October 2013 - 20:43

No Problems seit dem letzten Post, allerdings klagt meine Tochter, dass das Druckmenü weitgehend weggefallen ist.

#22 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Ehrenmitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10786 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 18 October 2013 - 10:54

Man denke hier an Browser die zukünftig sich gleich bedienen lassen auf PC, Tablet und Smartphone.

Eine sicherlich ganz dumme Frage am Rande: Warum sollten Browser oder überhaupt irgendeine Software, die auf fundamental unterschiedliche Hardwareausstattung laufen und damit einhergehend eine gänzlich andersartige Mensch-Maschine-Interoperabilität haben, überhaupt identisch bedient werden sollen? Eingefügtes Bild

Ich erwarte doch auch nicht, dass die Computersteuerung bzw. das I/O-Interface einer programmierbaren CNC-Drehmaschine identisch ist mit dem Bedienkonzept meines Nexus 4 ist. Eingefügtes Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

#The World from the nefarious Ming the Merciless
  • (Buch) gerade am lesen:Adrian Tchaikovsky - Die Kinder der Zeit
  • (Buch) als nächstes geplant:Philip Roth - Verschwörung gegen Amerika
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#23 Reiner

Reiner

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 190 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:"Zitt City"

Geschrieben 26 October 2013 - 15:12

Stimmt, doch damit wäre Windows 8.1 wohl ein total falscher Ansatz und Microsoft sowas von auf dem Holzweg. Goodbye MS. ;-)



Noch mal das neue Favoritenkonzept von Opera:

1. Für "später lesen Favoriten" gibt es nun das "Herzchen, genannt Stash" ... eine visuelle Auflistung von Seiten, die man später nachlesen will.

2. Für "dauerhafte Favoriten" gibt es die "Schnellwahl-Startseite" ... eine visuelle Zusammenfassung von Seiten, die man immer wieder aufrufen will. Dabei auch per Drag-and-drop in Gruppen zusammen fassbar, die man individuell benennen kann.

Gerade auch mit Blick auf heutige Tablets und Touchpads (und Kombinationen aus Touchpad und Laptop) kann man das besser bedienen als eine simple, textbasierte Auflistung eben dieser gewünschten Favoriten. Den Vorteil für diese Hardware kann man gerne auch auf "alten nur Maus- und Tastaturbedienten PCs" nutzen. So what?! Fehlt also was beim neuesten Opera in dem Thema? Nein, es ist gar mehr und Komfortableres hinzugekommen!

Bearbeitet von Reiner, 26 October 2013 - 15:14.

"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton. / Das Mitlesen in diesem Beitrag ist verboten, wenn Ihr zu jung dafür seid.
  • (Buch) gerade am lesen:Perry Rhodan
  • • (Film) gerade gesehen: Dune
  • • (Film) als nächstes geplant: Top Gun 2

#24 Valerie J. Long

Valerie J. Long

    Passionaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3401 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Wiesbaden

Geschrieben 26 October 2013 - 15:23

Eine sicherlich ganz dumme Frage am Rande: Warum sollten Browser oder überhaupt irgendeine Software, die auf fundamental unterschiedliche Hardwareausstattung laufen und damit einhergehend eine gänzlich andersartige Mensch-Maschine-Interoperabilität haben, überhaupt identisch bedient werden sollen? Eingefügtes Bild

Gut formuliert!

Nein, ich will mein Auto auch zukünftig nicht per Touchscreen steuern. Das gute, alte Lenkrad hat Vorteile.
Nein, ich will keinen Touchscreen für meinen Fernseher. Ich möchte auf meiner Couch sitzen bleiben.
Nein, ich will meine Bohrmaschine/Rasenmäher/elektrische Zahnbürste nicht per Touchscreen steuern.
Umgekehrt brauche ich kein Gaspedal für meinen Computer ... jedenfalls nicht zum Schreiben.

#25 Reiner

Reiner

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 190 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:"Zitt City"

Geschrieben 26 October 2013 - 15:55

... hier wird zusammengewürfelt was nicht zusammen gehört (z.B.: Lenkrad und grafische Oberfläche). Im Gegenzug wird verkannt, dass viele Dinge sich einheitlich bedienen lassen könnten, wenn die Hersteller nur wollen ...

