Zum Inhalt wechseln


Foto

Neuerscheinungslesezirkel Mai 2022

Lesezirkel Neuerscheinungen 2022

  • Dieses Thema ist geschlossen
38 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Neuerscheinungslesezirkel Mai 2022 (3 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Ich würde mitlesen bei:

  1. N. K. Jemisin - Die Wächterinnen von New York (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. Brandon Q. Morris - Die letzte Kosmonautin (3 Stimmen [60.00%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 60.00%

  3. Stefan Boucher - Kleine Frau im Mond: Leben zwischen Traumfabrik und totalem Krieg (2 Stimmen [40.00%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 40.00%

Abstimmen

#1 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • 1973 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 31 March 2022 - 17:08

Als Zeitplan schlage ich vor:

 

Vorschläge bis (einschließlich) 17.04.2022

Abstimmung per Umfragefunktion bis (einschließlich) 24.04.2022

Lesen ab 02.05.2022

 

Viel Spaß!

 



#2 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • 6450 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 01 April 2022 - 07:40

Vielleicht änderst du den Titel auf Mai.

Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#3 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • 1973 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 03 April 2022 - 13:09

Vielleicht änderst du den Titel auf Mai.

 

Sehr guter Vorschlag. Wurde angenommen und umgesetzt. :blush:



#4 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 08 April 2022 - 20:50

Wie wäre es mit:

N. K. Jemisin
Die Wächterinnen von New York

Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#5 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • 2439 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 09 April 2022 - 08:41

Das ist ein ganz fürchterliches Buch (meiner Meinung nach). Als freie Rezensentin quäle ich mich eigentlich durch jeden Titel. Doch dieses habe ich tatsächlich nach 100 Seiten vorne und 50 Seiten vom Schluss komplett verworfen. So eine gequirlte Sch ... - Tschuldigung! Es sei denn, der Leser ist selbst New Yorker, was ich eigentlich hier im SF-Net ausschließe.

 

Leider kann ich nicht mit einer besseren Idee dienen, weil ich sonst in diesem Quartal nur Bücher aus Reihen bekommen habe.


Gute Bücher verderben den Charakter. Man wird ja so wählerisch! jottfuchs.de

 

 


#6 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 09 April 2022 - 09:16

Oh wirklich?

Dann überlegen wir uns lieber etwas anderes. Bisher habe ich nur die Leseprobe, also no harm done

Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#7 T. Lagemann

T. Lagemann

    Who cares

  • Mitglieder
  • 1238 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 09 April 2022 - 17:57

Hallo

Oh wirklich?

Dann überlegen wir uns lieber etwas anderes. Bisher habe ich nur die Leseprobe, also no harm done

lass den Roman doch bitte zur Abstimmung stehen. Wir alle lesen doch Bücher auf teils sehr unterschiedliche Weise. Und nur weil Selma den Roman für ganz fürchterlich hält, muss er das für andere ja nicht automatisch sein. Deshalb gibt es ja doch auch den Lesezirkel, so zumindest meine Auffassung, dass wir eben unsere unterschiedlichen Lesarten miteinander austauschen bzw. in Kontakt bringen. Wenn jetzt vorab schon die Auswahl durch Einzelnegativmeinungen beschränkt wird, brauchen wir den Lesezirkel eigentlich nicht mehr.

 

Ja, ich weiß, ich lese eh nicht mit (obwohl, man weiß ja nicht, wenn mal ein Buch kommt, das für mich interessant klingt, wäre ich natürlich mit von der Party), ich könnte also stillstummschweigen, weil mich die "Vorzensur" ja nicht trifft, aber, nee, das ist jetzt bei mir was prinzipielles. Wir sollten offen bleiben, auch für Bücher, die als "fürchterlich" beurteilt werden. Denn, psssht, es gibt Bücher, die finde auch ich ganz fürchterlich, die schaffen es dann sogar in Preisränge von Science-Fiction Preise;-)

 

Mhm, ja, interessante Bücher, ich lese gerade eins. Damit fällt das als Vorschlag natürlich aus.

