Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Haruki Murakami - Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt

Haruki Murakami Hard-boiled Wonderland und da Lesezirkel Klassiker

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
71 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Haruki Murakami - Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt (3 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Das Buch insgesamt fand ich:

  1. fantastisch (2 Stimmen [66.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 66.67%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (1 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Stil und Sprache fand ich:

  1. fantastisch (1 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  2. gut (2 Stimmen [66.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 66.67%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Story und Plot fand ich:

  1. fantastisch (2 Stimmen [66.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 66.67%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (1 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Figuren und Charakterisierung fand ich:

  1. fantastisch (1 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  2. gut (1 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  3. durchschnittlich (1 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Setting und Hintergrund fand ich:

  1. fantastisch (1 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  2. gut (2 Stimmen [66.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 66.67%

  3. durchschnittlich (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Grundidee und Thema fand ich:

  1. fantastisch (2 Stimmen [66.67%])

    Prozentsatz der Stimmen: 66.67%

  2. gut (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. durchschnittlich (1 Stimmen [33.33%])

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Das Buch ist meiner Meinung nach (Mehrfachauswahl möglich):

  1. actiongeladen (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. anspruchsvoll (1 Stimmen [10.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 10.00%

  3. berührend (1 Stimmen [10.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 10.00%

  4. brutal (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. düster (1 Stimmen [10.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 10.00%

  6. erotisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  7. gruselig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  8. langweilig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  9. lustig (2 Stimmen [20.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 20.00%

  10. romantisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  11. ruhig (2 Stimmen [20.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 20.00%

  12. seicht (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  13. spannend (2 Stimmen [20.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 20.00%

  14. traurig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  15. vulgär (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  16. zu Recht ein Klassiker (1 Stimmen [10.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 10.00%

  17. nichts von alledem (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#61 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.155 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 01 Mrz 2024 - 12:25

In meiner Erinnerung hatte es Parallelen zu Matt Ruffs "Ich und die anderen", aber vielleicht kam es mir nur so vor.


Liest gerade: Atwood - Die Zeuginnen

#62 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.869 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 01 Mrz 2024 - 14:56

Ich bin jetzt fertig.

 

Hm, oft kann ich schon sagen, was die Prämisse ist. Ich habe auch eine vage Ahnung, aber nur für beide Stränge einzeln.

 

Hard boiled

 

Spoiler

 

End of the world

 

Spoiler

 

Auf jeden Fall scheint es um Welten zu gehen und das finde ich meistens sehr ansprechend. Plus, es ist eben sehr unterhaltsam und teilweise emotional mitreißend. Mir fehlt noch ein bisschen, um es ein großartiges Werk zu nennen (verzeiht meine Verzagtheit), aber ja, ich hab's auch gern gelesen.

 

Jetzt lese (bzw. höre) ich etwas weniger schräges. :-)

 

 

Ich verstehe dich nicht ganz.

 

Der Professor ist dafür verantwortlich, dass der Protagonist nicht in im HARDBOILED WONDERLAND bleiben kann - und die ungeplanten Umstände.

 

Oder suchst du nach einer Meta-Ebene?



#63 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8.272 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 01 Mrz 2024 - 17:28

Ich bin durch. Was für ein zäher Brocken. An sich ist die Geschichte ja wirklich Klasse. Eine Reise hinter die Realität, vieles wird nur angedeutet und so bleibt genügend Raum, das ganze auch interessant zu finden. Einzig rund zweihundert Seiten zu lang und an Stellen ins Details gehend, die mich einfach nicht interessiert haben.

Die Prämisse am Ende ist wohl, er erschafft seine eigene Welt und wenn diese auch auf Kosten anderer existiert, überwiegt die Utopie und auch die Verantwortung zu seinem Werk, auch wenn er es nur unfreiwillig erschaffen hat.



#64 Gast_Nebulus_*

Gast_Nebulus_*
  • Guests

Geschrieben 03 Mrz 2024 - 17:20

Ich als Murakami Superfan muss natürlich hier reinschreiben :)

Sein neues Buch "Die Stadt und ihre ungewisse Mauer" ist übrigends eine alternative Version von "Hard Boiled Wonderland".   Sie spielt quasi in der selben Stadt, hat aber ne unterschiedliche Story.