= Warum soll/muss ich mir mit jedem (neuen) TV, DVD-Player oder Handy (Smartphone etc.) diverser Hersteller jeweils neue Bedienkonzepte angewöhnen für die immer gleichen Aufgaben?


Machen also Microsoft und Ubuntu, die eine möglichst einheitliche Software für viele Geräte haben wollen grundsätzlich was falsch? (Individuelle Fehler und Anpassungen aus gewachsener Tradition mal außer acht). Ich denke nicht, denn wenn ich z.B. Ubuntu auf dem PC kenne, dann weiß ich auch mit einem Ubuntu-TV oder Ubuntu-Smartphone umzugehen, ohne wieder alles neu zu lernen.

Ja selbst Flugzeughersteller wie Airbus setzen auf einheitliche Bedienung bei unterschiedlichen Modellen. Es macht doch Sinn, nur ein Cockpit Layout und Software-Layout zu sehen und zu verstehen. Somit können individuelle Anpassungen schnell gelernt werden, und jeder Pilot eines A 320 findet sich schnell in einer A 380 oder gar zukünftigen A 350 zurecht. Auch Boeing geht intern so vor. Aus Tradition will man hier kein Sidestick, sondern das alte Steuerhorn, aber grundsätzlich ist es ähnlich.

Eigentlich darf man sich fasst wundern, dass Autohersteller im großen und ganzen sich auf die allgemein gleiche Anordnung von Instrumenten eingelassen haben. Der Blinkerhebel links am Lenkrad, das Gaspedal rechts unten. Würde man so vorgehen wie im Bereich Unterhaltungselektronik und Computer, dann dürfte man sich nicht wundern, wenn bei einem neuen Auto eines Herstellers die Dinge völlig anders angeordnet wären - selbstverständlich im Werbeprospekt als besonders innovativ und ergonomisch angepriesen.

Bearbeitet von Reiner, 26 October 2013 - 16:12.

"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton. / Das Mitlesen in diesem Beitrag ist verboten, wenn Ihr zu jung dafür seid.
  • (Buch) gerade am lesen:Perry Rhodan
  • • (Film) gerade gesehen: Dune
  • • (Film) als nächstes geplant: Top Gun 2

#26 Valerie J. Long

Valerie J. Long

    Passionaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3401 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Wiesbaden

Geschrieben 26 October 2013 - 17:35

... hier wird zusammengewürfelt was nicht zusammen gehört (z.B.: Lenkrad und grafische Oberfläche). Im Gegenzug wird verkannt, dass viele Dinge sich einheitlich bedienen lassen könnten, wenn die Hersteller nur wollen ...

Sprich mich ruhig direkt an. Ich habe zusammengewürfelt, und durchaus ein wenig überspitzt.
Ich werde aber gern konkreter: Ich stelle fest, dass der Einzug von Computertechnik ins Auto dazu führt, dass Schiebe- und Drehregler durch Taster ersetzt werden, bei denen man die aktuelle Regelposition nicht mehr blind ertasten kann. (Schieber rechts = warm, links = kalt.) Folge: Der Fahrer muss den Blick von der Straße nehmen und auf die Armatur gucken. Das ist ergonomisch schlecht.
Bei der Bedienung grafischer Benutzungsoberflächen stellen wir das gleiche Prinzip fest: Es wird gleichgemacht, was nicht gleich gehört. Ein Multitouch-Screen braucht andere Regelelemente als ein Rechner mit Tastatur und Maus. Ein Gerät mit über 100 Tasten braucht nicht 8 verschiedene Wischgesten, um grundlegende Bedienungen auszuführen.
Insoweit sehe ich da durchaus einen Zusammenhang, Nur war ich zu undeutlich, so dass du diesem meinem Gedankengang nicht folgen konntest.

Ich lege aber Wert darauf, dass ich den zweiten Teil nicht auf mich beziehe. Im Gegenteil: Ich finde in diesem Faden keinen Beitrag, in dem einer von uns so etwas verkennt. Das bezieht sich dann vermutlich mehr auf das Umfeld - der durch die fehlende Absatzmarke hergestellte Zusammenhang war sicher unbeabsichtigt. ;-)

Bei den nachfolgenden Punkten bin ich dann durchaus wieder bei dir - wo eine gleichartige Lösung funktioniert, sollte man nicht ohne Not abweichen. Die Franzosen haben das beim zitierten Blinker mal versucht - und es in jedem Autotest aufs Butterbrot geschmiert bekommen.