 

Viele Grüße

Tobias


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

  • (Buch) gerade am lesen:Ich lese zu schnell, um das hier aktuell zu halten.
  • • (Film) gerade gesehen: Dünkirchen

#8 T. Lagemann

T. Lagemann

    Who cares

  • Mitglieder
  • 1238 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 10 April 2022 - 20:12

Uiuiuiui,

 

"Die Wächterinnen von New York" haben es ins Feuilleton geschafft.

 

https://www.faz.net/...k-17865377.html

 

Mit vergnügten Grüßen

Tobias


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

  • (Buch) gerade am lesen:Ich lese zu schnell, um das hier aktuell zu halten.
  • • (Film) gerade gesehen: Dünkirchen

#9 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • 2439 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 11 April 2022 - 09:53

Gerade gelesen! Ach, ich bewundere die Leute, die so lange Rezensionen schreiben können, ohne Stellung zu beziehen.

Natürlich darf das Buch auf der Liste bleiben. Was Tobias meint, stimmt unbedingt .... Ich denke nur an meine Kollision mit Phillip K. Dick, den ja so viele verehren. Trotzdem muss ich noch einmal "nachlegen" ... es kommt sonst so gut wie nie vor, dass ich mich weigere, etwas über ein Rezi-Buch zu schreiben. Die "Wächterinnen" hatten so gar nichts mit mir zu tun!


Gute Bücher verderben den Charakter. Man wird ja so wählerisch! jottfuchs.de

 

 


#10 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 11 April 2022 - 11:47

Ich werde Mal in die Leseprobe hineinschauen, bin aber gerade mitten in einem tollen Roman, Qual von Egan

Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#11 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • 1773 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 11 April 2022 - 13:41

Ich werde Mal in die Leseprobe hineinschauen, bin aber gerade mitten in einem tollen Roman, Qual von Egan


Oh ja, ich erinnere mich an QUAL von Egan. Habe ich drei mal gelesen. 



#12 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 11 April 2022 - 14:50

Oh ja, ich erinnere mich an QUAL von Egan. Habe ich drei mal gelesen.


Ah! War schön von den Kurzgeschichten begeistert.

Welche anderen Romane von ihm kannst du empfehlen?

Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#13 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • 1773 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 11 April 2022 - 15:32

Ah! War schön von den Kurzgeschichten begeistert.

Welche anderen Romane von ihm kannst du empfehlen?


Es ist sehr sehr lange her, dass ich QUAL gelesen habe. Die anderen Bücher haben mir nicht so gut gefallen, so dass ich sie nicht mehr im Gedächtnis habe.

 

Kurzgeschichten lese ich nur sehr selten.



#14 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • 6450 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 11 April 2022 - 21:16

Mir hat Quarantäne gut gefallen:
http://defms.blogspo...quarantane.html

Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#15 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 12 April 2022 - 07:13

Danke Michael ich bin gestern mit Qual fertig geworden

Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#16 Birgit

Birgit

    Infonaut

  • Mitglieder
  • 268 Beiträge

Geschrieben 13 April 2022 - 15:23

Die letzte Kosmonautin von Brandon Q. Morris

 

“Die letzte Kosmonautin† ist der neue Science-Fiction-Thriller von Brandon Q. Morris.

Wir schreiben das Jahr 2029, und die DDR feiert ihren 80. Jahrestag. Die Kosmonautin Mandy Neumann befindet sich seit mehreren Wochen an Bord der Raumstation „Völkerfreundschaft“. Eigentlich wartet sie auf ihre Ablösung, doch als die ersten unerklärlichen Unfälle passieren, beschleicht sie der Verdacht, dass jemand ihre Mission sabotiert. Kurz darauf bricht der Kontakt zur Bodenstation ab, und sie muss um ihr Leben kämpfen.

Der einzige Mensch, der ihr dabei helfen kann, ist Tobias Wagner, ein Leutnant der Volkspolizei in Dresden. Er ist auf der Suche nach einem verschwundenen Physiker, der am Bau der Raumstation beteiligt war, und die Spur führt ihn in ein militärisches Sperrgebiet in der Lausitz. Schon bald gerät er in Konflikt mit seinen Vorgesetzten.

Harte Science Fiction für Fans von Andy Weir, Andreas Brandhorst, Andreas Eschbach, Cixin Liu oder “The Man in the High Castle†.



