Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Kai Meyer - Die Krone der Sterne

Kai Meyer Die Krone der Sterne Lesezirkel Neuerscheinungen März 2017

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
61 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Kai Meyer - Die Krone der Sterne (11 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Das Buch insgesamt fand ich:

  1. fantastisch (2 Stimmen [18.18%])

    Prozentsatz der Stimmen: 18.18%

  2. gut (5 Stimmen [45.45%])

    Prozentsatz der Stimmen: 45.45%

  3. durchschnittlich (2 Stimmen [18.18%])

    Prozentsatz der Stimmen: 18.18%

  4. mäßig (2 Stimmen [18.18%])

    Prozentsatz der Stimmen: 18.18%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Stil und Sprache fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (8 Stimmen [72.73%])

    Prozentsatz der Stimmen: 72.73%

  3. durchschnittlich (3 Stimmen [27.27%])

    Prozentsatz der Stimmen: 27.27%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Story und Figuren fand ich:

  1. fantastisch (2 Stimmen [18.18%])

    Prozentsatz der Stimmen: 18.18%

  2. gut (5 Stimmen [45.45%])

    Prozentsatz der Stimmen: 45.45%

  3. durchschnittlich (2 Stimmen [18.18%])

    Prozentsatz der Stimmen: 18.18%

  4. mäßig (2 Stimmen [18.18%])

    Prozentsatz der Stimmen: 18.18%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Figuren und Charakterisierung fand ich:

  1. fantastisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  2. gut (6 Stimmen [54.55%])

    Prozentsatz der Stimmen: 54.55%

  3. durchschnittlich (3 Stimmen [27.27%])

    Prozentsatz der Stimmen: 27.27%

  4. mäßig (1 Stimmen [9.09%])

    Prozentsatz der Stimmen: 9.09%

  5. mies (1 Stimmen [9.09%])

    Prozentsatz der Stimmen: 9.09%

Setting und Hintergrund fand ich:

  1. fantastisch (4 Stimmen [36.36%])

    Prozentsatz der Stimmen: 36.36%

  2. gut (5 Stimmen [45.45%])

    Prozentsatz der Stimmen: 45.45%

  3. durchschnittlich (2 Stimmen [18.18%])

    Prozentsatz der Stimmen: 18.18%

  4. mäßig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Grundidee und Thema fand ich:

  1. fantastisch (2 Stimmen [18.18%])

    Prozentsatz der Stimmen: 18.18%

  2. gut (4 Stimmen [36.36%])

    Prozentsatz der Stimmen: 36.36%

  3. durchschnittlich (4 Stimmen [36.36%])

    Prozentsatz der Stimmen: 36.36%

  4. mäßig (1 Stimmen [9.09%])

    Prozentsatz der Stimmen: 9.09%

  5. mies (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Das Buch ist meiner Meinung nach (Mehrfachauswahl möglich):

  1. actiongeladen (9 Stimmen [31.03%])

    Prozentsatz der Stimmen: 31.03%

  2. anspruchsvoll (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. brutal (1 Stimmen [3.45%])

    Prozentsatz der Stimmen: 3.45%

  4. düster (2 Stimmen [6.90%])

    Prozentsatz der Stimmen: 6.90%

  5. erotisch (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  6. gruselig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  7. langweilig (3 Stimmen [10.34%])

    Prozentsatz der Stimmen: 10.34%

  8. lustig (2 Stimmen [6.90%])

    Prozentsatz der Stimmen: 6.90%

  9. romantisch (4 Stimmen [13.79%])

    Prozentsatz der Stimmen: 13.79%

  10. ruhig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  11. seicht (1 Stimmen [3.45%])

    Prozentsatz der Stimmen: 3.45%

  12. spannend (7 Stimmen [24.14%])

    Prozentsatz der Stimmen: 24.14%

  13. traurig (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  14. vulgär (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  15. nichts von alledem (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#1 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.278 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 20 Februar 2017 - 17:39

Ab dem 1. März geht es in diesem Thread um

 

Kai Meyer mit Die Krone der Sterne.

 

Ich wünsche allen einen angenehmen und unterhaltsamen Lesezirkel.

 

(Das Buch hat auch schon einen eigenen Thread .)



#2 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.650 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 01 Mrz 2017 - 19:00

Ohne den Zirkel hätte ich mir wohl kein Buch von Kai Meyer gekauft. Habe vor etlichen Jahren mal zwei gelesen und war nicht so angetan. Aber dieses hier geht richtig flott los: so eine "Kathedrale" würde sich auch fantastisch auf der Kinoleinwand machen.


Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#3 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.355 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 02 Mrz 2017 - 15:17

Das Buch beeindruckt schon, wo andere nur weißes Papier zeigen: Die Illustrationen bringen mich als Leser in die rechte Vorfreude-Stimmung.

 

Schon nach wenigen Seiten werden dann die anonym maskierten Schergen des Bösen durch einen simplen Taschenspielertrick an der Nase rumgeführt und es wird fleißig in den Lüftungsschächten eines museumsreifen Raumschiffs rumgeklettert, um am Ende von Kapitel 1 in einen Cliffhanger zu münden, der einem das Gefühl vermittelt, in einem Pageturner gefangen zu sein. (Der Cliffhanger ist aber selbst ein Taschenspielertrick, denn das nächste Kapitel beginnt ja direkt mit dem nächsten Satz).

 

Die Zielgruppe wird begeistert applaudieren. Ich gehöre zwar nicht dazu, lese aber trotzdem interessiert weiter.


Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: ERRUNGENSCHAFT FREIGESCHALTET ||| uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de

#4 Diboo

Diboo

    Kaisertentakel

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.089 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 02 Mrz 2017 - 15:22

Ich finde, man darf die literarische Bedeutung von Lüftungsschächten nicht unterschätzen!


"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)

"Anyone who doesn't fight for his own self-interest has volunteered to fight for someone else's."
(The Cynic's book of wisdom)

Mein Blog
 


#5 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.355 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 02 Mrz 2017 - 16:21

Ebensowenig wie jene von weiten Umhängen, unter denen man Waffen verstecken kann, auch wenn weite Kleidung gelegentlich andere bedeutsame Elemente zu verdecken droht.


Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: ERRUNGENSCHAFT FREIGESCHALTET ||| uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de

#6 FOX

FOX

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 188 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 02 Mrz 2017 - 17:29

Hey, lest nicht so schnell. Bin gestern im ersten Kapitel eingeschlafen (lag aber nicht am Buch, sondern am Wein).

Aber, da am WE nichts anliegt hole ich dann vielleicht auf.



#7 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.355 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 03 Mrz 2017 - 08:32

Keine Sorge. Ich hatte schon vor einiger Zeit angefangen, aber nach Kapitel 1 pausiert, um hier im richtigen Tempo dabei sein zu können.


Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: ERRUNGENSCHAFT FREIGESCHALTET ||| uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de

#8 Oliver

Oliver

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.744 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zeven

Geschrieben 03 Mrz 2017 - 09:43

um am Ende von Kapitel 1 in einen Cliffhanger zu münden, der einem das Gefühl vermittelt, in einem Pageturner gefangen zu sein. (Der Cliffhanger ist aber selbst ein Taschenspielertrick, denn das nächste Kapitel beginnt ja direkt mit dem nächsten Satz).

 

Die Zielgruppe wird begeistert applaudieren. Ich gehöre zwar nicht dazu, lese aber trotzdem interessiert weiter.

Hm. Der Satz mit dem Taschenspielertrick erschließt sich mir nicht, wieso darf ein Autor seine Leser nicht zum Weiterlesen motivieren? Ein Cliffhanger am Ende eines Kapitels ist doch legitim und in Ordnung?! Wieso konnotierst Du durch das Wort "gefangen" das Wort Pageturner negativ? Das habe ich noch nie gehört, dass das Wort jemand in einen negativen Zusammenhang stellt.


  • (Buch) gerade am lesen:"Tales of the Shadowmen 1", J.-M. Lofficier (ed.)
  • (Buch) als nächstes geplant:"Tales of the Shadowmen 2", J.-M. Lofficier (ed.)
  • • (Buch) Neuerwerbung: Sherlock Holmes - Aus den Geheimakten des Weltdetektivs (Sammelband, 1973, mit 15 Heftromanen (1907/1908))
  • • (Film) gerade gesehen: "Das Testament des Dr. Mabuse" (Fritz Lang)
  • • (Film) als nächstes geplant: "Jurassic World: Dominion" (Dinos!!!!!)
  • • (Film) Neuerwerbung: "Judex" (Louis Feuillade)

#9 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.650 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 03 Mrz 2017 - 17:30

Ich habe ein wenig Probleme mit dieser ach so großen Liebe zwischen Iniza und Glanis. Ist so ein bißchen Iny Lorenz - aber die Space Opera drumherum finde ich toll. 