#27 Reiner

Reiner

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 190 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:"Zitt City"

Geschrieben 27 October 2013 - 09:06

Ja, die Touch-Bedienung im Auto, statt griffige Dreh-/Schiebregler, sind nicht der Weg für mehr Sicherheit, höchstens zu mehr "Show-Effekt" und Moderne heucheln. Einzig ein Headup-Display ist eine gute Entwicklung (bekannt aus Kampfflugzeugen und nun immer mehr auch in zivilen Jets).

http://www.autopreis...m-auto-cockpit/


Natürlich braucht man keine Wischgesten bei "herkömmlichen" Pcs ohne Touchpad-Bildschirm. Nevertheless ist es aber grundsätzlich zu begrüßen, dass Layouts und Softwareumgebung möglichst für viele Geräte einheitlich wird.

Wie bereits erwähnt ist da ein negatives Vorbild die Unterhaltungs-Elektronik. Beispiel: Jeder TV-Hersteller hat sein ganz eigenes Einstellungsmenü. Selbst die Anordnung der Tasten einer Fernbedienung ist oft völlig anders. Erst ein letzter Zeit findet man bei Letzterem eine grobe Einheitlichkeit bei den hochwertigen Herstellern.

http://www.megamodo..../mm_URC7950.jpg

Bearbeitet von Reiner, 27 October 2013 - 09:09.

"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. /"Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton. / Das Mitlesen in diesem Beitrag ist verboten, wenn Ihr zu jung dafür seid.
  • (Buch) gerade am lesen:Perry Rhodan
  • • (Film) gerade gesehen: Dune
  • • (Film) als nächstes geplant: Top Gun 2

#28 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Ehrenmitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10786 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 27 October 2013 - 09:38

Stimmt, doch damit wäre Windows 8.1 wohl ein total falscher Ansatz und Microsoft sowas von auf dem Holzweg. Goodbye MS. ;-)

Zweifelst du etwa daran? Ich kenne keinen Großkunden, für den Windows 8 schlicht kein No-Go wäre.

Machen also Microsoft und Ubuntu, die eine möglichst einheitliche Software für viele Geräte haben wollen grundsätzlich was falsch?

Bezüglich Ubuntu kann ich mangels praktische Erfahrungswerte nichts sagen, aber bezüglich Microsoft ist meine Antwort eindeutig: definitiv!

//Edit: Da fehlte ein k.

Bearbeitet von Ming der Grausame, 27 October 2013 - 11:31.

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

#The World from the nefarious Ming the Merciless
  • (Buch) gerade am lesen:Adrian Tchaikovsky - Die Kinder der Zeit
  • (Buch) als nächstes geplant:Philip Roth - Verschwörung gegen Amerika
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#29 howdy10

howdy10

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 918 Beiträge
  • Wohnort:Austria

Geschrieben 27 October 2013 - 11:15

Gehört nicht 100% hier her, aber beschreibt auch gut das Kundendesinteresse: Sommer - Winterzeit Umstellung in Autos. Dort wo das im Menü xy und dort vielleicht noch im Sub-Menü Z versteckt ist, steht der Kunde ganz Vorne (wenn man die Liste von hinten lesen beginnt).

Bearbeitet von howdy10, 27 October 2013 - 11:15.

Ein Fan-Fiction-Projekt, das einen Blick wert ist:
Eingefügtes Bild
Mehr auf:
http://www.scifinet....on-neo-pra-neo/
http://www.scifinet....nische-formate/

#30 Valerie J. Long

Valerie J. Long

    Passionaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3401 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Wiesbaden

Geschrieben 27 October 2013 - 14:19

Gehört nicht 100% hier her, aber beschreibt auch gut das Kundendesinteresse: Sommer - Winterzeit Umstellung in Autos. Dort wo das im Menü xy und dort vielleicht noch im Sub-Menü Z versteckt ist, steht der Kunde ganz Vorne (wenn man die Liste von hinten lesen beginnt).

Vor dreißig Jahren drehte man die Uhr eine Stunde rückwärts. Heutzutage muss man beinahe jedes Exemplar 23 Stunden vorwärts drücken.


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0