#17 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 13 April 2022 - 15:32

Morris würde ich auch mitlesen

Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#18 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • 2439 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 17 April 2022 - 10:43

Klingt tatsächlich nicht übel!


Gute Bücher verderben den Charakter. Man wird ja so wählerisch! jottfuchs.de

 

 


#19 Birgit

Birgit

    Infonaut

  • Mitglieder
  • 268 Beiträge

Geschrieben 18 April 2022 - 08:21

Ist zwar schon nach der Anmeldefrist, aber ich hätte noch einen Vorschlag:

 

Kleine Frau im Mond: Leben zwischen Traumfabrik und totalem Krieg

 

Die Geschichte

Frühsommer 1944 in der Reichshauptstadt Berlin: Zwischen sich ausbreitenden Trümmerwüsten, Rohstoffmangel und Lebensmittelknappheit kämpft die Kultur ums Überleben. Gefördert vom Reichspropagandaministerium veröffentlicht die Filmindustrie eine Produktion nach der anderen. Gegen alle Widrigkeiten versuchen die Kreativen der Studios in Babelsberg oder Tempelhof ihre technische und dramaturgische Spitzenstellung zu bewahren.

Unterhaltungsliteratur, Pulp-Fiction, wird hingegen als †šunangemessen dem Ernst der Zeit†˜ zunächst verdrängt und später verboten, genießt im Untergrund aber dennoch weite Verbreitung. Die Anziehungskraft der Kulturindustrie ist ungebrochen, die Menschen sehnen sich nach Abwechslung und Zerstreuung - der Preis für die Mitwirkenden ist jedoch hoch: permanente Zensur, Willkür, Bespitzelung und Denunziation entzweien Freunde und Familien. Wer nicht ständig Höchstleistung bringt oder gar die Verhältnisse kritisiert, riskiert den Fronteinsatz, die Strafkompanie oder wird in den Selbstmord getrieben.

Mara Prager wird am 20. April 16 Jahre alt - ausgerechnet an "Führers" Geburtstag. Sie hat nur einen Wunsch: Raus aus der Tristesse ihres Daseins als Fahrkartenverkäuferin der Reichsbahn im Vorortbahnhof Zehlendorf-West und hinein in die Welt der Zukunft. Phantastische Welten sind ihre Leidenschaft. Sie liebt das Kino und dort insbesondere Weltraumfilme. Mara liest sowohl deutsche wie auch internationale Groschenhefte und ebenso ernsthafte populärwissenschaftliche Abhandlungen über die Weltraumfahrt.

Ihre Mutter starb bereits einige Jahre zuvor, ihr Vater Bruno leitet ein Reichsbahnstellwerk und ist aufgrund der wechselnden Dienstschichten selten daheim. Im Haus Fasanenstraße 59 leben neben der Familie Prager das alte zänkische Ehepaar Winkler, die Ingenieursfamilie Martens, der alte Professor Hübner - mit ihm die junge Bibliothekarin Lenore Carius - sowie der Hausmeister Butzke mit seiner Frau und dem Sohn Heinz. Heinz ist 14 Jahre alt und wirkt auf Mara sehr merkwürdig. Er spricht nicht, sondern steht meistens mit offenem Mund in der Gegend herum. Sein Vater gibt ihm ständig Aufträge, deren Sinn Heinz anscheinend nicht versteht. Erst spät erkennt Mara, dass Heinz sein eigenes Geheimnis hat.

Eine Wohnung im Haus steht leer, schon seit die Pragers dort wohnen. Eines Tages interessiert sich der Blockwart Werner Kämmerlin für diese Wohnung und plötzlich baut der Hausmeister ein Holzgerüst und die leerstehende Wohnung wird als baufällig versperrt.