Spoiler


Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#10 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.355 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 03 Mrz 2017 - 17:46

 

 

[color=rgb(40,40,40);font-family:helvetica, arial, sans-serif;]Der Satz mit dem Taschenspielertrick erschließt sich mir nicht, wieso darf ein Autor seine Leser nicht zum Weiterlesen motivieren? Ein Cliffhanger am Ende eines Kapitels ist doch legitim und in Ordnung?![/color]

Es war nicht negativ gemeint. Ich mache es selbst manchmal so. Aber es gibt schon eine Besonderheit: Das nächste Kapitel schließt inhaltlich unmittelbar an. Quasi mit dem nächsten Satz. Rein erzähltechnisch ist der Kapitelsprung unnötig, weil weder die Handlungsebene noch -Ort oder -Zeit wechseln. Man könnte den Kapitelsprung daher als "künstlich" bezeichnen und somit auch die dadurch geschaffene Spannung. Das ist nicht verwerflich - und doch irgendwie ein Taschenspielertrick  :happy:

 

 

 

[color=rgb(40,40,40);font-family:helvetica, arial, sans-serif;]Wieso konnotierst Du durch das Wort "gefangen" das Wort Pageturner negativ?[/color]

Ich finde es nicht negativ, sich in einem Pageturner gefangen zu fühlen. Es fühlt sich in etwa so an, wie in einem Spiel wie Civilization "nur noch eine einzige Runde" zu spielen. Und zwar die ganze Nacht.

Da gibt es nichts zu bereuen...


Bearbeitet von Uwe Post, 03 Mrz 2017 - 17:49.

Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: ERRUNGENSCHAFT FREIGESCHALTET ||| uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de

#11 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 16.195 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 03 Mrz 2017 - 20:15

Ich habe ein wenig Probleme mit dieser ach so großen Liebe zwischen Iniza und Glanis. Ist so ein bißchen Iny Lorenz 

Was meinst Du damit?

Die Hintergründe werden ja noch beleuchtet, aber diese Beziehung ist ja Setting. Find ich besser, als das große Verlieben während der Handlung.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen: Cheon Seon-ran – Tausend Arten von Blau

#12 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.650 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 04 Mrz 2017 - 14:59

Hm, mir sind Bücher ohne "großes Verlieben" halt lieber. Bin nicht sonderlich romantisch veranlagt, leider. Ich habe jetzt auch weitergelesen (S. 140) und finde immer noch, es ginge auch ohne Glanis ... Iniza könnte dann mit dem vernarbten, zynischen Kranit die Antigrav-Matraze strapazieren ... Sorry. Trotzdem gefällt mir die Geschichte, das sind jetzt nur Details. 

Spoiler
Reine Geschmackssache.


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 04 Mrz 2017 - 15:03.

Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#13 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13.367 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 06 Mrz 2017 - 01:15

Ich hab erst gestern (Samstag) damit angefangen, weil mein Buchladen (Otherland) es am Wochenende davor nicht mehr da hatte. (Ausverkauft!) Bekam den Wälzer also erst gestern in die Hand...

 

Die erste Freude an den Zeichnungen der 1. Seiten hinterm Buchdeckel ging ein wenig verloren, als "Koryantum" vorkam. Da kam mir vorübergehend das Ganze wie ein Versuch ein dt. $tar War$ in Buchform zu beginnen, durch heftiges Hommagieren/Assoziieren (Brackett-Widmung). Auch die ersten Seiten wirkten ein wenig so.

 

Dann fiel mir ein, dass ja auch SW eine Hommage ist. Gutmütigerweise ( :qangel:) nehme ich also einfach an, SW liegt auf einem anderen Strahl derselben güldenen SF-Quelle. Bin also nach ca. 5 Seiten gespannt was noch auf diesem Strahl hier zu finden ist...


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 06 Mrz 2017 - 01:29.

/KB

Yay! SF-Dialog Ende März...
Senator: Und dies ist nun die Epoche der Laser?

Farmer: [..] Die Anzahl der Menschen auf der Erde, die voller Hass/Frustration/Gewalt sind, ist zuletzt furchterregend schnell gewachsen. Dazu kommt die riesige Gefahr, dass das hier in die Hände nur einer Gruppierung oder Nation fällt... (Schulterzucken.) Das hier ist zuviel Macht für eine Person oder Gruppe, in der Hoffnung dass sie vernünftig damit umgehen. Ich durfte nicht warten. Darum hab ich es jetzt in die Welt verstreut und kündige es so breit wie möglich an.

