Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Neuerscheinungslesezirkel Januar 2023

Lesezirkel 2023 Neuerscheinungen

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
17 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Neuerscheinungslesezirkel Januar 2023 (3 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Ich würde mitlesen bei:

  1. Kameron Hurley - Soldaten im Licht (1 Stimmen [33.33%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 33.33%

  2. Natasha Pulley - Leuchtturm am Ende der Zeit (2 Stimmen [66.67%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 66.67%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#1 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2052 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 05 December 2022 - 22:38

Als Zeitplan schlage ich vor:

 

Vorschläge bis (einschließlich) 18.12.2022

Abstimmung per Umfragefunktion bis (einschließlich) 25.12.2022

Lesen ab 09.01.2023

 

Viel Spaß!

 

Wenn ich mir den Zeitplan so anschaue, ist das evtl etwas knapp mit der Bücherbeschaffung nach dem 25.12. Daher meine Frage, den Zeitraum für die Vorschläge um eine Woche kürzen und auch die Abstimmung eine Woche vorziehen oder den Start auf den 9.1.2023 verschieben.

 

Schreibt mal was euch besser passt.

 

Grüße Trace

 

---

 

Variante:

 

1 Woche vorziehen:

Start am 9.1.:           2

 

(Waffeleisen ich habe einfach mal einen Strich nur bei "Start am 9.1." gemacht, da es besser ist, wenn alle Beteiligten zu einer ähnlichen Zeit anfangen können.)


Bearbeitet von Trace, 27 December 2022 - 10:58.
Starttermin auf 09.01. gesetzt


#2 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2896 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Eckernförde

Geschrieben 06 December 2022 - 09:29

Das zeitliche ist in beiden Varianten vorstellbar. Ich würde auch erst ab 9.1. dazu stoßen.

Vorschlag:
Kameron Hurley - Soldaten im Licht

Verlagsinfo:

„SIE SAGTEN, DER KRIEG WÜRDE UNS IN LICHT VERWANDELN. ICH WOLLTE ZU JENEN HELDEN GEHÖREN, DIE UNS DIESE BESSERE WELT GESCHENKT HABEN.“ Die Lichtbrigade – so nennen Veteranen des Marskriegs diejenigen Kameraden, die zurückkommen … und nicht mehr sie selbst sind. Diese Konzern-Kämpfer wurden in Licht umgewandelt, um schnell zu interplanetaren Schlachtfeldern versetzt werden zu können. Doch bei dieser Transformation geschieht etwas mit ihnen. Diejenigen, die die Prozedur überleben, halten sich exakt an die Missionsvorgaben – koste es was es wolle.

Dietz, ein frischgebackener Infanterist, muss feststellen, dass seine Erinnerungen an die Einsätze nicht mit denen seines Zuges übereinstimmen. Sie erzählen eine ganz andere Geschichte des Krieges, die ganz und gar nicht dem entspricht, was die Konzernleitung ihren Soldaten weismachen will. Licht oder Schatten? In den Wirren des Krieges ist der Unterschied manchmal nur noch marginal.

KAMERON HURLEY ist eine US-amerikanische Science-Fiction- und Fantasy- Autorin, die vor allem durch ihren Romanzyklus Bel Dame Apocrypha weltweite Bekanntheit erlangte. Sie verfasste außerdem die preisgekrönte Essay-Sammlung The Geek Feminist Revolution, die u. a. in der Huffington Post und dem Bitch Magazine veröffentlicht wurde. Ihre Sachbücher sind Bestseller und in vielen namhaften Zeitungen erschienen. Sie verfasst außerdem eine regelmäßige Kolumne über das Schreiben für das Locus Magazine.

Was nicht in mein Regal passt: Booklooker

  • (Buch) gerade am lesen:Nancy Kress - Kontakt

#3 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2896 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Eckernförde

Geschrieben 06 December 2022 - 09:49

(Ansonsten ist das Herbstprogramm sehr übersichtlich…)

Was nicht in mein Regal passt: Booklooker

  • (Buch) gerade am lesen:Nancy Kress - Kontakt

#4 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2511 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 15 December 2022 - 10:35

Ich bin auch für den 09.01. Und habe wie immer keine Ahnung, was es so an neuen Büchern gibt. 