Ein wichtiger Bezugspunkt für Mara ist der Laden des alten Zeitungshändlers Wilhelm Darburg am Bahnhof Zoo. Hier bekommt sie nicht nur unter dem Ladentisch seltene Groschenhefte, sie trifft auch Personen der Zeitgeschichte, wie Friedrich-Werner von der Schulenburg, einen echten Grafen. Sie erfährt merkwürdige Dinge: Der alte Graf mit dem edlen Habitus, der Darburg immer wieder besucht, war früher deutscher Botschafter in Moskau und davor Gesandter in Teheran. Dort, in Persien, haben sich der alte Darburg und er kennengelernt. Von dort brachte Darburg eine exotische Kette mit, deren Anhänger ständig matt zu leuchten scheint. Seine Erklärung ist, dass es sich um einen †šNour-Stein†˜ handele, der einen Teil des Wissens der antiken islamischen Welt in sich trage. Was beide häufig im Hintergrund des Ladens besprechen, bleibt ihr weitgehend verborgen. Aber Ende Mai verabschiedet Darburg seine Familie aus dem bombenbedrohten Berlin und schickt sie nach Magdeburg.

Als Nachbarin der bekanntesten Schlagerkomponisten ihrer Zeit, Bruno Balz und Michael Jary („Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern“, „Davon geht die Welt nicht unter“, „Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh†™n“), macht Mara die Bekanntschaft mit Simeon Wehrstein, einem Tontechniker der UFA. Er gewährt ihr Einblick in die Geheimnisse der UFA-Ateliers in Babelsberg und ein Traum wird wahr: Helmut Käutner („Große Freiheit Nr. 7“), gibt ihr eine kleine Nebentätigkeit als Lichthelferin und sie darf hautnah eine der letzten Filmproduktionen des Dritten Reiches begleiten: „Unter den Brücken“. Simeon wird zu einem wichtigen Freund. Er ist zwar fast so alt wie ihr Vater und homosexuell. Aber er versteht sie. Sie weiß jedoch nicht, dass er seinerseits der Gestapo über Unregelmäßigkeiten und Kritisches beim Dreh berichtet, weil er als „175er“ verfolgt und dazu gezwungen wird.

Mara träumt und hofft und sprengt so die gesellschaftlichen Konventionen. Um an der Not der Zeit nicht zu verzweifeln, erzeugt sie sich ihre eigene alternative Realität: Sie sieht in den gewaltigen Flaktürmen am Zoo, im Humboldthain und im Volkspark Friedrichshain keine betongewordenen Mahnmale des Krieges, sondern Hightech-Vorrichtungen, mit denen man dereinst Signale in den Weltraum senden könne. Aus den Kriegswaffen von heute würde die Menschheit der Zukunft Hoffnungstechnologien entwickeln, die Frieden und Wohlstand bringen sollen.

Ihr persönlicher Traum ist es indes zu schreiben und nicht Fahrkarten abzureißen. Sie ergreift die Chance und lässt sich dienstlich an die Wehrmachtauskunftstelle in die Hohenstaufenstraße „verleihen“ - nicht weit von ihrem Wohnort entfernt. Dort trifft sie den introvertierten Bücherwurm Manfred. Kurze Zeit später lernt sie Helmut kennen, einen Luftwaffenhelfer auf dem Flakturm am Zoo, mit dem sie ihre Leidenschaft für die Sterne und den Film teilt; dieser führt sie heimlich durch den L-Turm und zusammen spielen sie mit der hochentwickelten Funktechnik herum, weil sie wissen wollen, ob auch aus dem Weltraum Signale zu empfangen sind.

Beim Besuch eines Kriegsgefangenenlagers spricht sie den inhaftierten amerikanischen Autoren Sam Goldstone an und lässt sich dazu verleiten, einen Kassiber aus dem Lager zu schmuggeln. Mehr und mehr gerät sie in das Visier von Gestapo und militärischer Abwehr. Auch dort kennt man bereits aus Simeons Berichten ihren Namen. Beide Dienststellen arbeiten jeweils auf eigene Rechnung und verfolgen eigene Pläne.



#20 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • 1973 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 20 April 2022 - 18:00

Auch ich bin etwas spät. Ich habe die Umfrage mit euren Vorschlägen erstellt. Ich hoffe, es passt.

 

Grüße Trace



#21 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • 1973 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 26 April 2022 - 12:17

Und schon wieder zu spät. Es zeichnet sich ein Muster ab ...

 

Dennoch hat es nicht für eine Entscheidung gereicht.

Selma und Birgit haben jeweils für die führenden Bücher gestimmt.

Da es keine 3 Stimmen für ein Buch gibt, findet bei dem aktuellen Stand kein Lesezirkel statt.