Senator: (erblasst, stockt) Wir werden das nicht überleben.

Farmer: Ich hoffe Sie irren sich, Senator! Ich hatte eben nur eine Sache sicher kapiert - dass wir weniger Chancen dazu morgen haben würden als heute.

(Leiter eines US-Congress-Kommittees vs. Erfinder des effektivsten Handlasers, den es je gab, grob übersetzt aus der 1. KG aus Best of Frank Herbert 1965-1970, im Sphere-Verlag, Sn. 38 & 39, by Herbert sr.)


#14 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.650 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 06 Mrz 2017 - 09:00

Übers Wochenende "gönnte" ich mir weitere Portionen des Buches (b. S. 250). Das bunte Getümmel gefällt immer noch, allerdings irritiert

Spoiler
Das erinnert an meine Probleme mit Kais früheren Werken ... eindeutig habe ich hier einen harmoniebedürftigen Autor vor mir. 


Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#15 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 16.195 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 06 Mrz 2017 - 09:05

Solange ich keine Leiche sehe, ist der nicht tot!  :aliensmile:


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen: Cheon Seon-ran – Tausend Arten von Blau

#16 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.650 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 06 Mrz 2017 - 09:08

@ lapismont: Vielleicht weißt du ja mehr - aber "Feuerball"????


Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#17 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 16.195 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 06 Mrz 2017 - 09:19

@ lapismont: Vielleicht weißt du ja mehr - aber "Feuerball"????

Ich weiß gar nix, bin aber voller Hoffnung.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen: Cheon Seon-ran – Tausend Arten von Blau

#18 Kai Meyer

Kai Meyer

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 17 Beiträge

Geschrieben 06 Mrz 2017 - 11:56

Übers Wochenende "gönnte" ich mir weitere Portionen des Buches (b. S. 250). Das bunte Getümmel gefällt immer noch, allerdings irritiert

Spoiler
Das erinnert an meine Probleme mit Kais früheren Werken ... eindeutig habe ich hier einen harmoniebedürftigen Autor vor mir. 

 

Da melde ich mich mal kurz zu Wort. Olfur tut, was er tut, nicht für Shara, sondern für die Muse. Das sagt er ja auch recht deutlich und es passt - jedenfalls in dem Bild, das ich von ihm habe - zu der langen Zeit, die er mit der Muse verbracht hat. (Und, so der Plan, in Band 2 erfahren wir, dass dies nicht das erste Opfer war, das er für sie gebracht hat.)



#19 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.650 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 07 Mrz 2017 - 17:57

@ Kai Meyer: Lieb, dass du dich einschaltest. Natürlich stehst du zu deinen Spannungsbögen! Aber jeder von uns AutorInnen hat eben sein eigenes Temperament. Vermutlich passen wir zwei beiden nicht so gut zusammen. Dennoch: das Buch gefällt mir immer noch. Tolle Ideen!  

Spoiler


Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#20 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13.367 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 07 Mrz 2017 - 19:18

(Notiz an selbst: Kais Posts noch NICHT lesen - sind zu weit vor meinem Lesepunkt im Buch vom Rückdeckel betrachtet. -- Und: Ich befinde mich "unter AutorInnen" im Zirkel; versuche mich, den scheinbar letzten Normalleser im Zirkel, also zitternd zu behaupten im Abtausch über mehr oder weniger blühenden Stil & Wort-Span-Bögen und so... :qdevil: :P)


/KB

Yay! SF-Dialog Ende März...
Senator: Und dies ist nun die Epoche der Laser?

Farmer: [..] Die Anzahl der Menschen auf der Erde, die voller Hass/Frustration/Gewalt sind, ist zuletzt furchterregend schnell gewachsen. Dazu kommt die riesige Gefahr, dass das hier in die Hände nur einer Gruppierung oder Nation fällt... (Schulterzucken.) Das hier ist zuviel Macht für eine Person oder Gruppe, in der Hoffnung dass sie vernünftig damit umgehen. Ich durfte nicht warten. Darum hab ich es jetzt in die Welt verstreut und kündige es so breit wie möglich an.

Senator: (erblasst, stockt) Wir werden das nicht überleben.