Wir könnten aber durchaus Natasha Pulleys "Leuchtturm am Ende der Zeit" lesen. (2022 auf Deutsch erschienen, 2021 Original)

 

"Komm nach Hause, wenn du dich erinnerst.« 1898 erwacht Joe Tournier ohne jegliche Erinnerungen am Bahnhof Gare du Roi in Londres. Die Welt steht Kopf: England ist französisch, und Joe wird in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Nur wenig später, als er wieder in Freiheit ist, trifft eine rätselhafte Postkarte bei ihm ein, die 90 Jahre zu ihm unterwegs war. Auf der Postkarte ist ein Leuchtturm auf einer Insel in den Äußeren Hebriden mit dem Namen Eilean Mor abgebildet, auf der Rückseite steht ein kurzer Text: "Liebster Joe, komm nach Hause, wenn du dich erinnerst. M." Was hat es mit dem Leuchtturm auf sich und wie kann ein Mann mittleren Alters aus einer 90jährigen Vergangenheit heraus vermisst werden? Und wer ist M.? Joe macht sich schließlich auf die nicht ungefährliche Reise nach Schottland, um den Leuchtturm zu suchen und findet stattdessen einen Weg in die Vergangenheit. Unversehens gerät er in die Turbulenzen der großen Schlachten zwischen England und Frankreich, die lange vor seiner Geburt entschieden wurden. Schnell wird klar, dass jeder Schritt in die Vergangenheit auch seine Zukunft beeinflusst. „Halten Sie sich das Wochenende frei und lassen Sie sich entführen.“ - New York Times


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 15 December 2022 - 10:38.

Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#5 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1782 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 15 December 2022 - 12:37

Ich bin auch für den 09.01. Und habe wie immer keine Ahnung, was es so an neuen Büchern gibt. 

Wir könnten aber durchaus Natasha Pulleys "Leuchtturm am Ende der Zeit" lesen. (2022 auf Deutsch erschienen, 2021 Original)

 

"Komm nach Hause, wenn du dich erinnerst.« 1898 erwacht Joe Tournier ohne jegliche Erinnerungen am Bahnhof Gare du Roi in Londres. Die Welt steht Kopf: England ist französisch, und Joe wird in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Nur wenig später, als er wieder in Freiheit ist, trifft eine rätselhafte Postkarte bei ihm ein, die 90 Jahre zu ihm unterwegs war. Auf der Postkarte ist ein Leuchtturm auf einer Insel in den Äußeren Hebriden mit dem Namen Eilean Mor abgebildet, auf der Rückseite steht ein kurzer Text: "Liebster Joe, komm nach Hause, wenn du dich erinnerst. M." Was hat es mit dem Leuchtturm auf sich und wie kann ein Mann mittleren Alters aus einer 90jährigen Vergangenheit heraus vermisst werden? Und wer ist M.? Joe macht sich schließlich auf die nicht ungefährliche Reise nach Schottland, um den Leuchtturm zu suchen und findet stattdessen einen Weg in die Vergangenheit. Unversehens gerät er in die Turbulenzen der großen Schlachten zwischen England und Frankreich, die lange vor seiner Geburt entschieden wurden. Schnell wird klar, dass jeder Schritt in die Vergangenheit auch seine Zukunft beeinflusst. „Halten Sie sich das Wochenende frei und lassen Sie sich entführen.“ - New York Times

 

Das scheint interessant zu sein.



#6 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2052 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 19 December 2022 - 21:46

Okay, ich habe mal die beiden Vorschläge in eine Abstimmung gesteckt.

 

Ich lege den Starttermin auf den 9.1.2023.



#7 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2511 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 21 December 2022 - 14:12

Das klingt gut. Da bin ich auf jeden Fall wieder online.


Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#8 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2052 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 27 December 2022 - 10:58

Okay, heute am 27.12. haben insgesamt 3 abgestimmt und

 

Natasha Pulley mit Leuchtturm am Ende der Zeit

 

hat 2 Stimmen erhalten.

 

Nach den üblichen Regeln gibt es damit im Januar keinen Neuerscheinungslesezirkel.

 

Einwände und Anmerkungen sind willkommen.