#22 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 26 April 2022 - 12:20

Okay, angesichts meines SuBs wäre eine Pause auch nicht übel. 

 

Wobei, falls Selma und Birgit wollen, beim Morris würde ich auch mitlesen, ich habe nur gedacht, ich soll nicht mehr mehreren Büchern meine Stimme geben? Das hatte früher mal zu Verwirrungen geführt.


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#23 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • 2439 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 27 April 2022 - 09:08

Schade, schade, schade .... wo sind bloß die ganzen Leseratten unterwegs?


Gute Bücher verderben den Charakter. Man wird ja so wählerisch! jottfuchs.de

 

 


#24 Narrania

Narrania

    Temponaut

  • Mitglieder
  • 1552 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:bei Leipzig

Geschrieben 27 April 2022 - 10:28

Na Morris würde ich ja auch mitlesen. Wofür hatte man sich denn entschieden?



#25 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 27 April 2022 - 10:53

Na Morris würde ich ja auch mitlesen. Wofür hatte man sich denn entschieden?

 

Für noch gar nichts. Aber wenn Selma, Birgit, du und ich den Morris lesen, dann hätte wir ja schon ausreichend Leute beisammen für einen Lesekreis. Alle einverstanden?

Trace?


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#26 Birgit

Birgit

    Infonaut

  • Mitglieder
  • 268 Beiträge

Geschrieben 27 April 2022 - 16:53

@Rezensionsnerdista und Narrania: ist doch einfach. Ihr braucht doch nur Eure Stimme für den Morris abgeben, oder?



#27 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 27 April 2022 - 17:52

Ah das geht auch!

Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#28 T. Lagemann

T. Lagemann

    Who cares

  • Mitglieder
  • 1238 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 28 April 2022 - 09:03

Hallo Selma,

Schade, schade, schade .... wo sind bloß die ganzen Leseratten unterwegs?

 

puh, da habe ich doch glatt das Voting verpennt ...

 

Apropos Leseratten: Von einer weiß ich, die wird einen arg gescholtenen Roman lesen. Außerdem erscheint dieser Tage ja auch der letzte Band der Expanse Reihe ... Zudem lese ich gerade einen hochinteressanten Roman, der uns aus China beschert wurde. Irgendwie auch SF, aber doch so viel mehr. Er beschreibt auf wunderbare beiläufige Weise eine vor der Überwachung (eines totalitären Staates) in die Beliebigkeit und den Kommerz fliehende Gesellschaft. Vor allem aber ist es ein Roman über die vielfältigen Facetten der Liebe. Das ist so genreuntypisch, dass sich der Roman damit als SF sicherlich disqualifiziert. Ja, okay, das "Zukünftige" im Roman kommt arg homöopathisch daher, allein deshalb würden die Auguren der echten SF den Roman ablehnen müssen. Egl, ich bin begeistert!

 

Viele Grüße

Tobias


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

  • (Buch) gerade am lesen:Ich lese zu schnell, um das hier aktuell zu halten.
  • • (Film) gerade gesehen: Dünkirchen

#29 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • 2376 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 28 April 2022 - 09:14

Kam der letzte Expanse-Teil nicht längst? Oder hatte ich den auf Englisch gelesen? Wenn ich das jetzt mal noch wüsste. 

 

Welcher Roman ist denn "arg gescholten"?


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:SF Personality 26 Robert Silverberg von Uwe Anton
  • (Buch) als nächstes geplant:Der dreizehnte Monat von David Mitchell
  • • (Buch) Neuerwerbung: A psalm for the wild built von Becky Chambers
  • • (Film) gerade gesehen: Ice Age 1
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#30 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • 1973 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 28 April 2022 - 10:21

Gut, da haben wir doch noch die 3 Stimmen und einen Sieger.

 

Also wird es im Lesezirkel im Mai:

 

Brandon Q. Morris mit Die letzte Kosmonautin

 

Den Thread erstelle ich.

 

Ihr könnt euch ja noch mal abstimmen, ob es bei dem Starttermin bleiben kann. Es ist ja jetzt schon etwas knapp, bezüglich der Beschaffung des Buchs.

Der Thread wird automatisch am 02.05. geöffnet.





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Lesezirkel, Neuerscheinungen, 2022

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0