Farmer: Ich hoffe Sie irren sich, Senator! Ich hatte eben nur eine Sache sicher kapiert - dass wir weniger Chancen dazu morgen haben würden als heute.

(Leiter eines US-Congress-Kommittees vs. Erfinder des effektivsten Handlasers, den es je gab, grob übersetzt aus der 1. KG aus Best of Frank Herbert 1965-1970, im Sphere-Verlag, Sn. 38 & 39, by Herbert sr.)


#21 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.650 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 08 Mrz 2017 - 14:07

@ ja, yip, du musst ganz tapfer sein! Ich habe das aber jetzt mal nur so nachgeplappert, weil es hier so oft behauptet wird. Man bekommt auch durchaus diesen Eindruck.

 

Spoiler


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 08 Mrz 2017 - 14:33.

Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#22 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.355 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 09 Mrz 2017 - 08:40

Die Story entwickelt sich mit Spannung und Tempo weiter. Freilich ist der Waffenmeister dafür eine sehr "praktische" Figur, sagt er doch ständig Dinge wie:

 

Spoiler

 

...statt seine Pläne klar zu kommunizieren, was freilich die Spannung nehme würde. Er führt die Hauptfigur und so den Leser mehrfach in die Irre, zum Beispiel auch, als er plötzlich (um Inizas Aufmüpfigkeit zu bremsen?) behauptet, 

 

Spoiler

 

Die Rettungsaktion wirkt ein bisschen undurchdacht. Dass...

 

Spoiler

 

Jede Menge bunte Ideen, die man als Leser freilich nicht allzu sehr hinterfragen sollte. Auch...

 

Spoiler

 

...das sind alles mittelalterlich-märchenhafte Versatzstücke, aus denen sich ein opulentes Abenteuer schmieden lässt, und genau das tut der Autor mit Erfolg. Es geht hier vor allem um coole, kinoreife Showeffekte. Sagte ich schon "opulent"?  :happy:

 

(Sind inzwischen alle in Kapitel 4 angekommen? Die vielen Spoiler-Tags machen das Schreiben hier etwas umständlich.)

 


Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: ERRUNGENSCHAFT FREIGESCHALTET ||| uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de

#23 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13.367 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 09 Mrz 2017 - 11:49

(Es reicht - mir - völlig wenn du am Anfang deines Posts kurz notierst wo* du gerade bist, Uwe. Ich stehe kurz vor der 100. Seite - werde bei Erreichen heute abend was dazu schreiben.

 

* Da wir alle das genau gleiche Buch lesen, reicht hier die Seitenzahl, denke ich...)

 

@Selma: Ich bin ja der, der das mit SFN=AutorInnen-Board öfter behauptet. Keine Sorge, ich piekse da nur ein wenig... :doctor: Und helfe Autoren - anderswo im Board - dran zu denken, dass hier auch - potenziell ihre - "echte" Leser mitlesen.


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 09 Mrz 2017 - 11:53.

/KB

Yay! SF-Dialog Ende März...
Senator: Und dies ist nun die Epoche der Laser?

Farmer: [..] Die Anzahl der Menschen auf der Erde, die voller Hass/Frustration/Gewalt sind, ist zuletzt furchterregend schnell gewachsen. Dazu kommt die riesige Gefahr, dass das hier in die Hände nur einer Gruppierung oder Nation fällt... (Schulterzucken.) Das hier ist zuviel Macht für eine Person oder Gruppe, in der Hoffnung dass sie vernünftig damit umgehen. Ich durfte nicht warten. Darum hab ich es jetzt in die Welt verstreut und kündige es so breit wie möglich an.

Senator: (erblasst, stockt) Wir werden das nicht überleben.

Farmer: Ich hoffe Sie irren sich, Senator! Ich hatte eben nur eine Sache sicher kapiert - dass wir weniger Chancen dazu morgen haben würden als heute.

(Leiter eines US-Congress-Kommittees vs. Erfinder des effektivsten Handlasers, den es je gab, grob übersetzt aus der 1. KG aus Best of Frank Herbert 1965-1970, im Sphere-Verlag, Sn. 38 & 39, by Herbert sr.)