#9 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2511 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 28 December 2022 - 17:15

Schade, aber dann ist es halt so. Ist eben Saure-Gurken-Zeit ... 


Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#10 T. Lagemann

T. Lagemann

    Who cares

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1317 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 17 January 2023 - 12:38

Hallo Selma,

Schade, aber dann ist es halt so. Ist eben Saure-Gurken-Zeit ... 

naja, so schlimm sind die Zeiten ja nun doch nicht, aber weil ich ja ein Händchen dafür habe Bücher vorzuschlagen, die nicht gewählt werden, habe ich für den Januar nicht Tade Thompsons "Fern vom Licht des Himmels" vorgeschlagen. Aber wer weiß, vielleicht macht das ja jemand für den März ... :ph34r:

 

Ja, ich weiß, das ist wieder so ein doofes Buch, das sich nicht an die Regeln hält, denn das hat es im Januar nicht nur auf die Krimibestenliste - http://culturmag.de/...s-monats/146780 (Platz 2) geschafft, sondern sich auch gleich noch eine Rezension auf Deutschlandfunk Kultur eingehandelt. Kann so etwas SF sein? Nun, der Verlag (Golkonda) denkt offenbar so.

 

Viele Grüße

Tobias


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

"Sentences are stumbling blocks to language."

(Jack Kerouac in einem Interview mit der New York Post, 1959)
  • (Buch) gerade am lesen:Ich lese zu schnell, um das hier aktuell zu halten.
  • • (Film) gerade gesehen: Im Westen nichts Neues

#11 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2511 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 18 January 2023 - 20:22

Da kann mensch sich für den März nur eine regere Beteiligung wünschen. Denn daran ist es schlicht gescheitert.

 

Habe gerade mal nach dem erwähnten Buch geschnüffelt! Klingt interessant. Ist sicher nicht verkehrt, wenn ich hier mal den Inhalt einbringe, vielleicht nützt das.

 

"Das Siedlungsschiff Ragtime dockt im Lagos-System an, nachdem es Lichtjahre gereist ist, um eintausend schlafende Seelen in die neue Heimat auf dem Planeten Bloodroot zu bringen. Als Michelle »Shell« Campion, Erste Offizierin der Ragtime, nach zehn Jahren aus dem künstlichen Schlaf aufwacht, muss sie feststellen, dass die kommandierende KI des Schiffs größtenteils außer Betrieb ist und ein Dutzend Passagiere ermordet wurden. Unter Quarantäne gestellt, versucht sie verzweifelt die Kontrolle über das Schiff wiederzuerlangen und herauszufinden, was passiert ist. Dabei wird sie von Rasheed Fin, einen in Ungnade gefallenen Ermittler aus der Kolonie, und seiner künstlichen Partnerin Salvo unterstützt. Doch langsam kristallisiert sich heraus, dass nicht nur die verbliebenen Passagiere auf dem Schiff um ihr Überleben kämpfen müssen, sondern auch die Kolonie Bloodroot einer tödlichen Bedrohung aus dem All ausgesetzt ist.

Tade Thompsons neuer Roman ist gleichzeitig Krimi, Weltraumoper, Gothic-Horror und Survival-Abenteuer, alles neu interpretiert durch die Linse des Afrofuturismus"

 

--- Afrofuturismus. (what?)


Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#12 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4000 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 19 January 2023 - 06:01

Fern vom Licht des Himmels habe ich gestern angefangen, das beginnt jedenf vielversprechend!
Könnte Mal wieder ein Roman im All sein, für den ich mich begeistere

Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:In Flammen von Paul Auster
  • (Buch) als nächstes geplant:Liebe ist der Plan von Tiptree
  • • (Buch) Neuerwerbung: Locus No. 744
  • • (Film) gerade gesehen: Räuber Hotzenplotz
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#13 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9135 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 19 January 2023 - 09:54

Hallo Selma,

naja, so schlimm sind die Zeiten ja nun doch nicht, aber weil ich ja ein Händchen dafür habe Bücher vorzuschlagen, die nicht gewählt werden, habe ich für den Januar nicht Tade Thompsons "Fern vom Licht des Himmels" vorgeschlagen. Aber wer weiß, vielleicht macht das ja jemand für den März ... :ph34r:

 

Da könnte ich mich sogar breitschlagen lassen, wäre ich nicht so beim DSFP eingespannt, (da ist dieses Jahr wirklich eine Menge zu bewältigen) denn der Roman steht bereits hier in meinem Regal.