#65 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.303 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 03 Mrz 2024 - 18:44

Ich bin erst bei Kapitel 26.



#66 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.676 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 06 Mrz 2024 - 20:32

 

 

Ein tougher Mann, eine attraktive junge Frau, ein verrückter Wissenschaftler. (meinst du die Fette im rosa Kostüm?)

 

"Der Marmor spiegelte ihre bestrumpften Waden." - ich mag solche Formulierungen.

 

 

Ich mag solche Formulierungen nicht. Und habe das Buch nach dem ersten Kapitel abgebrochen. So schrecklich, die Fahrstuhlsequenz. Jetzt würde ich mein Exemplar gerne loswerden. Schade um das Geld, aber vielleicht haue ich es ins Osterfeuer.

 

Sorry, Leute, bin raus. Kann mich irgendjemand vielleicht bei nächsten Mal VORHER warnen?

 

Fairerweise stimme ich nicht ab.


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 06 Mrz 2024 - 20:38.

Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#67 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Yvonne

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.756 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 07 Mrz 2024 - 09:52

Na, so schlimm fand ich es nicht, zumindest der Anfang war ja sehr unterhaltsam. Insgesamt war es aber auch nicht mein Lieblingsbuch


Podcast: Literatunnat

  • (Buch) gerade am lesen:meistens viele
  • • (Buch) Neuerwerbung: These gragile Graces / This fugitive Heart von Izzy Wasserstein
  • • (Film) gerade gesehen: The Whale, Everything everywhere at once, Zurück in die Zukunft III

#68 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 634 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Unna

Geschrieben 08 Mrz 2024 - 11:36

Ich mag solche Formulierungen nicht. Und habe das Buch nach dem ersten Kapitel abgebrochen. So schrecklich, die Fahrstuhlsequenz. Jetzt würde ich mein Exemplar gerne loswerden. Schade um das Geld, aber vielleicht haue ich es ins Osterfeuer.

 

Sorry, Leute, bin raus. Kann mich irgendjemand vielleicht bei nächsten Mal VORHER warnen?

 

Na ja, man kann bei Amazon einen ewig langen Blick ins Buch werfen. Ca 4 Kapitel. Also hättest du problemlos VORHER feststellen können, dass du schon nach dem ersten Kapitel abbrechen wirst.

 

Übrigens gibt es bestimmt in der Hölle ein extra Plätzchen für Leute, die Bücher verbrennen.



#69 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.303 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 09 Mrz 2024 - 22:24

Bin jetzt auch durch.

Achtung Spoiler!

Ein Frage die ich mir bei "alten" Büchern immer stelle, "Ist es noch lesbar?"
Das Buch ist vor fast 40 Jahren erschienen und die Welten im Buch waren für mich immer noch verständlich und die Geschichte hat auch noch zu mir gesprochen. Es war also nicht nur, innerhalb eines kurzen Abschnittes der historischen Zeit, ein relevantes Problem, was im Buch behandelt wurde.
Einzig das Gerauche, Getrinke und das Fröhnen der körperlichen Gelüste wirkt irgendwie etwas ungewohnt. Obwohl ich mir vorstellen könnte, dass besonders die sexuellen Gedanken und Handlungen für diese Zeit und in Japan schon für etwas Aufruhr gesorgt haben könnten. Aber was weiß ich schon groß von den 80er in der Freien Welt oder in Japan ... :happy:

Ich mag es, wie der Protagonist an vielen Stellen Vergleiche zu Büchern und Musikstücken herstellt. Bei bildender Kunst wäre mir es schwieriger gefallen, dass nach zuvoll ziehen. Nicht, dass ich jetzt auch nur die Hälfte der erwähnten Bücher gelesen hätte aber ich kann doch ab und an etwas damit anfangen.

Schön war am Ende auch wie sich der Fokus des Ich-Erzählers auf die "kleinen Dinge" in der Welt verschoben hatte. Es ist ... wie ... die Plastiktüte im Wind aus American Beauty .. die unfassbare Schönheit der banalen Momente des Alltags. Das gefällt mir.