#24 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.355 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 10 Mrz 2017 - 10:55

Eingangs Kapitel 5 schimmert kurz durch, woher der Autor kommt: Die beiden ersten Absätze könnten wortwörtlich aus einem Fantasy-Roman stammen, wie auch der Name Share Bitterstern. Diese Frauenfigur wird nicht nur geschickt eingeführt, nämlich direkt mit einem Konflikt an der Backe und über einen Dialog mit einer ebenfalls interessanten Nebenfigur (dem Sohn des Schergen): Indem sie in eine klassische Männerrolle schlüpft (Schürfer: man denkt sofort an den Wilden Westen, alles männliche Männer!), gerät sie automatisch als androgyne, "starke" Figur.

 

(Ein klitzekleiner Fehler scheint mir auf Seite 87 passiert zu sein: Dort und auch später ist immer von vier Bewaffneten die Rede, in einem Satz steht aber "sechs".)

 

Bis zum Ende von Kapitel 7 verflechtet der Autor geschickt die Handlungsstränge. Und, ja, ein wenig neige ich inzwischen dazu, Selma zuzustimmen: Inizas Verlangen nach Glanis nervt ein bisschen, obwohl es sicher plausibel ist. Wir alle waren mal jung und haben uns nach einer Person des anderen Geschlechts verzehrt. Ich denke, dass eine Lesergruppe jüngeren Alters überhaupt kein Problem mit diesen Motiven hat. Und, ganz ehrlich: Wir alle WOLLEN, dass ein SF-Buch eine solche Gruppe erreicht  :happy:

 

Das einzige, das mir bislang fehlt, sind Aliens, und seien es semiintelligente Haustiere oder wenigstens eine Fauna. Nicht einmal, als Shara durch die Landschaft Nurdenmarks wandert, finden wir so etwas wie eine einheimische Alien-Tierwelt vor. Dieser anthropozentrische Ansatz, dass die ganze Gegend nur von Menschen bewohnt wird, behagt mir einfach nicht. Die ansonsten farbige Welt tröstet bisher einigermaßen darüber hinweg, und vielleicht kommt ja auch noch was, ich bin ja erst bei einem Fünftel des Buchs.


Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: ERRUNGENSCHAFT FREIGESCHALTET ||| uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de

#25 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.650 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 10 Mrz 2017 - 12:30

Doch, Shara ist auf jeden Fall äußerst interessant. Und so ein paar urige Ureinwohner wären auch nicht schlecht ... obwohl: Hexenorden! Die habe die garantiert geno-zensiert ...

 

Spoiler


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 10 Mrz 2017 - 12:32.

Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 


#26 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13.367 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 11 Mrz 2017 - 12:35

Ich bin nun auf S. 106, also am Ende von Kapitel 9.
 
Negatives bisher (eher Kleinigkeiten)...

    [*]Dass der Plot und diverse von StarWars sich immer wieder ähneln, zeigt stark, dass beides die Zeiten wo Hamilton und Brackett am produktivsten waren, "hommagiert". Momentan stört mich das noch eher als dass es angenehm wirkt.
    [*]Physikberatung fehlte wohl hier und da. V.a. die Laser & Blasterstrahlen haben's mir (nicht!) angetan; was ist z.B. ein Laserbolzen?!
    [*]Bei dem Namen Glanis musste ich die ersten 4 Male (ihn lesend) kichern.
    [*]Einige Grammatikfehler hier und da (so im Schnitt 1 pro 50 Seiten)...
    [/list]Positives...

      [*]Die Sache mit dem Katarakt und wie er zustande kam, ist (nicht nur astrophysisch) sehr cool. Allerdings müsste dieser m.E. über die Jahrhunderte ständig schrumpfen, wenn er nicht noch immer "in die Vertikale" expandiert.
      [*]Der Waffenmeister erinnert mich stark an eine Figur aus Miyazakis Nausicäa-Serie. Den hab ich nun immer vor Augen wenn es um die Buchvariante geht... :D q:)d
      [*]Sharas Zusammenkunft mit letzterem wird spannend aufgebaut. Ihr Schiff mit dem sich drehenden Gesicht ist gelungen. :o
      [/list]Jetzt sehe ich mir mal einige Posts von Uwe oben an... (5-Min.-später-Edit:) Zu deiner Kritik der Verfolgungsjagd (oben in Post #22): Ich fand sie Ok. Dass das wartende Schiff hinne gemacht wurde, war doch wg. einem Fehler der Gejagten, oder? Müsste ich nochmal finden, die Stelle, & nachlesen. Die Verzierung der Story bisher fand ich gut; "opulent" wäre mir jetzt nicht dazu eingefallen. Ich fand's einfach angenehm.

      Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 11 Mrz 2017 - 18:15.

/KB

Yay! SF-Dialog Ende März...
Senator: Und dies ist nun die Epoche der Laser?

Farmer: [..] Die Anzahl der Menschen auf der Erde, die voller Hass/Frustration/Gewalt sind, ist zuletzt furchterregend schnell gewachsen. Dazu kommt die riesige Gefahr, dass das hier in die Hände nur einer Gruppierung oder Nation fällt... (Schulterzucken.) Das hier ist zuviel Macht für eine Person oder Gruppe, in der Hoffnung dass sie vernünftig damit umgehen. Ich durfte nicht warten. Darum hab ich es jetzt in die Welt verstreut und kündige es so breit wie möglich an.

Senator: (erblasst, stockt) Wir werden das nicht überleben.

Farmer: Ich hoffe Sie irren sich, Senator! Ich hatte eben nur eine Sache sicher kapiert - dass wir weniger Chancen dazu morgen haben würden als heute.

(Leiter eines US-Congress-Kommittees vs. Erfinder des effektivsten Handlasers, den es je gab, grob übersetzt aus der 1. KG aus Best of Frank Herbert 1965-1970, im Sphere-Verlag, Sn. 38 & 39, by Herbert sr.)


#27 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.355 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 11 Mrz 2017 - 19:39

Kapitel 8 hat mich erstmal ein bisschen stutzen lassen. Und zwar an der Stelle, wo Shara die Wachposten aus dem Weg räumt. Anscheinend haut sie die einzeln (steht jedenfalls da) bewusstlos, zieht sie in eine Ecke und schneidet dort den Bewusstlosen eiskalt die Kehle durch (dass sie das nicht an Ort und Stelle tut, schließe ich daraus, dass explizit gesagt wird, dass sie kein Blut hinterlässt, aber wer schonmal jemandem die Kehle durch... äääh, wer schonmal ein paar Folgen Game of Thrones geschaut hat, weiß, dass das Aufschlitzen des Halses... eine ziemliche Sauerei ist). Lange Rede usw.: In diesem Kapitel zeigt das bis dahin eher bemitleidenswerte Opfer sein wahres Gesicht, nämlich das einer Teilzeit-Psychopathin. Das ist auch so eine geschickte Wendung, die den Autor auszeichnet. Spätestens jetzt dürfte jeder Leser begriffen haben, dass ein Leben in dieser Gegend des Weltalls nicht viel wert ist. Die Frage ist, ob das auch Hauptfiguren zu spüren bekommen. Ich bin gespannt.

 

Was die Laserbolzen angeht - über die bin ich auch gestolpert. Dann fiel mir wieder ein, dass da irgendwo "Fantasy" auf dem Buch steht. Sowas kann man unter dieser Prämisse dann ganz gut "erdulden"  :happy: Auf einen Preis für physikalische Korrektheit oder philosophischen Tiefgang hat der Autor es jedenfalls nicht abgesehen - aber das verlangt ja auch keiner.


Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: ERRUNGENSCHAFT FREIGESCHALTET ||| uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de

#28 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.769 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 11 Mrz 2017 - 21:42

Lichtbolzen & Co; zu der geschilderten "Physik" im Roman:

 

 

"... Ich will den Leser emotional packen, ihn ein märchenhaftes All erleben lassen, wie wir es uns vorstellen, wenn wir nachts hinauf in den Sternenhimmel schauen. Ich pfeife auf Astrophysik, genau wie Hamilton, und male stattdessen den Kosmos in bunten Farben und als Abenteuerspielplatz."

 

Zitat aus:

 

http://www.scifinet....ndpost&p=351148

 

Immerhin ein geradliniges Statement des Autors. Die Tücke liegt aus meiner Sicht darin, dass man möglicherweise sehr leicht eine Schwelle überschreitet, die den Roman -- selbst ohne geringste Spuren von Hard-SF-Anspruch --  unlogisch wirken lässt. 

 

Mit wissenschaftlich Nachdenken auf OFF und Weiterlesen geht's dann wieder irgendwie. Ich hab mir das bei manchen neueren SF-Filmen angewöhnt.

 

Apropos Film: Das Lesen lauft bei mir ausgeprägt filmhaft ab. Dauernd tauchen vor dem inneren Auge Stücke aus Star Wars und vielen anderen Filmen auf. Gut, die Troopers haben rote Rüstungen, die Sternenfestungen sind in ultra-mega-giga-manieristischen Spätbarock gehalten, so what?.