#14 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4000 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 19 January 2023 - 10:08

Da könnte ich mich sogar breitschlagen lassen, wäre ich nicht so beim DSFP eingespannt, (da ist dieses Jahr wirklich eine Menge zu bewältigen) denn der Roman steht bereits hier in meinem Regal.

 

Ach, so zur Erholung zwischendurch ... ich erhole mich gerade ganz prächtig mit vierzig Jahre alten Büchern oder dem neuesten Kram aus dem anglo-amerikanischen Sprachraum. 


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:In Flammen von Paul Auster
  • (Buch) als nächstes geplant:Liebe ist der Plan von Tiptree
  • • (Buch) Neuerwerbung: Locus No. 744
  • • (Film) gerade gesehen: Räuber Hotzenplotz
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#15 T. Lagemann

T. Lagemann

    Who cares

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1317 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 19 January 2023 - 15:34

Hallo Selma,


 

--- Afrofuturismus. (what?)

och, ist der Afrofuturimus an dir vorbeigeschwappt? Nun, mit Nnedi Okarofars Roman "Binti" ist der Afrofuturismus sogar in den Genuss des KLP (2018) und anderer SF-Preise gekommen. Frau Okarofars Roman "Lagune" war übrigens 2016 ein Neuerscheinungslesezirkel (an dem du Teil genommen hast).

 

Tante Suchmaschine ist übrigens nach wie vor sehr hilfsbereit ... -> https://de.wikipedia.../Afrofuturismus

 

Viele Grüße

Tobias


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

"Sentences are stumbling blocks to language."

(Jack Kerouac in einem Interview mit der New York Post, 1959)
  • (Buch) gerade am lesen:Ich lese zu schnell, um das hier aktuell zu halten.
  • • (Film) gerade gesehen: Im Westen nichts Neues

#16 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2511 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 24 January 2023 - 09:01

Ja, danke - ich erinnere mich jetzt wieder. Na, "Binti" war auch nicht so der Burner ... 

Klar könnte ich Dr. Google fragen - aber wie soll ich dann hier auf meine 3000 Beiträge kommen?


Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#17 T. Lagemann

T. Lagemann

    Who cares

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1317 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kohlscheid

Geschrieben 24 January 2023 - 09:18

Hallo Selma,

Ja, danke - ich erinnere mich jetzt wieder. Na, "Binti" war auch nicht so der Burner ... 

Klar könnte ich Dr. Google fragen - aber wie soll ich dann hier auf meine 3000 Beiträge kommen?

Wissen ist Macht!

 

Mit vergnügten Grüßen

Tobias


"Wir sind jetzt alle Verräter."
"Ha!", machte die alte Dame. "Nur wenn wir verlieren."

(James Corey, Calibans Krieg)

"Sentences are stumbling blocks to language."

(Jack Kerouac in einem Interview mit der New York Post, 1959)
  • (Buch) gerade am lesen:Ich lese zu schnell, um das hier aktuell zu halten.
  • • (Film) gerade gesehen: Im Westen nichts Neues

#18 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4000 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 24 January 2023 - 10:02

Binti hat mir nur zum Teil gefallen - aber Fern vom Licht des Himmels habe ich mittlerweile durch und es war ziemlich super (wenn auch nicht wirklich ein fairer Krimi, aber ein guter SF-Roman)


P.S.: Ich arbeite mich langsam auf 4000 Einträge vor, was nach nur ungefähr eineinhalb Jahren hier wohl ziemlich wild ist


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig (Webseite wird demnächst aber eingestellt)

 

Zu meinen Podcasts hier entlang

  • (Buch) gerade am lesen:In Flammen von Paul Auster
  • (Buch) als nächstes geplant:Liebe ist der Plan von Tiptree
  • • (Buch) Neuerwerbung: Locus No. 744
  • • (Film) gerade gesehen: Räuber Hotzenplotz
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4



Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Lesezirkel, 2023, Neuerscheinungen

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0