Was mich immer noch etwas ratlos lässt, ist das Vorhanden sein der Schwärzlinge.

Wie kann irgendwas Tunnel und eine keine Ahnung 50 x 100 x 25 Meter große Höhle im Untergrund von Tokio graben, ohne das es Probleme gibt?? Wenn ich mich richtig erinnere ist Tokio ein Erdbebengebiet.
Damit ist das Tokio also Hard-Boild auch eine komplette Phantasiewelt und nicht eine mögliche Realität eines zukünftigen technologischen fortschrittlicheren Tokios/Japans.

Am Anfang und auch bis weit über die Hälfte dachte ich, es ist ein gut geschriebener Thriller angereichter mit intellektuellem Namedropping in einer phantastischen Welt. Es gibt 2 Handlungsstränge die sich auf einander zu bewegen und einen gewissen Handlungsdruck für die Protagonisten erzeugen. Hier die "Bösen", geheime Organisationen, Monster und Gefahren und da die "Guten" (Großvater und das Mädchen in Rosa), die Bibilothekarinnen und der Protagonist.

Aber um so mehr erklärt und damit klar wurde, wie die beiden Welten miteinander verbunden sind und ich bemerkte das 1984 Murakami 35 Jahre alt war, wurde der Protagonist für mich zum Autor, der sich in einer Art "Midlife-Crisis" die Frage stellt, ob seine Seele unsterblich ist. Und dies in eine Geschichte gegossen hat. Eine alte Frage.

Interessant ist für mich auch, dass ich an keiner Stelle gelesen habe, dass er das Konzept einer Seele als solches anzweifelt oder hinterfragt.
Für ihn steht die Frage, ist ein ewiges Leben ohne Schmerz, Verlust, Trauer, Elend und die nicht so negativen Dinge, wie die brandenburgischen Konzerte und weiche Sofas, lebenswert oder kann er es wollen. Ich kann am Ende leider nicht genau sagen, ob sich der Traumleser komplett selbst entschieden hat in den Wald zu gehen oder diese Entscheidung irgendwie in der Geschichte vorbestimmt war zB durch die Schaltkreise und die Programmierung des Professors oder so. Aber der Traumleser hat sich für die schreckliche und furchtbare Welt des Seins entschieden. Sein Schatten warnt ihn ja auch noch, dass das Leben im Wald nicht so angenehm ist, wie in der Stadt und dennoch wählt er seine Seele / seine Essenz.

Ob Murakami jemmals in einem Auto an einem Tokioter Hafen gesessen hat und sich gefragt hat, was auf der anderen Seite der Kaimauer auf ihn wartet? Wer weiß wer weiß ...

Das ist alles nur wilde Spekulation meinerseits aber he ... er hat die Brüder Karamasow erwähnt und viele aus dem Bereich Existentialismus beziehen sich auch gern auf Dostojewski.

Es war für mich auf jeden Fall eine faszinierende Welt, die Murakami hier erschaffen hat, um eine Antwort auf eine alte Frage zu geben.




 



#70 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.676 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 10 Mrz 2024 - 16:32

Vielleicht schenke ich mein Exe aber auch einem Rezensenten, der mit der Elektron-Saga etwas Mühe hatte (nicht du, Helge).

 

Ich habe den Buchanfang wirklich gehasst. "In echt" verbrenne ich aber eher meine eigenen Manuskript-Seiten. Das geht vermutlich seit 1985 in die Zehntausende.


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 10 Mrz 2024 - 16:41.

Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#71 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.676 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 07 April 2024 - 16:20

Muss doch vermelden, dass ich über booklooker noch einen Interessenten für das Buch gefunden habe!! Hat zwar nur 4 € erlöst, befindet sich aber (hoffentlich) in guten Händen.


Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#72 Michael Böhnhardt

Michael Böhnhardt

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 634 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Unna

Geschrieben 07 April 2024 - 17:58

Also wird das Buch doch kein Opfer der Flammen. Ein Happy-End ...





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Haruki Murakami, Hard-boiled Wonderland und da, Lesezirkel, Klassiker

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0