 

Auch so ein Tentakel-Viehzeug (der einzige Alien?) kommt vor. Halt nicht im Inneren eines Asteroiden, dafür zu Füßen irgendwelcher riesenhaften Säulenheiliger, die auf einem Schiff herumstehen. Bene Gesserit gibt's auch, sie heißen nur anders und sind eher eine getunte Variante.

 

Der Millenium Falke ist noch ausgeprägter sichelförmig (ein goldfarbenes Kipferl) und war einmal ein Bordell: das gefällt!

 

Das Buch macht Spaß!


Austriae Est Imperare Orbi Universo


#29 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13.367 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 11 Mrz 2017 - 22:00

Juhuu, noch ein Nicht-Autor stößt zum Zirkel! Willkommen, Jakob!

 

@Uwe: Ich finde Shara ist keine Psychopathin - sie ist inzwischen nur verzweifelt unterwegs den Schietplaneten zu verlassen, der sie Jahre lang malträtiert hat. Sie ist eine Soldatin und musste eine Entscheidung treffen, also: Viererabmurks. Dass die vier das evtl. nicht verdient haben, ist ein Gedanke der ihr nicht (mehr) kommt. -- Gegen die gewissenlose Abmurkserei allerorts im TV und in Comics heuer (um 2 Beispiele zu nennen) gibt's da vom Kontext viel mehr nicht zu mögen. :( Und Shara ist ja noch keine "Heldin" des Stücks... P.S. zu Lasern & so: Laser haben wenig mit Astrophysik zu tun. Aber natürlich weiß ich, dass es inzwischen "normal" ist, dass eine Strahlenhandwaffe einen möglichst hell-farbigen sichtbaren Strahl von sich geben muss in allem StarWars-/Trek-Nahen... Aber dann gibt's da ja noch den schmucken stimmaktivierten Laserring der Prinzessin - da wird es richtig beschrieben. Hier und in vielen Serien fehlt sowas wie "physics continuity" - ob man/ich damit vielleicht auf ältere Tage Geld mit verdienen könnte? :qdevil: (Aber um das zu wiederholen: Ich halte das mit den Physikpatzern für eine Kleinigkeit.)


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 11 Mrz 2017 - 22:01.

/KB

Yay! SF-Dialog Ende März...
Senator: Und dies ist nun die Epoche der Laser?

Farmer: [..] Die Anzahl der Menschen auf der Erde, die voller Hass/Frustration/Gewalt sind, ist zuletzt furchterregend schnell gewachsen. Dazu kommt die riesige Gefahr, dass das hier in die Hände nur einer Gruppierung oder Nation fällt... (Schulterzucken.) Das hier ist zuviel Macht für eine Person oder Gruppe, in der Hoffnung dass sie vernünftig damit umgehen. Ich durfte nicht warten. Darum hab ich es jetzt in die Welt verstreut und kündige es so breit wie möglich an.

Senator: (erblasst, stockt) Wir werden das nicht überleben.

Farmer: Ich hoffe Sie irren sich, Senator! Ich hatte eben nur eine Sache sicher kapiert - dass wir weniger Chancen dazu morgen haben würden als heute.

(Leiter eines US-Congress-Kommittees vs. Erfinder des effektivsten Handlasers, den es je gab, grob übersetzt aus der 1. KG aus Best of Frank Herbert 1965-1970, im Sphere-Verlag, Sn. 38 & 39, by Herbert sr.)


#30 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.650 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 13 Mrz 2017 - 17:33

Spaß macht das Buch auf jeden Fall, ich behalte es. Noch ein wenig "Mecker auf hohem Niveau": schon sehr typisch, dass die Masse an Gewaltszenen mit so gut wie keinem Sex ausgeglichen wird. Dabei weiß man doch, dass Testosteron und Todesgefahr das S-Ding befördern. Iniza hat etwas viktorianisches, so verlobt ...


Bearbeitet von Selma die Sterbliche, 13 Mrz 2017 - 17:39.

Nieder mit den Gleichmachern. Sie wollen uns durch Langeweile mürbe kriegen. Es lebe die Vielfalt, denn Gegensätze ziehen sich an!  jottfuchs.de

 

 




Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Kai Meyer, Die Krone der Sterne, Lesezirkel, Neuerscheinungen, März 2017

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0